Seh-Check.de Logo

www.Seh-Check.de
Kostenlose Online-Seh-Checks hier!

Sehen.de Logo

www.Sehen.de
Infos zur Kontaktlinse und Brille.

Anpasser im Raum Mühlacker, Pforzheim, Bretten gesucht

Alles zu formstabilen, "harten" Kontaktlinsen

Moderatoren: Orchidee, racko, Stephan, SehFee

Anpasser im Raum Mühlacker, Pforzheim, Bretten gesucht

Beitragvon Terry » 7. Feb 2018, 12:49

Guten Tag,

ich bin neu hier, aber lese eigentlich schon Jahre bei Euch mit. Ich bin Kontaktlinsen-Trägerin, formstabile, jahrelang Hecht Linsen. Normale harte Linse für Kurzsichtigkeit und VPT-Linse.
Wie es aussieht, benötige ich so langsam Gleitsichtkontaktlinsen. Und da fängt das Problem an. Ich habe zum Ausprobieren die multilife Kontaktlinsen von Hecht bekommen.
Komme damit aber überhaupt nicht zurecht. Mein Anpasser hat nicht so richtig Lust, da bei mir zu probieren. Multilife Kontaktlinsen sind bei den meisten geeignet, wie er sagt.

Kurz oder lang, ich suche einen Optiker, der mit mir dieses Gebiet der Multifokallinsen beschreitet, damit ich wieder gut in der Nähe und Ferne sehen kann.
Wer kennt einen guten Anspasser im Raum Mühlacker, Pforzheim, Bretten, Vahingen/Enz?

Danke im Voraus.

Liebe Grüße
Terry
Terry
Neuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 7. Feb 2018, 11:51

Re: Anpasser im Raum Mühlacker, Pforzheim, Bretten gesucht

Beitragvon fraumitbrille » 8. Feb 2018, 09:55

Du hast eine PN!

LG
fraumitbrille
fraumitbrille
sehr aktiver User
 
Beiträge: 278
Registriert: 26. Okt 2011, 20:08
Wohnort: Hamburg

Re: Anpasser im Raum Mühlacker, Pforzheim, Bretten gesucht

Beitragvon racko » 9. Feb 2018, 11:13

Hallo Terry!

Willkommen in unserem Forum!

Schön, daß Du schon länger eine Mitleserin bist und den Einstieg im doppelten Sinne gewagt hast.
Von Monofokal zu Multifokal ist für die Meisten nochmal eine Eingewöhnungsprozedur, sowohl bei Gleitsichtbrille als auch bei Kontaktlinsen.

Multifokale Linsen sind eine sehr praktische Entwicklung, denn damit entfällt ja die lästige Lesebrille.
Allerdings haben sie auch kleine Nachteile in der Sehschärfe denn die Segmente auf/in der Linse sind sehr eng beieinander. Bei höheren Dioptrien bemerkbarer.
Man braucht manchmal mehr und besseres Licht zum Kleingedrucktes zu lesen. Am Anfang gewöhnungsbedürftig, aber mit der Zeit geht es besser - der Kopf macht mit.
Bei schlechtem Licht sind die Pupillen größer und so kommt es zu kleinen Überschneidungen bei den multifokalen Linsen. Aber es kommt die Zeit, wo dies nicht mehr auffällt und man genießt den bequemen Komfort.

Wir hoffen, daß sich ein guter Anpasser findet, der sich hineinkniet und zum Erfolg führt!

lg, racko
Manchmal kann man nichts machen, außer weiter.
racko
sehr aktiver User
 
Beiträge: 1733
Registriert: 19. Feb 2011, 21:20
Wohnort: Neckar-Alb

Re: Anpasser im Raum Mühlacker, Pforzheim, Bretten gesucht

Beitragvon Terry » 9. Feb 2018, 13:22

Hallo Racko, hallo Frau mit Brille,

herzlichen Dank für Euren Tipp.

Werde demnächst dort anrufen und mir einmal einen Termin geben lassen. Ich brauche auf jeden Fall auf beiden Seiten eine 0,5 Dioptrie mehr. Und dann Mal mich beraten lassen, ob
es wirklich multifokal sein muss oder noch nicht. Der alte Anpasser meinte, das benötige ich dann auf jeden Fall.

Lesebrille hat er mir auch vorgeschlagen, aber das möchte ich wirklich nur als allerletzte Möglichkeit nehmen. Ich habe so lange mit Kontaktlinsen überhaupt gewartet, und über 20 Jahre mit Brille leben müssen, da möchte
ich auf den Komfort der Kontaktlinsen nicht mehr verzichten. Ich trage nur noch Brille abends und am Wochenende. Ansonsten habe ich freie Sicht und kann Sport machen, ohne dass die Brille rutscht. :D

Schöne Grüße an alle
Terry
Terry
Neuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 7. Feb 2018, 11:51

Re: Anpasser im Raum Mühlacker, Pforzheim, Bretten gesucht

Beitragvon Terry » 19. Mär 2018, 11:24

Hallo an alle,

ich habe jetzt meine ersten Multifokal-Probelinsen seit Samstag. Ich denke, ist das Simultan-Prinzip. Ferne wäre gut, nur PC und lesen ist sehr mühsam. Die Schrift ist etwas unscharf und scheint etwas. Und den unteren Rand, also Wimperntusche habe ich dauernd im Blick.
Ausserdem gehen die Linsen extrem schwer raus. Evtl. passt die Kurve noch nicht richtig.

Gibt sich das noch mit dem Lesen? Diese Woche habe ich wieder einen Termin.

Grüße
Terry
Terry
Neuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 7. Feb 2018, 11:51

Re: Anpasser im Raum Mühlacker, Pforzheim, Bretten gesucht

Beitragvon EyeSee » 19. Mär 2018, 12:32

Es könnte sein, dass die Linsen nicht richtig zentriert sitzen.
Natürlich ist es eine Umstellung, wenn nah und fern gleichzeitig abgebildet werden und das Gehirn das falsche Bild unterdrücken muss, dann braucht es auch Zeit, mit dem neuen Seheindruck zurecht zu kommen.
Linsen, die nicht gut rausgehen hatte ich auch schon, ich bin auch gerade in
der Anpassungsphase für Multifokallinsen. Bei mir gehen die Linsen nicht gut raus, wenn sie steil angepasst sind.

Kennst du die Marke und die Werte deiner Linsen?

Viel Erfolg für die Anpassung!
Ich finde es lohnt sich auf jeden Fall auch wenn es länger dauert als Linsen nur für die Fernsicht.
EyeSee
Erfahrener User
 
Beiträge: 57
Registriert: 23. Dez 2017, 00:09

Re: Anpasser im Raum Mühlacker, Pforzheim, Bretten gesucht

Beitragvon Terry » 19. Mär 2018, 12:38

Hallo Eyesee,

es sind wieder Kontaktlinsen von Hecht. Die Nahbereiche kenne ich nicht, aber für rechts hatte ich VPT, das wird jetzt irgendwie anders gelöst. Weiss noch nicht wie, muss ich noch nachfragen.
Der Wert ist jetzt -3,5, also von -2,75 alt. BC ist 7,6, Drm. 10.

Links habe ich jetzt -6,00, alt war -5,00. BC auch 7,6 mm. Er hat die alte BC genommen, kann aber sein, das passt hier nicht.

Du hattest doch schon Versuche mit Galifa. Was versuchst Du jetzt?

Grüße

Terry
Terry
Neuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 7. Feb 2018, 11:51

Re: Anpasser im Raum Mühlacker, Pforzheim, Bretten gesucht

Beitragvon EyeSee » 19. Mär 2018, 12:53

Die galifa waren eigentlich klasse, nur meine Augen sind nicht damit zurecht gekommen. Ich hatte bei allen galifa Linsen (Modula L Fluavis ) Hochsitz.
Die sind besonders groß und haben ein spezielles Design, das den Tränen austausch fördert. Dadurch kann man kein Gewicht einbauen.
Ich bin wieder zurück zu Hecht Multilife, mit Gewicht gegen den Hochsitz.
Mit dem Gewicht bin ich zuerst überhaupt nicht klar gekommen, aber jetzt geht es viel besser, die Linsen fließen sanft in Position nach dem blinzeln. Eine sitzt allerdings nicht richtig zentriert.
Ich bekomme nochmal neue Linsen mit etwas geänderten Parametern und Korrektur der Hornhautverkrümmung.
Größer, vielleicht niedrigeres Gewicht, und irgendwie wird auch die restliche Hornhautverkrümmung ausgeglichen.
EyeSee
Erfahrener User
 
Beiträge: 57
Registriert: 23. Dez 2017, 00:09

Re: Anpasser im Raum Mühlacker, Pforzheim, Bretten gesucht

Beitragvon Terry » 19. Mär 2018, 13:13

Da bin ich Mal gespannt, wie die neuen Linsen bei Dir sind. :)

Das Gewicht haben meine beiden Linsen auch unten drin. Deshalb sehe ich vielleicht meine Wimperntusche und unten etwas unscharf.
Die VPT hatte unten auch Gewicht, das ging mit der Zeit.
Ich werde das Mal alles diese Woche ansprechen und dann Mal sehen.

Auf jeden Fall ist es noch eine Steigerung zu der Erfahrung, die ich beim Einstieg in die formstabilen Linsen hatte. Ich hatte vorher jahrelang
Brille, aber dahin zurück möchte ich nicht.
Terry
Neuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 7. Feb 2018, 11:51

Re: Anpasser im Raum Mühlacker, Pforzheim, Bretten gesucht

Beitragvon EyeSee » 19. Mär 2018, 13:32

Wie ist das bei dir mit den Gewichten in den Linsen und Lichtern im Dunkeln?
Ich sehe nach jedem Lidschlag einen Lichtstrahl von der Lichtquelle aus. Wenn die Linse wieder in der Endposition ist, ist der Lichtstrahl wieder weg. Das ist ein ziemliches Blitzlicht Gewitter im Dunkeln, wenn viele Straßenlaternen da sind.
Wenn es gar nicht anders geht kann ich mich dran gewöhnen. Besser als Brille ist es allemal.
Ich denke das liegt an den Gewichten. Es könnte aber auch von meiner Hornhautverkrümmung kommen, die ist in den aktuellen Linsen nicht extra korrigiert.
EyeSee
Erfahrener User
 
Beiträge: 57
Registriert: 23. Dez 2017, 00:09

Re: Anpasser im Raum Mühlacker, Pforzheim, Bretten gesucht

Beitragvon Terry » 19. Mär 2018, 13:49

Das kann ich Dir jetzt noch nicht sagen. So spät hatte ich sie nicht mehr drin. Auto bin ich auch noch nicht damit gefahren.

Hast Du das bei Deinem Anpasser erwähnt?
Terry
Neuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 7. Feb 2018, 11:51

Re: Anpasser im Raum Mühlacker, Pforzheim, Bretten gesucht

Beitragvon EyeSee » 19. Mär 2018, 13:56

Der Anpasser sagte es liegt an der Hornhautverkrümmung. Ich hoffe, wenn die ausgeglichen ist tritt es nicht mehr auf.
Ich habe allerdings eher das Gefühl es liegt an dem Gewicht. Vorher, mit den Linsen ohne Gewicht, trat dies nicht auf.
EyeSee
Erfahrener User
 
Beiträge: 57
Registriert: 23. Dez 2017, 00:09

Re: Anpasser im Raum Mühlacker, Pforzheim, Bretten gesucht

Beitragvon EyeSee » 19. Mär 2018, 14:01

Mit deinen normalen Fernsicht Linsen mit Gewicht hattest Du keine Strahlen von Lichtquellen aus beim blinzeln im Dunklen ?
EyeSee
Erfahrener User
 
Beiträge: 57
Registriert: 23. Dez 2017, 00:09

Re: Anpasser im Raum Mühlacker, Pforzheim, Bretten gesucht

Beitragvon Terry » 19. Mär 2018, 14:09

Nein, links war die Hornhautverkrümmung durch die Linse ausgeglichen. Und rechts hatte ich ja noch den Rest-Astigmatismus auf der Linse drauf, der übrig blieb.
Ich hatte nur Strahlenkränze um Lichter nachts. Da hat man damals den Durchmesser der Linse auf 10 erhöht.
Terry
Neuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 7. Feb 2018, 11:51

Re: Anpasser im Raum Mühlacker, Pforzheim, Bretten gesucht

Beitragvon Terry » 19. Mär 2018, 14:10

Und rechts war auch nur das Gewicht. Linse muss sich ja immer in die richtige Richtung drehen, sonst siehst auch nichts durch die Hornhautverkrümmung.
Terry
Neuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 7. Feb 2018, 11:51

Nächste

Zurück zu Formstabile Linsen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast