Die Online-Ratgeber-Plattform mit Hinweisen und Tipps von und für Kontaktlinsenträger

Thema: Tipps bei trockenen Augen und „harten“ KL

Eine Frage aus der Kategorie Formstabile Kontaktlinsen

Sehen.de

Infos zur Kontaktlinse und Brille.
Jetzt besuchen

Seh-Check.de

Kostenlose Online-Seh-Checks.
Jetzt besuchen

Moderatoren : racko, Stephan, Orchidee, SehFee

Benutzeravatar

Frage von LinsenLisa
15. Mai 2020, 21:37

Guten Abend zusammen,

ich hoffe, das es dieses Thema hier nicht schon gibt, aber auf dem Markt ändert sich ja immer was. Daher ist ein aktueller Beitrag vllt auch nicht so schlecht :-)
Also zu mir: Ich bin kurzsichtig (-0,75) Jaaa einige würden jetzt sagen: „Da braucht man die Brille doch bloß zum Autofahren“ aber ich muss sagen, dass ich mich besonders in großen Menschenmengen sehr unbeholfen fühle. Tatsächlich mache ich das „unbeholfen fühlen“ aber lieber, als eine Brille zu tragen. Ich habe es vor ca. 1 Jahr mit weichen Tageslinsen probiert. Sie waren von Acuvue Oasys. Da die Sahara (bei Tag) ein Feuchtbiotop im Vergleich zu meinen Augen ist, hat das natürlich gar nicht geklappt. Nun habe ich seit ca. 5 Monaten formstabile Linsen. Ich habe einen sehr guten Anpasser. Ich wurde echt über mehrere Wochen mit unendlich vielen Austausch Paaren betreut und auch jetzt wird regelmäßig kontrolliert. Leider trage ich die Linsen auch nur seeeehr sporadisch, weil es etwas unangenehm für meine Augen ist. Es klappt für Max. 8h wenn ich Tropfen nehme (habe Hylo Dual ) . Mein „Traum“ ist aber die Linsen den ganzen Tag von morgens um 7 Uhr bis 23 Uhr ohne sie zu spüren zu tragen. Mein Anpasser sagt, dass meine Augen schon sehr trocken sind (wahrscheinlich PC Arbeit schuld), aber der Tränenfilm trotzdem ausreicht, aber er dennoch Tropfen empfehlen würde. Das mache ich natürlich auch. Nur trotzdem ist es noch nicht das gelbe vom Ei. Wenn ich mich 14h mit den Linsen durchquäle sind meine Augen abends aus dem All sichtbar...
Ich bin am Boden Zerstört, weil ich mich mit Brille echt unwohl fühle. Meine Idee war jetzt, dass ich morgens auf der Arbeit die Brille trage (da ist das ja egal) und mir nachmittags gegen halb 5 dann die Kontaktlinsen einsetze und sie dann um 22/23 Uhr wieder absetze. So fühle ich zumindest in meiner Freizeit wohl in meiner Haut. Oder hat jemand da andere Tipps? Macht jemand das ähnlich?

Mein weiteres Problem ist aber, dass ich eigl. immer geschminkt bin. Darf ich die überhaupt ins geschminkte Auge einsetzen? Oder gefährdet das das Auge, weil da evtl. Partikel unter die Linse gelangen können?

Vielen Dank schon einmal und einen schönen Abend 🙂
Benutzeravatar

Antwort von Stephan
15. Mai 2020, 22:25

Hallo Lisa,

herzlich willkommen in diesem Forum!

Was das Schminken angeht, muss ich passen :).
Aber wie war denn der Anfang der Eingewöhnung? Hast du gleich versucht, die Linsen länger zu tragen? Vielleicht solltest du nochmal zurückstecken und langsam steigern?

Viele Grüße, Stephan

Benutzeravatar

Antwort von LinsenLisa
15. Mai 2020, 22:27

Wow! Danke für die schnelle Antwort. Ja also meine Eingewöhnung war „normal“ Tag 1 eine Stunde , Tag 2 zwei Stunden usw... wenn die die Linsen auch mal länger nicht im Auge hatte (paar Tage Pause) fange ich auch immer wieder von vorn an...
Kein Avatar

Antwort von Orchidee
16. Mai 2020, 18:24

Hallo Lisa,

ich kenne kaum jemanden, der es schafft, formstabile Linsen problemlos immer nur sporadisch für ein paar Stunden oder mal einen Tag zu tragen. Mit formstabilen Linsen ist es wie mit einer Uhr am Handgelenk: Am Anfang merkst du, dass sie da ist, wenn du sie täglich trägst, spürst du sie nicht mehr. Mein Tipp an dich wäre die Linsen wirklich täglich zu tragen - bei einer Stunde anfangen und steigern. Irgendwann wirst du plötzlich bemerken, dass du die Linsen garnicht mehr bemerkst.... das Auge hat dann den Fremdkörper "akzeptiert" und ignoriert ihn.

Optimal wäre es, während der Eingewöhnung kein Augen-Make-Up zu tragen. Kajal, Wimperntusche und co können den Komfort nachteilig verändern. (verursachen übrigens auch oft trockene Augen)

Ja und zum Schluss noch die Standard-Tipps gegen trockene Augen: gesundes Leben, genug Schlaf, genug Bewegung (am Besten an der frischen Luft) und bei der Bildschirmarbeit zwischendurch immer wieder mal wegschauen, bewusst blinzeln und immer genug trinken.

LG orchidee

Benutzeravatar

Antwort von LinsenLisa
18. Mai 2020, 09:57

Danke für die Tipps. Aber mal nebenbei:
„Sollte“ man Formstabile KL überhaupt von 7:00-22:00 Uhr tragen? Ist das nicht sowieso zu lange? Mein Anpasser meinte, man soll die eine Stunde vorm schlafengehen entfernen. Macht ihr das?
Kein Avatar

Antwort von ulf
18. Mai 2020, 14:02

Hallo LinsenLisa,
ich trage harte Linsen seit 35 Jahren....JEDEN TAG...muss ich auch bei -7 Dioptrien.
Meine Empfehlung für dich ist die Linsen auch JEDEN Tag zu tragen..von morgens bis abends.
Ich mache die Linsen morgens ins Auge und nehme Sie abends raus.....das können 10 h sein....oder auch 30 h durchgehend..(im Flugzeug Langstrecke oder so).
Für mich spielt es keine Rolle, wie lange die Linsen im Auge sind.
Wichtig ist aber, das sich die Augen an die Linsen gewöhnen..du spürst Sie irgendwann nicht mehr (nur bei Staub im Auge kann es unangenehm sein).
Mein Tip für Dich;
1.) Trage die Linsen täglich von morgens bis abends (und guck nicht auf die Uhr).
2.) Stellst du, ich sage mal Unverträglichkeiten fest, dann ändere das Material der Kontaktlinse. Es gibt verschiedene Materialien. Mit Paragon HDS, z. B. ist mein Auge nicht so gut zurechtgekommen, mein Auge liebt das Material CAB. Das wurde früher oft eingesetzt, aktuell gibt es das nur noch von Fa. Wöhlk, Name der Kontaktlinse ist Conflex. Jeder Anpasser wird dir aber von dem Material abraten, da es kaum sauerstoffdurchlässig ist. Merkwürdigerweise haben meine Augen aber keinen Schaden davongetragen, das Gegenteil ist der Fall. Die Linse hält ewig. Du kannst natürlich auch andere Materialien wählen, ich will aber die hochsauerstoffdurchlässigen Materialien nicht haben, da meine Augen das nicht wollen. Ich würde auch niemals mehr beschichtete Materialien nehmen, wie z.B. Menicon, denn durch eine falsche/fehlerhafte Reinigung/Reiniger könnte sich die Beschichtung lösen und das habe ich gemerkt. Ergo; nimm ein anderes Material, welches nicht beschichtet ist (meine subjetive Meinung).
Viel Spaß und Erfolg,
Ulf
Kein Avatar

Antwort von Heiko_do7
18. Mai 2020, 15:51

LinsenLisa hat geschrieben: 18. Mai 2020, 09:57 Danke für die Tipps. Aber mal nebenbei:
„Sollte“ man Formstabile KL überhaupt von 7:00-22:00 Uhr tragen? Ist das nicht sowieso zu lange? Mein Anpasser meinte, man soll die eine Stunde vorm schlafengehen entfernen. Macht ihr das?
Hallo LinsenLisa,

Ich trage meine Linsen in der Regel auch von morgens bis Abends. Wenn ich frei habe und den ganzen Tag zuhause bin kann es mit dem Einsetzen auch schon mal später werden, also Nachmittag, aber ich trage die Linsen täglich. Mir ist aufgefallen, das die Linsen besser sitzen und ich auch besser sehe wenn ich diese von morgens bis Abends trage.
Kleiner Tipp für morgens bevor du deine Linsen einsetzt: Ich mache da ein Augenbad mit einer speziellen Flüssigkeit und einer Augenbadewanne. Erst danach setze ich die Linsen ein, es gibt dann auch keine Probleme mit Fremdkörpern im Auge und die Augen fühlen sich sehr frisch an.
Ganz am Anfang hatte ich auch Probleme mit meinen Formstabilen Linsen, die wollten überhaupt nicht sitzen und ich hatte ständig ein Fremdkörpergefühl im Auge. Schon die Messlinsen die mir mein Anpasser daraufhin einsetzte passten wunderbar und alle vorherigen Probleme waren verschwunden.

SehFee

Antwort von SehFee
18. Mai 2020, 16:58

Mein weiteres Problem ist aber, dass ich eigl. immer geschminkt bin. Darf ich die überhaupt ins geschminkte Auge einsetzen? Oder gefährdet das das Auge, weil da evtl. Partikel unter die Linse gelangen können?
Hallo, ich widme mich mal dem Make-up-Aspekt :-)

Es gibt spezielles Make-up für Kontaktlinsenträger*innen bzw. Make-up, das für Linsen geeignet ist (steht auf der Packung). Wichtig ist, dass du die Linsen VOR dem Schminken aufsetzt und auch VOR dem Abschminken wieder absetzt. Und ich empfehle dir, eher cremige (statt pudrige) und wasserlösliche (statt wasserfeste) Produkte zu nehmen, da sie weniger zu Partikelbildung neigen und sich leichter entfernen lassen, sollte doch mal was auf oder unter die Linse geraten.

Viele Grüße
Die SehFee
Kein Avatar

Antwort von Orchidee
18. Mai 2020, 19:35

Ich trage meine formstabilen Linsen seit über 30 Jahren (ausgenommen ein halbes Jahr krankheitsbedingt Pause) täglich. In der Früh geb ich sie circa 15 Minuten nach dem Aufstehen rein, also kurz bevor ich das Haus verlasse und abends gebe ich sie vor dem Schlafengehen raus, WENN ich daran denke, ein bißchen früher. Sonntags lass ich mir mit dem Reingeben ein bißchen Zeit - nach ein zwei Stunden vermisse ich die Linsen und gebe sie dann rein.

Wie ich vor ein paar Jahren mal ein paar Tage krank war, habe ich die Linsen drei Tage oder so nicht getragen. Und diese kurze Pause hab ich gemerkt, als ich sie wieder getragen habe, es war nicht drastisch, aber merkbar.

Benutzeravatar

Antwort von LinsenLisa
19. Mai 2020, 09:56

Vielen Dank für die tollen Antworten. Ich bewundere euch, dass ihr die gar nicht spürt. Aber wahrscheinlich liegt das an meinem sporadischen Tragen und evtl ja auch am Puder. Verwende dann um die Augen dann eher nur noch Creme Produkte. Momentan habe ich eine Entzündung und nehme Cortison Tropfen. Nach absetzen (schätze nächstes Wochenende) werde ich dann mal schrittweise starten und euch berichten . :)
Kein Avatar

Antwort von ulf
19. Mai 2020, 11:06

Da gibt es nichts zu bewundern,..wenn die Linsen richtig angepasst sind mit dem richtigen, geeigneten Material...spürt die Linsen keiner mehr, wenn man sie regelmässig trägt..am besten natürlich täglich. Das ist der Normalfall. !!!!

Professionellen Kontaktlinsenanpasser finden

Finde jetzt einen Augenoptiker in Deiner Nähe und lasse Dich beraten.

Du hast eine Frage oder bist ein wahrer Experte im Bereich der Kontaktlinsen?

Dann tritt unserem Forum bei. Wir freuen uns auf Dich.

Registrieren