Die Online-Ratgeber-Plattform mit Hinweisen und Tipps von und für Kontaktlinsenträger

Thema: Probleme mit Optiker: Mulitfocale torische formstabile Kontaktlinsen

Eine Frage aus der Kategorie Formstabile Kontaktlinsen

Sehen.de

Infos zur Kontaktlinse und Brille.
Jetzt besuchen

Seh-Check.de

Kostenlose Online-Seh-Checks.
Jetzt besuchen

Moderatoren : racko, Stephan, Orchidee, SehFee

Benutzeravatar

Frage von krischa.kristina
19. Mai 2020, 13:24

Hallo zusammen,
ich trage seit ca. 20 Jahren weiche torische Monats-Kontaktlinsen. Mit formstabilen habe ich aber auch keine Problem (d.h. kein Problem beim Einsetzen oder Tragen). Aufgrund einer Alterssichtigkeit habe ich nun 100 Euro für eine Messung für formstablie torische Multifokallinsen bezahlt. Nach einer Anprobe mit im Geschäft befindlichen formstabilen torischen multifokalen Probe-Kontaktlinsen und allen möglichen Messungen, haben wir dann erstmal probiert, ob man meine Fehlsichtigkeit doch mit günstigeren weichen Multifokal torischen Linsen berichtigen kann. Das gelang nach 3-maligen Anlauf mit hin- und her austarieren leider nicht. Die Nahsicht war einfach nicht optimal. Ich war nach dem Scheitern dann bereit mehr Geld für formstabile auszugeben. Es wurde vor deren Bestellung also nochmal alles vermessen, was es zu vermessen gab, dann wurden die beim Hersteller bestellt, also individuell angepasst. Dann kamen sie und haben so was von überhaupt nicht gepasst. In die Weite konnte ich sehen, aber die Nähe (was ja von Anfang an das Problem war, warum ich multifokale wollte) klappte es überhaupt nicht. Der Optiker hat die dann zurück an den Hersteller geschickt zur Prüfung, aber da kam nur, dass die o.k. sind und es wohl an mir liegt. Nun ist der Optiker am Ende und muss die Hälfte der Kosten der formstabilen Linsen tragen. Der Hersteller meint, wie gesagt, ich wäre das Problem. Ich bin aber generell nicht der Problemtyp. Der Optiker will, dass ich jetzt nochmal komme, und er die Linsen nochmal drübermisst. Was kann man da machen? Ist es wirklich so, dass der Hersteller sich da so unkulant zeigt? Ich dachte es wäre bei den multifokalen formstabilen LInsen schon so, dass man da mehrmals Anpassungen hat ... Oder sehe ich das falsch? Danke für eure Antworten! Liebe Grüße Kristina
Benutzeravatar

Antwort von Zelli
23. Mai 2020, 08:44

Guten Morgen Kristina, dann will ich dir mal antworten 😊. Allerdings gehöre ich nicht zu den erfahrenen und langjährigen Kontaktlinsenträgern, dennoch habe ich in den letzten Monaten einiges an Erfahrungen sammeln dürfen. Vielleicht kannst du davon profitieren. Ich habe in den letzten 2 Jahren mehrfach versucht, die passende weiche Multifokallinse zu finden. Da ich unter trockenen Augen leide und auch keinen Kompromiss in der Sehstärke eingehen wollte, blieb dann nur der Versuch, auf formstabile Linsen umzusteigen. Grundsätzlich war es einfacher als gedacht. Beim ersten Kontaktlinsenstudio, in welchem ich bislang bei der Beratung von weichen Linsen betreut wurde, gestaltete sich das Anpassen schwierig. Das Vermessen sollte insgesamt 180€ kosten, der Wechsel der Kontaktlinsen (bei nicht passender Linse und/oder Sehstärke) sollte 40 € pro Tausch kosten, die Linsen dann 700 €. Allerdings arbeitet das Studio ausschließlich mit Hecht. Da mir der Weg zu weit war, 70 km eine Strecke, und ich auch nicht verstanden habe, warum der Wechsel bezahlt werden muss, habe ich die Suchfunktion in diesem Forum genutzt und bin wohnortnah fündig geworden. Das Vermessen/Anpassen 25 €, Linsen ca. 400 €, Tausch der Linsen bis das endgültige Paar gefunden ist 0 €. Letzte Woche habe ich meine endgültigen Linsen erhalten, nach 4 mal tauschen, vorher neu vermessen etc. Und ich sehe in der Nähe, als auch in der Ferne mehr als 100%. Und wenn ich nun nach 2 oder 4 Wochen die Linsen nicht mehr möchte, weil ich sie doch nicht vertrage zum Beispiel, dann gebe ich sie zurück und bezahle nur den Service (vermessen, anpassen usw.) mit 25 €. Da ich ja ein dreimonatiges Rückgaberecht habe. Zumindest habe ich es so verstanden. Die Aussage du wärst das Problem finde ich befremdlich und das eine Linse nicht immer gleich passt, obwohl vermessen wurde, ist auch nicht ungewöhnlich. Wie gesagt, meine linke Linse wurde 4 mal angepasst, entgegen der erhobenen Werte.
Ein schönes Wochenende und LG Zelli
Benutzeravatar

Antwort von krischa.kristina
23. Mai 2020, 08:53

Hallo Zelli, danke für deine hilfreiche Antwort. Es scheint da also wirklich Unterschiede im Service zu geben! Ich wohne in München ... wo versteckt sich hier im Forum denn der Link für die Optikersuche?
Benutzeravatar

Antwort von krischa.kristina
23. Mai 2020, 12:22

Wow, das sind ja wirklich sehr lange Optikerliste für München. Hat irgendjemand vielleicht einen Favoriten in München? Speziell für multifokale formstabile Linsen?
Kein Avatar

Antwort von connie
26. Mai 2020, 11:50

Ich hab keinen Tipp für München.

Meine Erfahrung ist aber, dass sich die Augen tatsächlich noch "einstellen" können. Bei mir war es bei meinen jetzigen Linsen auch so, dass ich anfangs im Nahbereich Probleme hatte. Nach einiger Zeit ging es aber überraschend gut. Hast du dir Zeit gegeben?

Benutzeravatar

Antwort von krischa.kristina
26. Mai 2020, 12:03

Hi Connie, ich konnte mir leider keine Tage oder Wochen Zeit geben. Der Nahbereich beim arbeiten vor dem Laptop und dem Handy war ne Katastrophe. Fast noch schlimmer als mit den nicht multifokalen alten weichen LInsen. Also da hab ich auch mit Geduld und Sehanstrengungen nichts scharf sehen können. Die Buchstaben in der Nähe hatten Schatten und tränten nach unten aus ...

Professionellen Kontaktlinsenanpasser finden

Finde jetzt einen Augenoptiker in Deiner Nähe und lasse Dich beraten.

Du hast eine Frage oder bist ein wahrer Experte im Bereich der Kontaktlinsen?

Dann tritt unserem Forum bei. Wir freuen uns auf Dich.

Registrieren