Die Online-Ratgeber-Plattform mit Hinweisen und Tipps von und für Kontaktlinsenträger

Thema: Kurzfristiger Wechsel zw harten und weichen Linsen?

Eine Frage aus der Kategorie Formstabile Kontaktlinsen

Sehen.de

Infos zur Kontaktlinse und Brille.
Jetzt besuchen

Seh-Check.de

Kostenlose Online-Seh-Checks.
Jetzt besuchen

Moderatoren : racko, Stephan, Orchidee, SehFee

Benutzeravatar

Frage von Tobinho
15. Jun 2020, 15:27

Hallo,

Ich hoffe der lange Text schreckt nicht ab, ist aber notwendig um alle relevanten Informationen mitzuteilen.
folgendes Problem: Ich habe den Fehler gemacht jahrelange nur weiche Linsen zu tragen (die ich hervorragend vertragen habe) und dadurch Abdrücke auf der Hornhaut. Mein Augenarzt in meiner Studienstadt meinte ich dürfte weiche Linsen nurnoch 2,3 Stunden täglich tragen weil es sein könnte, dass ich andernfalls irgendwann keine Linsen mehr tragen darf und könne auf formstabile Linsen umsteigen die ich etwas länger tragen könnte. Das habe ich auch gemacht, hatte dann anfangs Probleme mit Fremdkörpergefühl uä, war dann bei meinem Augenarzt in meiner Heimat der meinte mein Auge sei in Ordnung und hat mir Tränenersatzmittel und eine Augensalbe verschrieben welche auch geholfen haben (der Augenarzt war übrigens anderer Meinung bzgl der Tragezeit, er meinte ich könnte die weichen Linsen auch länger tragen sollte nur immer wieder mal mit der Brille wechseln, sprich die Linsen nicht den ganzen Tag tragen). Trotzdem scheine ich die formstabilen Linsen nicht so gut zu vertragen, wenn ich diese länger als 4 Stunden trage bekomme ich (leichte bis mittlere) Kopfschmerzen die nach dem Ausziehen der Linsen auch noch 1,2 Stunden andauern. Mein Augen sind aber keineswegs gerötet oä, ganz im Gegenteil sind sie ziemlich "weiß" also scheint die Sauerstoffversorgung immerhin gut zu sein.

Jetzt kommen wir zum eigentlichen Problem: Wegen Corona bietet mein Optiker keine Kontaktlinsenanspassung an. Jetzt wollte ich fragen, falls sich die aktuelle Situation noch etwas zieht, ob es möglich wäre für ein paar Wochen wieder auf weiche Linsen umzusteigen bis die Kontaktlinsenanpassung wieder möglich ist von so etwas abzuraten? (Hatte Silikion-Hydrogel Linsen, die ich wie bereits erwähnt hervorragend vertragen habe, alle zwei Wochen gewechselt habe und noch einige davon habe)

Mit freundlichen Grüßen
SehFee

Antwort von SehFee
15. Jun 2020, 16:26

Hallo Tobinho,

mit deiner Vorgeschichte würde ich keine Weichlinsen-Experimente ohne vorherige Anpassung oder Rücksprache mit deinem Anpasser machen. Erst recht nicht mit ausgedehnteren Tragezeiten als denen, die du jetzt bei den Hartlinsen hast. Insofern ist es wahrscheinlich am sinnvollsten, du bleibst erstmal bei den 4 Stunden mit den Hartlinsen. Eventuell kannst du hier Stück für Stück steigern und das Fremdkörpergefühl wird besser noch bevor du eine Anpassung mit Weichlinsen machen kannst.

Viele Grüße
Die SehFee
Benutzeravatar

Antwort von Tobinho
15. Jun 2020, 16:47

SehFee hat geschrieben: 15. Jun 2020, 16:26Insofern ist es wahrscheinlich am sinnvollsten, du bleibst erstmal bei den 4 Stunden mit den Hartlinsen. Eventuell kannst du hier Stück für Stück steigern und das Fremdkörpergefühl wird besser noch bevor du eine Anpassung mit Weichlinsen machen kannst.
Ich habe ja kein Fremdkörpergefühl mehr, sondern bekomme Kopfschmerzen uä. Und die Weichlinsen wären ja die Linsen, die ich vorher bereits jahrelang ohne Probleme getragen habe. Ich bin ja erst vor drei Monaten auf Hartlinsen umgestiegen.
Ich verstehe sowieso nicht weshalb ich die weichen Linsen so gut vertragen habe und mit den harten Linsen jetzt derartige Probleme habe.
SehFee hat geschrieben: 15. Jun 2020, 16:26mit deiner Vorgeschichte würde ich keine Weichlinsen-Experimente ohne vorherige Anpassung oder Rücksprache mit deinem Anpasser machen
Das wäre ja keine Neuanpassung sondern das wären die Linsen die ich noch bis vor drei Monaten getragen habe und wunderbar vertragen habe. War immer alle 6 Monate beim Optiker und habe Silikon-Hydrogel Linsen bekommen die ich alle zwei Wochen wechseln musste. Und von denen habe ich noch welche übrig.
Kein Avatar

Antwort von ulf
15. Jun 2020, 20:08

Ich trage harte Linsen seit mehr als 30 jahren, täglich von morgens bis abends. Weiche Linsen kenne ich nicht und würde sie auch niemals wollen.
Kopfschmerzen hatte ich nie. Du brauchst aber eine gewisse Zeit ( etwa 2 Wochen) bis die Gewöhnung Auge/Kontaktlinse abgeschlossen ist. Ich würde dir raten, keinesfalls zwischen weichen und harten Linsen zu tauschen. Steigere täglich die Tragedauer und lass deinen Augen Zeit für die Gewöhnung. Das Auge braucht Zeit zu Gewöhnung..sonst wird das ganz sicher nicht klappen mit dem Umstieg auf harte Linsen. Und wenn dann trage eine Brille aber setze die weichen Linsen nicht mehr ins Auge. Ist mein Rat.
Kein Avatar

Antwort von racko
16. Jun 2020, 16:39

Bei der Umstellung von Weich auf 'Hart' kann es manchmal einige Wochen dauern bis sich die Hornhaut normalisiert hat. Dann macht auch ein Wechsel zwischen Weich und Hart nicht mehr viel aus oder das Pausieren mit den (harten) Linsen - aber da sind nicht alle Träger gleich empfindlich.

lg, racko

Professionellen Kontaktlinsenanpasser finden

Finde jetzt einen Augenoptiker in Deiner Nähe und lasse Dich beraten.

Du hast eine Frage oder bist ein wahrer Experte im Bereich der Kontaktlinsen?

Dann tritt unserem Forum bei. Wir freuen uns auf Dich.

Registrieren