Die Online-Ratgeber-Plattform mit Hinweisen und Tipps von und für Kontaktlinsenträger

Thema: formstabile Linsen leistungsfähiger?

Eine Frage aus der Kategorie Formstabile Kontaktlinsen

Sehen.de

Infos zur Kontaktlinse und Brille.
Jetzt besuchen

Seh-Check.de

Kostenlose Online-Seh-Checks.
Jetzt besuchen

Moderatoren : Stephan, Orchidee, racko, SehFee

Kein Avatar

Frage von connie
29. Aug 2019, 22:50

Ich habe ja nun neue Linsen aus einem anderen Material bekommen.
Nach gut 3 Wochen Pause hab ich dann fast wieder von vorne begonnen... Das erste Mal konnte ich sie nur knapp 2 Stunden drin lassen. Jetzt, nach gut 2 Wochen, sind es 9-10 Stunden. Dann wird es unangenehm.
Sie werden tatsächlich weniger milchig. Die rechte Linse muss ich nach 4-5 Stunden rausnehmen. Die linke bleibt drin und sieht nach 9-10 Stunden aus wie die rechte, wenn ich sie abends rausnehmen. Ich kann leider nicht ganz so gut mit denen sehen, obwohl nichts weiter bis auf das Material geändert wurde. Der Anpasser meint, ich soll noch ein wenig geduldig sein.

Was nun echt eigenartig ist, dass ich "doppelt" sehe, wenn ich zwischendurch die rechte rausnehme und sauber mache. Ich gebe einen Tropfen Menicare rein. Aber es dauert etliche Minuten, bis ich scharf sehen kann.
Wenn ich so drüber nachdenke könnte es sein, dass es morgens nicht viel anders ist :D Nur dass ich da noch müde bin und meine Morgenroutine abspule.
Kann das sein, dass es dauert, bis ich scharf sehe? Das hatte ich bei den ersten Linsen eigentlich nicht.

Kein Avatar

Antwort von racko
30. Aug 2019, 08:08

Ja, vielleicht ist das nur eine vorübergehende 'Umschaltphase' und vergeht wieder ... Das Gehirn muß sich an die neuen Linsen gewöhnen, auch kleine Unterschiede machen den Unterschied.

lg, racko

Kein Avatar

Antwort von Bodi
30. Aug 2019, 08:54

Denkbar ist auch: Wasser wie z.B. auch das Menicare bildet unter der Linse einen Tränenfilm, der wie eine zusätzliche Linse wirkt. Gibt man einen Tropfen Menicare auf die Linse und setzt sie auf die Hornhaut, entsteht zunächst eine besonders üppige Wasserlinse und es kann es etwas dauern, bis das Auge wieder etwas trockener wird und sich diese Wasserlinse auf ein Normalmaß reduziert. Aber auch dieses Normalmaß hat allerdings noch einen optischen Effekt, den der Optiker bei der Stärke der Linse berücksichtigen muss.
Kein Avatar

Antwort von connie
1. Sep 2019, 15:19

Ja, das wäre eine Erklärung. Komisch nur, dass das bei den vorherigen Linsen nicht so war. Da hab ich die Linse rein und hab sofort die Rillen in meiner Fingerkuppe scharf gesehen ;)

Kein Avatar

Antwort von connie
3. Sep 2019, 19:13

Ich hab heute die Linsen ohne einen Tropfen Menicare eingesetzt und siehe da: ich hatte keine verschwommene Sicht.

Aber ich bin nicht wirklich glücklich mit den neuen Linsen. Ich mache sie sauber wenn ich sie rausnehme, ich mache sie sauber, wenn ich sie einsetze und einmal wöchentlich kommen sie in diese Progentlösung für 30-40 Minuten.
Und doch kann ich schon wieder Punkte auf den Linsen sehen. Auch diese Linsen werden milchig, wenn auch nicht so schnell. Dafür kann ich sie nicht so lange tragen. Nach 6-7 Stunden werden sie einfach unangenehm und anstrengend.

Vorhin ist mir dann eingefallen, dass ich dieses Phänomen von meinem ersten Versuch vor drei Jahren nicht hatte. Da hab ich sie aber mit dem Peroxidsystem gereinigt. Jetzt lese ich, dass das eigentlich für weiche Linsen gedacht ist.
Jetzt bin ich erstmal eine Woche weg. Dann werd ich wieder meinen Anpasser nerven müssen. 6-7 Stunden Tragezeit reichen mir nicht. Dann will ich lieber wieder die ersten Linsen. Und vllt. kann ich die ja mit dem Peroxidsystem reinigen und dieser milchige Belag ist Geschichte. So geht das nicht.

  • 4
  • Seite 4 von 4
  •  · 50 Beiträge

Professionellen Kontaktlinsenanpasser finden

Finde jetzt einen Augenoptiker in Deiner Nähe und lasse Dich beraten.

Du hast eine Frage oder bist ein wahrer Experte im Bereich der Kontaktlinsen?

Dann tritt unserem Forum bei. Wir freuen uns auf Dich.

Registrieren