Seh-Check.de Logo

www.Seh-Check.de
Kostenlose Online-Seh-Checks hier!

Sehen.de Logo

www.Sehen.de
Infos zur Kontaktlinse und Brille.

Wie lange dauert die Anpassung von Multifokallinsen?

Alles zu formstabilen, "harten" Kontaktlinsen

Moderatoren: Orchidee, racko, Stephan, SehFee

Wie lange dauert die Anpassung von Multifokallinsen?

Beitragvon EyeSee » 28. Dez 2017, 19:58

Ich bin gerade in der Anpassungsphase für meine formstabilen Multifokallinsen.
Mittlerweile sind wir beim vierten Paar, und diese Linsen sind leider auch nicht perfekt.
Wie sind eure Erfahrungen? Wie viele Linsen muss man probieren, bis sie richtig passen?
Ich fange langsam an zu (ver)zweifeln.

Ich bin bei einer großen Optikerkette und habe eigentlich großes Glück mit meiner Anpasserin - sie ist seit vielen Jahren Spezialistin für formstabile LInsen, sehr kompetent und ich finde sie sehr sympathisch und fühle mich gut aufgehoben. (Ein Problem ist allerdings die Terminvergabe bei der Kette und die Erreichbarkeit in dringenden Fällen, aber das ist ein anderes Thema...)
Trotzdem finden wir nicht die ganz perfekten Linsen für mich.

Ich habe Multifokallinsen Multilife Bias F von Hecht, Material BO-ES.
Die Probelinsen waren schon ziemlich gut. Ich konnte in der Ferne und in der Nähe hervorragend sehen.
Die "richtigen" wurden dann etwas größer, was meine Augen leider gar nicht mochten - die Linsen saßen oben unter dem Lid fest.
Die zweiten Linsen waren wieder kleiner - diese habe ich ca 6 Wochen getragen und kam damit ganz gut zurecht. Dann wurde mir aber klar, dass ich die Tragezeit nicht mehr verlängern konnte - so ab mittags waren die Linsen sehr unangenehm im Auge, nach 10, allerspätestens 12 Stunden mussten sie raus.
Ursache war wohl, dass die Tränenflüssigkeit die Linsen nicht gut genug umspült hat und sich Reste der Tränenflüssigkeit unter der Linse abgelagert haben. Die dritten Linsen waren dann (flacher oder steiler? auf jeden Fall ein geringfügig höherer Wert bei BC).
Diese waren anders schlecht - sie "klebten" nämlich wieder oben unter dem Oberlid fest und haben sich nicht genug bewegt.
Daraufhin habe ich jetzt beim 4. Paar ein Gewicht, das die Linsen nach unten ziehen soll. Das klappt auch. Aber es gibt wieder neue Probleme - auf dem linken Auge sitzt die Linse meiner Meinung nach zu weit innen, ich sehe hier nur innen gut, außen ist alles unscharf. Und beim rechten Auge habe ich das Gefühl, dass die Linse über den korrekten Punkt hinaus nach unten rutscht .. In der Nähe sehe ich bei jeden Lidschlag für einen kleinen Moment sehr gut, dann wenn die Linse ganz nach unten gesunken ist, ist es wieder ein klein wenig unscharf.
Ich probiere schon im Geiste selbst, die nächste Linse zu bestellen - wieder etwas größer, oder mit einem leichteren Gewicht - oder was könnte man noch probieren?
Meine Augen scheinen auf jede Linse eine Antwort zu haben.

Wie ist das bei Euch?
Wie sind eure Erfahrungen? Wie viele Linsen muss man probieren, bis sie richtig passen?
Ist das normal, dass man immer Kleinigkeit ändert und die Augen darauf reagieren und die neuen Linsen auch nicht "mögen"?
EyeSee
Erfahrener User
 
Beiträge: 57
Registriert: 23. Dez 2017, 00:09

Re: Wie lange dauert die Anpassung von Multifokallinsen?

Beitragvon Stephan » 29. Dez 2017, 21:40

Hallo Eyesee,

ich glaube nicht, dass man das pauschalieren kann. Bei mir hatten bei jedem Anpasser die jeweils ersten Linsen so gesessen, wie ich mir das erhofft hatte. Auch, wenn die Ansprüche im Laufe der Zeit gestiegen sind. Das liegt mit Sicherheit nicht nur am Anpasser, sondern auch an meinen Augen, die wohl nicht so anspruchsvoll sind. Das ist aber bei jedem Menschen ein wenig anders.
Jedenfalls solltest du a) nicht auf eigene Faust Versuche unternehmen und b) die Möglichkeit eines anderen Anpassers ins Auge fassen, wenn ihr nicht weiter kommt - Sympathie hin oder her.

Viele Grüße, Stephan
>>> Der Traum ist nicht, was du in deinem Schlaf siehst. Der Traum ist, was dich nicht schlafen lässt! <<<
Stephan
sehr aktiver User
 
Beiträge: 1581
Registriert: 24. Nov 2008, 15:40
Wohnort: Dreiländereck D/L/F

Re: Wie lange dauert die Anpassung von Multifokallinsen?

Beitragvon racko » 29. Dez 2017, 22:47

Hallo Eyesee!

Wie Stephan schon schrieb, es kann nicht nicht pauschaliert werden, wie schnell alles passt. Kommt auf das Können und die Erfahrung des Anpassers und den 'Patienten' an.

Bei mir selber fing man erst mal mit der Simultan-Methode an, als sie nicht mehr sooo funktionierte, mit alternierenden Linsen (keilförmiges integriertes Nahteil). Mit diesem System bin ich nach kleiner Ein.-Umgwöhnung sehr gut zurecht gekommen - von Anfang an.
Bei multifokalen Linsen ist aber stets ein gute Beleuchtung ein Vorteil. Hängt aber auch etwas von der Tagesform des Linsenträgers ab.

EyeSee hat geschrieben:Ist das normal, dass man immer Kleinigkeit ändert und die Augen darauf reagieren und die neuen Linsen auch nicht "mögen"?

Ja, das ist Anpasung!

lg, racko
Manchmal kann man nichts machen, außer weiter.
racko
sehr aktiver User
 
Beiträge: 1733
Registriert: 19. Feb 2011, 21:20
Wohnort: Neckar-Alb

Re: Wie lange dauert die Anpassung von Multifokallinsen?

Beitragvon EyeSee » 30. Dez 2017, 16:37

Ich danke Euch, Stephan und racko, für eure Antworten!
Ich bin nicht wo geduldig, aber Geduld muss ich jetzt wohl üben ;o)
...a) nicht auf eigene Faust Versuche unternehmen -> nein, dass mach ich auf gar keinen Fall, ich wüsste gar nicht wie ich selbst die formstabilen Linsen bestellen sollte, geschweige denn zurückgeben, und natürlich kann ich selbst auch den Sitz nicht prüfen.

Ich war gestern bei einem anderen Optiker, der hat die Augen gründlich vermessen. Er kann aber noch keine Testlinsen bestellen, weil er sagt, meine Hornhaut sieht noch nicht "richtig" aus, irgendwie wie gedrückt von den aktuellen, nicht gut sitzenden Linsen. Jetzt muss ich noch ein paar Tage ohne Linsen zurechtkommen, dann wird noch einmal vermessen und er kann Testlinsen bestellen.
Ich war schon recht beeindruckt von der Technik, die hier zum Einsatz kommt, und bei der großen Optikerkette nicht.

Außerdem habe ich nächste Woche auch noch einen Termin bei meiner jetzigen Anpasserin.
Ich bin noch sehr unentschlossen, auch siehe den anderen Thread mit dem Fluo ja oder nein.
Die "alte" Anpasserin ist mir sehr sympathisch und ich fühle mich gut betreut - aber einiges läßt mich doch zweifeln.

Liebe Grüße
Iris
EyeSee
Erfahrener User
 
Beiträge: 57
Registriert: 23. Dez 2017, 00:09

Re: Wie lange dauert die Anpassung von Multifokallinsen?

Beitragvon racko » 31. Dez 2017, 15:47

Hallo Iris!

EyeSee hat geschrieben:Die "alte" Anpasserin ist mir sehr sympathisch und ich fühle mich gut betreut - aber einiges läßt mich doch zweifeln.


Die Qual der Wahl ... ! Dem späteren Tragekomfort zuliebe. muß man einen Weg beschreiten! :wink:

Alles Gute im neuen Jahr! :)

lg, racko
Manchmal kann man nichts machen, außer weiter.
racko
sehr aktiver User
 
Beiträge: 1733
Registriert: 19. Feb 2011, 21:20
Wohnort: Neckar-Alb

Re: Wie lange dauert die Anpassung von Multifokallinsen?

Beitragvon EyeSee » 2. Jan 2018, 20:01

Vielen Dank!!!
Und alles Gute für Euch alle, ein gesundes neues Jahr, mit vielen tollen Augenblicken ;o)
LG
Iris
EyeSee
Erfahrener User
 
Beiträge: 57
Registriert: 23. Dez 2017, 00:09


Zurück zu Formstabile Linsen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast