Die Online-Ratgeber-Plattform mit Hinweisen und Tipps von und für Kontaktlinsenträger

Thema: Weiche Kontaktlinsen oder wieder formstabile?

Eine Frage aus der Kategorie Weiche Kontaktlinsen

Sehen.de

Infos zur Kontaktlinse und Brille.
Jetzt besuchen

Seh-Check.de

Kostenlose Online-Seh-Checks.
Jetzt besuchen

Moderatoren : Stephan, Orchidee, racko, SehFee

Benutzeravatar

Frage von myopic
4. Sep 2019, 09:33

Hallo,

ich bin 50 und trage seit meinem 15.ten Lebensjahr Kontaktlinsen. Davon die ersten ca. 25 Jahre formstabile, da ich neben meiner Kurzsichtigkeit auch noch eine Hornhautverkrümmung habe. Lange Jahre hatte ich mit diesen keinerlei Probleme - was mich jedoch zunehmend nachlässig in der Pflege etc. machte. Nachdem ich mit ca. 40 mehrmals bakterielle Hornhautentzündungen hatte, die vermutlich auf zu alte Kontaktlinsen zurückzuführen waren, und mein Augenarzt, von dem ich diese erhielt, nicht mehr praktizierte, hat mir ein Optiker weiche angepasst. Es erachtete diese als für meinen Lebensstil (Kampfsport als Hobby etc.) als geeigneter an - auch wenn die Korrektur meines Sehfehlers mit Formstabilen zu einem besseren Ergebnis geführt hätte.
Ich hatte zwischenzeitlich 10 Jahre keine Probleme. Doch nun hatte ich wieder eine bakterielle Hornhautentzündung. Aktuell ist noch eine kleine Narbe vorhanden, die mich jedoch nicht beim Sehen behindert. Ich habe zu der Problematik gelesen, dass gasdurchlässige, formstabile Linsen besser sind bzw. die Wahrscheinlichkeit, eine bakterielle Hornhautentzündung zu bekommen, ist geringer. Für meinen Sport würde ich natürlich weiterhin weiche Kontaktlinsen nehmen (ohne geht nicht :-) ). Was mich nun überraschte, war die Aussage meiner behandelnden Augenärztin, wonach man heute eigentlich nur noch Weiche verwenden würde - wohl auch bei mir weiterhin. Bin nun irritiert. Was sollte ich in meine Überlegungen mit einbeziehen bzw. wie sind Eure Meinungen?

Oliver
Benutzeravatar

Antwort von Stephan
4. Sep 2019, 23:10

Hallo Oliver,

willkommen in diesem Forum!

Weiche Linsen anzupassen ist wohl weniger aufwändig als formstabile Linsen anzupassen. Daher wird das von vielen Anpassern bevorzugt. Aber weshalb solltest du auf das bessere Sehen verzichten, wenn es auch anders geht?
Da ich nie weiche Linsen angepasst bekommen hatte (sondern in einem Selbstversuch mal Tageslinsen aus der Drogerie verwendet hatte), weiß ich nicht, ob ich nicht mit weichen Linsen genauso gut sehen könnte wie mit meinen formstabilen. Mein Anpasser ist aber durchaus der Meinung, dass zu meinen Tragegewohnheiten (tägliches Tragen über viele Stunden, kein staubiger Arbeitsplatz, kein Kampfsport o.ä.) formstabile Linsen besser passen. Hätte ich weiche haben wollen, hätte er sie mir aber nicht verweigert. Ich bin auch nach über 33 Jahren noch von den formstabilen Linsen überzeugt.

Viele Grüße, Stephan

Benutzeravatar

Antwort von myopic
5. Sep 2019, 15:46

Ich hätte eben damals sowohl weiche als auch formstabile Kontaktlinsen gebraucht. Da war es eben einfacher, das System zu nehmen, das universeller für mich ist - also auch für meinen Sport verwendbare. Mein Optiker von damals praktiziert nicht mehr, daher kann ich ihn nicht mehr fragen. Er hatte sich ausgiebig Zeit gegeben - ich war sehr zufrieden. Aktuell habe ich Acuvue Oasys Astigmatismus, die laut Packung 2-Wochen Linsen sind. Mein Optiker sagte mit jedoch (auch meiner Frau, die die auch mal hatte), dass die für 4 Woche nutzbar sind.

Grüße
Oliver
Kein Avatar

Antwort von Orchidee
6. Sep 2019, 20:29

Hallo Oliver,
ich glaube, dass der Anteil der formstabilen LInsen in den letzten Jahren zurückgegangen ist, da es bei den weichen jetzt bessere und verträglichere Materialien gibt als früher. Tendenziell gibt es - da hab ich mal was drüber gelesen, sorry Quelle find ich nicht mehr - bei Weichlinsen mehr Problme mit Infektionen etc, wohl auch weil man es da später merkt, wenn etwas nicht stimmt!? Es gibt aber keinen Grund, warum du nicht wieder formstabile Linsen tragen solltest, wenn du dies wünscht. Brauchst halt einen neuen fähigen Anpasser.
LG Orchidee

Benutzeravatar

Antwort von myopic
7. Sep 2019, 10:08

Ich werde erst mal wieder mit meinen weichen Linsen weitermachen, wenn ich wieder darf. Allerdings mehr die Brille aufsetzen und die Wechselintervalle reduzieren. Die Wahrscheinlichkeit einer bakteriellen Hornhautentzündung ist doppelt so hoch wie mit harten Linsen. Nach Bemerken der Symptome bin ich sofort abends zum Notfallaugenarzt, der dies auch für richtig erachtet. Also keine Zeit verlieren.

Oliver
SehFee

Antwort von SehFee
10. Sep 2019, 23:33

Hi Oliver,

in deinem Fall halte ich für den Kampfsport, insbesondere wegen der Verlustgewahr von formstabilen Linsen, weiche Kontaktlinsen tatsächlich für geeigneter.
Natürlich verwendet man heute auch noch formstabile Linsen, die - wie du schon sagst - einige Vorteile haben. Es ist von daher durchaus denkbar und auch sinnvoll, dass du aus Gründen der besseren Sicht formstabile Linsen trägst und beim Sport Tageslinsen nimmst. Diese können dann nach dem Sport entsorgt werden. Für alle Linsentypen gilt jedoch, dass die Hygiene an erster Stelle stehen muss, um eine erneute Hornhautentzündung zu vermeiden. Dazu gehören neben den offensichtlichen Sachen (Handhygiene, Linsen regelmäßig wechseln, ...) auch der regelmäßige Austausch des Kontaktlinsenbehälters und die Wahl eines geeigneten Pflegesystems (durch deinen Anpasser oder deine Anpasserin). Um frühzeitig Veränderungen am Auge zu erkennen, sind regelmäßige Checks beim Kontaktlinsen-Spezialisten Pflicht.

Viele Grüße
Die SehFee

Professionellen Kontaktlinsenanpasser finden

Finde jetzt einen Augenoptiker in Deiner Nähe und lasse Dich beraten.

Du hast eine Frage oder bist ein wahrer Experte im Bereich der Kontaktlinsen?

Dann tritt unserem Forum bei. Wir freuen uns auf Dich.

Registrieren