Seh-Check.de Logo

www.Seh-Check.de
Kostenlose Online-Seh-Checks hier!

Sehen.de Logo

www.Sehen.de
Infos zur Kontaktlinse und Brille.

Harte Kontaktlinsen, wieder nach einem Jahr schon defekt

Alles zu formstabilen, "harten" Kontaktlinsen

Moderatoren: Orchidee, racko, Stephan, SehFee

Re: Harte Kontaktlinsen, wieder nach einem Jahr schon defekt

Beitragvon Annikalein » 9. Feb 2019, 23:31

...da ja heute weder Hotline noch Anpasser erreichbar sind, bin ich zum nächstgelegenen Einkaufszentrum, und dort zum besten Optiker.

Da wurde ich aufgeklärt, dass die Linsen heutzutage nur noch als JAHRESLINSEN gefertigt werden, alle vieeeeel empfindlicher und mit früher überhaupt nicht mehr vergleichbar. Aus vielen kleinen Herstellern sind jetzt nur noch einige große Hersteller geworden. Und es gäbe keine Linsen mehr der früheren unkomplizierten Zeit.

Sie sagte, das Pflegeprodukt hat sich anscheinend nicht den Bedürfnissen der heutigen Linsen angepasst. Ich könne sie damit sogar kaputt machen, indem sie die hochempfindliche Schicht ablösen und sich dann Pflegemittelrückstände in den Linsen festsetzen. Das würde freie Fahrt für Bakterien und Viren bedeuten.

Vielleicht hat sie Recht, denn mein Mann trägt auch harte Linsen (Menicon? Weiß er auch nicht), benutzt allerdings die Menicon Reiniger/Aufbewahrung. Ich vertrage das Zeugs nicht, bekomme Kopfschmerzen. Seine Linsen sind jetzt ca 2 Jahre alt.

Jetzt frage ich mich allen Ernstens, wieso auf jedem billigen T-Shirt die Waschanleitung draufgedruckt wird, auf jedem Medizinprodukt eine Gebrauchsinfo, selbst auf Zahnpasta und Schampoo, und bei Kontaktlinsen bekommt man gar nicht?! Hat da der Gesetztgeber etwas vergessen?

lg und gute Nacht (morgen trage ich besser meine alten Linsen)
Annika
1971 Brille als Baby wegen starker Weitsichtigkeit und Hornhautverkrümmung
seit 1986 harte Kontaktlinsen, Brille nur fürs Zähne putzen morgens+abends
Annikalein
Neuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 7. Feb 2019, 00:33

Re: Harte Kontaktlinsen, wieder nach einem Jahr schon defekt

Beitragvon Heiko_do7 » 10. Feb 2019, 12:28

Annikalein hat geschrieben:.

Jetzt frage ich mich allen Ernstens, wieso auf jedem billigen T-Shirt die Waschanleitung draufgedruckt wird, auf jedem Medizinprodukt eine Gebrauchsinfo, selbst auf Zahnpasta und Schampoo, und bei Kontaktlinsen bekommt man gar nicht?! Hat da der Gesetztgeber etwas vergessen?

lg und gute Nacht (morgen trage ich besser meine alten Linsen)
Annika


Das sollte doch eigentlich der Job des Anpassers sein, mich darauf hinzuweisen, welchen Reiniger ich einsetzen soll. Im besten Fall verkauft er mir den auch gleich.
So zumindest läuft das bei meinem Anpasser und diesbezüglich hatte ich nie ein Problem mit den Linsen. Kenne noch nicht mal den Hersteller von den Linsen...

Gruß, Heiko
-------------------------
1981 - 1995: Brille
1995 - 1997: Formstabile Linsen
1997 - 2008: Brille
2008 - 2010: Weiche, torische Jahreslinsen
2010 - 20n : Formstabile Linsen (und perfekte Sicht!) und auch Brille.
Heiko_do7
sehr aktiver User
 
Beiträge: 525
Registriert: 12. Jan 2009, 11:49

Re: Harte Kontaktlinsen, wieder nach einem Jahr schon defekt

Beitragvon racko » 10. Feb 2019, 17:24

Hallo Annika,

danke für Deinen interessanten Bericht.
Annikalein hat geschrieben:Da wurde ich aufgeklärt, dass die Linsen heutzutage nur noch als JAHRESLINSEN gefertigt werden

Gilt das auch etwa für formstabile Linsen?

Annikalein hat geschrieben:Sie sagte, das Pflegeprodukt hat sich anscheinend nicht den Bedürfnissen der heutigen Linsen angepasst. Ich könne sie damit sogar kaputt machen, indem sie die hochempfindliche Schicht ablösen und sich dann Pflegemittelrückstände in den Linsen festsetzen. Das würde freie Fahrt für Bakterien und Viren bedeuten.

Diesen Eindruck bekomme ich auch, daß die Pflegemittelindustrie gar nicht mehr mitkommt ...

Annika, willst Du Dich als Kundin auch mal bei der Linsenfirma selber erkundigen, was diese wieder dazu meint?!
Das ist jetzt direkt ein Krimi!

lg, racko
Manchmal kann man nichts machen, außer weiter.
racko
sehr aktiver User
 
Beiträge: 1722
Registriert: 19. Feb 2011, 21:20
Wohnort: Neckar-Alb

Re: Harte Kontaktlinsen, wieder nach einem Jahr schon defekt

Beitragvon Stephan » 10. Feb 2019, 23:02

Hallo Annika,

dass auch formstabile Linsen von den Herstellern als Jahreslinsen bezeichnet werden, liegt vielleicht daran, dass die Hersteller natürlich weitere Linsen verkaufen wollen. Wenn alle ihre Linsen 5 Jahre und länger trügen, dann wäre das schlecht für's Geschäft. :wink:
Mein Anpasser hat mir natürlich auch ein Produkt (Menicare plus) empfohlen. Ich hatte mir bei den ersten Linsen von ihm auch pflichtschuldigst eine Flasche davon gekauft. Aber ich kannte die Bestview All-in-One schon vorher und war damit recht zufrieden. Daher verwendete ich die weiter, zumal ich mit dem Menicon-Produkt für mich keinen Komfortgewinn feststellen konnte.
Derselbe Anpasser sagte auch, dass die Linsen solange getragen werden können, wie sie entsprechend pfleglich behandelt und reizlos vertragen werden, nicht beschädigt sind und sowohl von der Geometrie als auch von der Korrektion her noch passen. Das können mehrere Monate sein oder mehrere Jahre. Bis jetzt hatte ich immer Glück, dass es sich um Jahre handelte. Ich bitte zu beachten, dass dies ausschließlich für formstabile Linsen gilt, nicht für weiche! Und es setzt voraus, dass die Linsen optimal angepasst sind.

Viele Grüße, Stephan
>>> Der Traum ist nicht, was du in deinem Schlaf siehst. Der Traum ist, was dich nicht schlafen lässt! <<<
Stephan
sehr aktiver User
 
Beiträge: 1569
Registriert: 24. Nov 2008, 15:40
Wohnort: Dreiländereck D/L/F

Re: Harte Kontaktlinsen, wieder nach einem Jahr schon defekt

Beitragvon Annikalein » 11. Feb 2019, 14:43

Hallo,

von Rossmann bekomme ich eine schriftliche Antwort, in der Zentrale weiß man nichts genaues.
Menicon wälzt alles auf den Anpasser ab, ich soll mich mit dem auseinandersetzen, der die Linsen einschicken.
Grundsätzlich gibt's immer zu Linsen eine Gebrauchtsanleitung für den Kunden.
Und die Linsen sind nur 12-18 Monate haltbar bei sachgemäßer Pflege.
Ganz wichtig: einen nicht abrasiven Reiniger verwenden. Welche das außer den hauseigenen sind, wurde nicht verraten, das stände angeblich drauf.

halbblinde Grüße
Annika
1971 Brille als Baby wegen starker Weitsichtigkeit und Hornhautverkrümmung
seit 1986 harte Kontaktlinsen, Brille nur fürs Zähne putzen morgens+abends
Annikalein
Neuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 7. Feb 2019, 00:33

Re: Harte Kontaktlinsen, wieder nach einem Jahr schon defekt

Beitragvon racko » 11. Feb 2019, 17:24

Hallo Annika,

Annikalein hat geschrieben:Und die Linsen sind nur 12-18 Monate haltbar bei sachgemäßer Pflege.

Ja, das ist so eine 'juristische' Aussage. Bei sachgemäßer Pflege kann eine Linse auch zwei Jahre überstehen oder sogar mehr, es kommt auch auf die Verträglichkeit an - jedes Auge ist ein Individuum.

Annikalein hat geschrieben: einen nicht abrasiven Reiniger verwenden. Welche das außer den hauseigenen sind, wurde nicht verraten, das stände angeblich drauf.

Gut, das kann und muß der zuständige Anpasser empfehlen, er müsste auch die Produkte der Konkurrenz noch hinreichend beurteilen können.

Annikalein hat geschrieben:von Rossmann bekomme ich eine schriftliche Antwort, in der Zentrale weiß man nichts genaues.

Ist das Dein Optiker/Anpasser?

Annika, Du hast eine PN!

lg, racko
Manchmal kann man nichts machen, außer weiter.
racko
sehr aktiver User
 
Beiträge: 1722
Registriert: 19. Feb 2011, 21:20
Wohnort: Neckar-Alb

Re: Harte Kontaktlinsen, wieder nach einem Jahr schon defekt

Beitragvon Annikalein » 12. Feb 2019, 00:12

Hallo Racko,

Rossmann ist eine der 3 großen Drogerieketten :) ich wohne in Deutschland.
PN lesen ist ja ziemlich kompliziert hier im Forum, oder mein oller IE11 packt das nicht...?
Habs jetzt mir ach und krach lesen können


Hallo an Alle,

Also Anpasser schreibt, ich solle nochmal ordentlich mit SP Care die Lipide runterreinigen.
Wenn das nicht hilft (hatte ich schon x-mal durchgeführt), dann brauche ich eben Linsen eines anderen Herstellers.
Hmm, und wer bezahlt das fröhlich???

lg Annika

Mir fehlen da die Fakten, ich habe genug von try und error.
Kann man Tränenflüssigkeit nicht analysieren?
Woher weiß man, dass die Oberfläche nicht beschädigt ist und die Viren Party machen?

Das nervt mich alles so sehr, ich bin fix und fertig vom Sehen mit den alten Linsen und der Brille.
1971 Brille als Baby wegen starker Weitsichtigkeit und Hornhautverkrümmung
seit 1986 harte Kontaktlinsen, Brille nur fürs Zähne putzen morgens+abends
Annikalein
Neuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 7. Feb 2019, 00:33

Re: Harte Kontaktlinsen, wieder nach einem Jahr schon defekt

Beitragvon racko » 12. Feb 2019, 13:26

Hallo Annika,

ich hatte mich nämlich schon gewundert wegen Rossmann! Es gibt aber auch einen Optiker im österreichischen Graz mit dem Namen, hätte ja sein können ...

Die Drogeriekette Rossmann ist nicht gerade eine Topadresse für KL-Angelegenheiten. Aber vielleicht können sie trotzdem kundenfreundlich bei ihrem Fachhändler nachfragen.

Das tut mir jetzt leid wegen der Schwierigkeit mit einer PN, hatte ich jetzt noch nie und auch nicht erfahren.

Die Tränenflüssigkeit kann ein guter Anpasser, meines Wissens, auch ausreichend analysieren. Er muß ja auch stets das richtige Linsenmaterial besorgen (können).

Gute Nerven und ausreichend Geduld!

lg, racko
Manchmal kann man nichts machen, außer weiter.
racko
sehr aktiver User
 
Beiträge: 1722
Registriert: 19. Feb 2011, 21:20
Wohnort: Neckar-Alb

Re: Harte Kontaktlinsen, wieder nach einem Jahr schon defekt

Beitragvon Peter Z. » 15. Feb 2019, 12:21

Hallo an alle
Ich melde mich auch mal wieder. Meine Linsen habe ich nun 2 Jahre und war vor ein paar Tagen zur Kontrolle beim Optiker. Alles paletti! Ich soll die (alten) Linsen ein weiteres Jahr tragen.
Ich reinige mit i-clean und lege sie dann über Nacht in i-comfort ein. Eine spezielle Proteinentfernung habe ich in meiner Linsentrag Karriere noch nie gemacht.
Gruss, Peter Z.
Korrektur von Kurzsichtigkeit und Astigmatismus, "Visusfreak"
1983-2005: formstabile Linsen
2005-2013: weiche Monatslinsen
2013-?: formstabile, multifokale Linsen (R: sph -1.87 / Add 2.0; L: sph -2.62 / Add 2.0 (Procornea SENSO Multifocal Zoom)
Peter Z.
sehr aktiver User
 
Beiträge: 320
Registriert: 26. Nov 2012, 09:40
Wohnort: Thun / Schweiz

Vorherige

Zurück zu Formstabile Linsen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste