Seh-Check.de Logo

www.Seh-Check.de
Kostenlose Online-Seh-Checks hier!

Sehen.de Logo

www.Sehen.de
Infos zur Kontaktlinse und Brille.

Weiterer formstabile-Linsen-Neuling :-)

Alles zu formstabilen, "harten" Kontaktlinsen

Moderatoren: racko, Stephan, Orchidee, SehFee

Re: Weiterer formstabile-Linsen-Neuling :-)

Beitragvon chriss » 5. Apr 2017, 22:38

Wie schon erwähnt könnte es gut sein, dass eine Linse zu stark eingestellt ist. Wenn es sich dann z.B. um das in der Ferne dominante Auge handelt, ist das Binokularsehen etwas
gestört. Eben auch beim Blick in den Spiegel, bei dem ja der doppelte Weg zurückgelegt wird.
Beide Augen akkomodieren ja gemeinsam. Muss also bereits für die Ferne akkomodiert werden, kommt es zu einer damit gekoppelten Konvergenz und einer (leichten) Störung des Binokularsehens.
chriss
Erfahrener User
 
Beiträge: 67
Registriert: 9. Apr 2007, 14:30

Re: Weiterer formstabile-Linsen-Neuling :-)

Beitragvon marti13 » 12. Apr 2017, 11:54

Hallo,
wollte mich mal wieder melden, habe morgen zwar meinen nächsten Termin beim Optiker, aber schon jetzt Fragen :D

Die letzten Tage lief es ganz gut, am Computer schliert es zwar immer noch ab und an, aber das verschwindet auch immer wieder. Allerdings scheint es bei mir sehr "tagesformabhängig" zu sein, manchmal empfinde ich die Linsen als sehr "auffällig", dann wieder spüre ich sie kaum bis gar nicht. Vor allem das linke Auge scheint sich inzwischen an die Linse gewöhnt zu haben, ca. eine Stunde nach dem Einsetzen spüre ich die Linse hier meistens überhaupt nicht (außer sie wird halt trocken usw., aber das spielt sich dann auch wieder ein, ohne Nachbenetzung o. ä.)

Allerdings habe ich rechts plötzlich ein Problem: ich spüre einige Zeit nach dem Einsetzen deutlich, wie die Linse nach unten rutscht. Dies kann ich auch im Spiegel beobachten. Das Rutschen an sich würde mich nicht stören, aber ich sehe plötzlich den Linsenrand und ich denke, dass die Linse plötzlich etwas zu weit nach unten rutscht und ich den Rand wieder sehr wahrnehme.

Das ganze ist vor einigen Tagen aufgetreten, da es aber nicht mehr verschwunden ist, habe ich sehr genau beobachtet und bin zu dem obigen Schluß gekommen. Nun meine Frage an Euch (soweit überhaupt beantwortbar): kann das plötzlich sein, nachdem es bei den Anpasslinsen und auch bei den jetzigen Linsen bislang nicht aufgetreten ist?

Habe sogar schon gedacht, ob ich versehentlich die Linsen vertauscht habe, habe dann heute Morgen mal andersrum eingesetzt, aber außer schlechter Sehen und mehr Fremdkörpergefühl - was wohl auf das Nichtvertauschen schließen läßt - konnte ich nichts feststellen.

Klar, kann ich das morgen abklären, aber bin halt neugierig, ob das sein kann - vielleicht kann mir ja jemand was dazu sagen :lol:
marti13
Erfahrener User
 
Beiträge: 66
Registriert: 14. Feb 2017, 16:13

Re: Weiterer formstabile-Linsen-Neuling :-)

Beitragvon racko » 12. Apr 2017, 17:42

Hallo Martina,
marti13 hat geschrieben:Die letzten Tage lief es ganz gut, am Computer schliert es zwar immer noch ab und an, aber das verschwindet auch immer wieder.

marti13 hat geschrieben: Allerdings scheint es bei mir sehr "tagesformabhängig" zu sein, manchmal empfinde ich die Linsen als sehr "auffällig", dann wieder spüre ich sie kaum bis gar nicht.
Ich glaube, das geht allen so. Nur beobachten manche KL-Träger solche Komfortschwankungen sensibler. Mit der Dauer der Ein.- u. Umgewöhnung fällt es mal nicht mehr so auf!
Jedenfalls ist es noch Sache der Anpasserin, wenn die Linse dermaßen 'rutscht'. Manchmal kommen noch nachzüglerische Korrekturen dazu. Wenn aber mal alles paßt, dann :D !

lg, racko
Manchmal kann man nichts machen, außer weiter.
racko
sehr aktiver User
 
Beiträge: 1697
Registriert: 19. Feb 2011, 21:20
Wohnort: Neckar-Alb

Re: Weiterer formstabile-Linsen-Neuling :-)

Beitragvon chriss » 12. Apr 2017, 21:31

Sofern nur manchmal eine Randerscheinung erkennbar sein mag, wäre alles in Ordnung.
Kommt eine schwankende Schärfe hinzu, ist die Linse zu flach angepasst (oder es besteht ein stark erhöhter Tränenfluss):
Es muss immer ein Blick durch die optische Zone gegeben sein!

Am besten Mal jeweils nur eine Linse ins Auge (damit du mit dem anderen Auge nah scharf sehen kannst) und jeweils das untere Augenlid des korrigierten Auges etwas herunterziehst:
Zwischen beiden Augen sollte bezüglich der Linsenposition praktisch kein Unterschied sein und es darf nicht sein, dass sich eine LInse zu weit herabsenkt..
chriss
Erfahrener User
 
Beiträge: 67
Registriert: 9. Apr 2007, 14:30

Re: Weiterer formstabile-Linsen-Neuling :-)

Beitragvon marti13 » 13. Apr 2017, 10:20

Hallo Chriss,

vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Einen ähnlichen Versuch habe ich gemacht, links sitzt die Linse definitiv weiter oben und rutscht nicht. Sie bewegt sich, aber ich spüre kein Abrutschen und ich sehe auch keinen Rand. Habe meine Linsen auch gerade drin und spüre links die Linse so gut wie gar nicht, rechts kann ich – zumindest meine ich das – genau spüren, dass die Linse zu weit nach unten rutscht und ich dann den oberen Rand "sehe".

Verblüfft hat mich nur, dass es erst in den letzten Tagen aufgetreten ist – ich dachte, wenn das Teil nicht richtig sitzt, dann merkt man das gleich.

Bin gespannt, was meine Anpasserin sagt und werde berichten. Habe ja auch keine Ahnung, ob die Firma Hecht die Teile nachbessern kann oder ob dann komplett neu hergestellt wird? Wäre ja blöd mit dem Nachbessern, dann hätte ich ja ca. 2 Wochen keine Linsen … oder ggf. wieder die Anpasslinsen? ... Aber egal, in ein paar Stunden weiß ich mehr.


Viele Grüße

Martina
marti13
Erfahrener User
 
Beiträge: 66
Registriert: 14. Feb 2017, 16:13

Re: Weiterer formstabile-Linsen-Neuling :-)

Beitragvon marti13 » 13. Apr 2017, 21:55

So, nochmal Hallo :D

... und erstmal Danke auch an Racko für die Antwort, hatte ich total überlesen ... so ist das manchmal, wenn man im Büro in Foren stöbert ;-)

Also, meine Anpasserin hat sich alles nochmal genau angesehen. Das Rutschen kommt dadurch zustande, dass in die Linse ein "Gewicht" eingebaut ist, dass sie wegen der Hornhautverkrümmung an die richtige Stelle dreht (... laienhaft ausgedrückt, sie hatte es besser formuliert, aber Ihr wisst sicher, was sie meint) Durch das Gewicht rutscht die Linse bei mir leider etwas zu weit nach unten. Um das zu beheben, kann man noch einmal ein dünneres bzw. leichteres Material ausprobieren, bei dem der Effekt dann hoffentlich nicht auftritt. Das ist auch kein Problem in der Anpass-Phase, d. h. sie bestellt die Teile und am 02.05. habe ich den nächsten Termin zur Anpassung. Die Teilchen werden zwar vorher da sein, aber ich bin dann im Urlaub, deshalb die doch recht lange Dauer. Meine jetzigen Linsen kann ich so lange weiter benutzen, sehe ja gut damit und das mit der Rutscherei ist nur nervig, aber nicht schädlich oder ähnlich, sie hat die Augen nochmals extra darauf getestet, um da ganz sicher zu sein, dass ich mir da nicht irgendwas verletze oder so.

Wegen des schlechteren Sehens auf dem linken Auge habe ich auch nochmal schauen lassen, das ist allerdings etwas doof ... ich habe eine leichte Hornhautverkrümmung links, allerdings so schwach, dass sie (noch) nicht korrigiert werden kann (irgendwas mit 2,5). Das erklärt, dass ich das gleiche "Problem" mit meiner jetzigen Brille habe, wenn ich das rechte Auge abdecke, sehe ich links auch etwas schlechter. Da es jedoch mit beiden Augen prima klappt und ich keine Negativwirkung wie Kopfweh oder so habe, denke ich, dass ich den Kompromiss eingehen kann - die Passgenauigkeit rechts ist mir da wichtiger, das wäre auf Dauer nix.

Was mich auch noch erstaunt hat ist, dass die rechte Linse nicht immer rutscht, aber doch immer mal wieder (na ja, schön formuliert ;-) Bei den Versuchen bei der Optikerin gab es durchaus auch "Zwinkermomente", in denen die Linse prima saß, aber wenig später dann doch wieder abgesackt ist. Sie hat das ganze mehrfach fotografiert und gefilmt, wird es mit dem Hersteller besprechen und dann bin ich gespannt, wie die nächsten neuen Linsen sind - auch hier folgt Bericht :)

Schöne Feiertage !
marti13
Erfahrener User
 
Beiträge: 66
Registriert: 14. Feb 2017, 16:13

Re: Weiterer formstabile-Linsen-Neuling :-)

Beitragvon chriss » 13. Apr 2017, 22:12

Der Hersteller wird die Linsen entsorgen (und dir eben nicht "schenken").
Das ist alles im Preis mit drin, keine Sorge.

Und für den Verlustfall würde ich mir von der netten Optikerin schon mal 2-3 Paare weicher Linsen mitgeben lassen.
Sie bekommt diese völlig kostenfrei.
chriss
Erfahrener User
 
Beiträge: 67
Registriert: 9. Apr 2007, 14:30

Re: Weiterer formstabile-Linsen-Neuling :-)

Beitragvon marti13 » 14. Apr 2017, 20:15

Hallo Chriss, hast Du den Thread verwechselt? Deine Antwort passt m. E. nicht ganz zu meinem Beitrag :?:
marti13
Erfahrener User
 
Beiträge: 66
Registriert: 14. Feb 2017, 16:13

Re: Weiterer formstabile-Linsen-Neuling :-)

Beitragvon marti13 » 14. Apr 2017, 20:17

Hallo Chriss, hast Du den Thread verwechselt? Deine Antwort passt m. E. nicht ganz zu meinem Beitrag :?:
marti13
Erfahrener User
 
Beiträge: 66
Registriert: 14. Feb 2017, 16:13

Re: Weiterer formstabile-Linsen-Neuling :-)

Beitragvon chriss » 14. Apr 2017, 21:18

Eigentlich schon.

Du schreibst doch oben:

"Habe ja auch keine Ahnung, ob die Firma Hecht die Teile nachbessern kann oder ob dann komplett neu hergestellt wird? Wäre ja blöd mit dem Nachbessern, dann hätte ich ja ca. 2 Wochen keine Linsen … oder ggf. wieder die Anpasslinsen? ..."

Und ich antwortete, dass eine Nachbesserung nicht möglich ist.
Und zwei Wochen ohne Linsen muss auch nicht sein, es sind in der Übergangszeit durchaus weiche Linsen möglich, die der Optikerin nicht mal was kosten.
chriss
Erfahrener User
 
Beiträge: 67
Registriert: 9. Apr 2007, 14:30

Re: Weiterer formstabile-Linsen-Neuling :-)

Beitragvon franzi99 » 15. Apr 2017, 14:44

Bei mir ist es so das die Optikerin selber nach bessern kann. Meine Optikerin hat noch nach der alten Schule gelernt, somit spart sie mir wenn es geht das hin schicken der Linse zur Firma.
franzi99
Erfahrener User
 
Beiträge: 60
Registriert: 25. Aug 2015, 11:26

Re: Weiterer formstabile-Linsen-Neuling :-)

Beitragvon marti13 » 15. Apr 2017, 18:20

Hallo,

Chriss, dann hasttest Du wohl meinen weiteren Beitrag noch nicht gelesen, in welchem ich schrieb, dass ich neue Linsen bekomme und die jetzigen so lang weiter benutzen kann, daher hatte Deine Antwort für mich nicht gepasst 8) Dass die nicht passenden Linsen dann irgendwann zum Hersteller zurück gehen, ist mir bewusst, ich habe nirgends eine Schenkung o. ä. erwähnt und auch nicht erwartet. Während der Eingewöhnung an formstabile Linsen zu Weichlinsen zurückzukehren halte ich für wenig zielführend, zumindest nicht für mich, da ich die formstabilen ja ganz gut vertrage bzw. mich linksäugig schon prima daran gewöhnt habe.

Franzi, meine Linsen werden nochmals neu gefertigt und auch aus einem anderen, leichteren Material, aber bei manchen Linsen kann der Optiker durchaus selbst nachbessern, wenn der Sitz nicht passt :)
marti13
Erfahrener User
 
Beiträge: 66
Registriert: 14. Feb 2017, 16:13

Re: Weiterer formstabile-Linsen-Neuling :-)

Beitragvon marti13 » 3. Mai 2017, 11:28

Hallo, hier mein neuestes "Update" ;-) :

Hatte gestern meinen Termin für die „neuen“ Linsen. Es wurde nochmal im Optiker-Kollegenkreis beratschlagt und ich habe jetzt rechts eine etwas größere Linse erhalten, die nicht mehr über den Rand rutscht – die Stärke hatte ja gepasst. Es war zwar zunächst geplant, die Linse mit dünnerem Material zu bestellen, was aber bei meiner Dioptrienzahl nichts gebracht hätte, deshalb die Korrektur bei der Größe.

Da ich mit der Anpasslinse dieses Problem rechts nicht in der Form hatte und die Anpasslinse auch etwas größer war, probieren wir das am rechten Auge jetzt aus (habe sie schon drin, natürlich sehr spürbar, aber das Rutschen ist weg und die Sicht ist gut) und links habe ich meine bisherige Linse behalten, da die prima sitzt und bislang ja auch keine Probleme gemacht hat. In drei Wochen ist der nächste Termin und dann hoffe ich, dass ich auch rechts wieder gut eingetragen habe und die Dinger endlich dauerhaft behalten kann – drückt mir die Daumen, Bericht folgt.

Viele Grüße

Martina
marti13
Erfahrener User
 
Beiträge: 66
Registriert: 14. Feb 2017, 16:13

Re: Weiterer formstabile-Linsen-Neuling :-)

Beitragvon marti13 » 27. Mai 2017, 17:08

Hallo,
wollte mich nach meinem heutigen Kontrolltermin mal wieder melden und darf verkünden, dass alles geklappt hat - die rechte Linse passt inzwischen auch super, ich spüre beide Linsen so gut wie nicht mehr, kann sie den ganzen Tag tragen, auch bei der Computerarbeit, sehe mit den Dingern "gestochen scharf" und habe mich natürlich entschieden, die Linsen zu behalten :D

Da von meinem Optikergeschäft ja dieser All-Inklusive-Vertrag angeboten wird, habe ich den jetzt auch abgeschlossen, zahle jetzt für ein Jahr monatlich € 40,-- (Preis ging etwas runter, da die eine Linse etwas günstiger ist) und kann mich dann entscheiden, ob der Vertrag weiterlaufen soll oder nicht. In 6 Monaten ist die nächste Kontrolle und ich hoffe natürlich, dass alles so bleibt, wäre super.

Vielen Dank für Eure "Starthilfe" und die guten Ratschläge und Tipps - habe ja sehr viel hier auch gelesen und war immer dankbar, wenn ich Parallelen zu meiner Eingewöhnungszeit entdecken konnte - natürlich werde ich von Zeit zu Zeit immer mal reinschauen, vielleicht kann ich ja mit meiner Erfahrung wiederum anderen helfen, durch die mitunter etwas "holprige" Eingewöhnungszeit zu kommen 8)

Viele Grüße

Marti
marti13
Erfahrener User
 
Beiträge: 66
Registriert: 14. Feb 2017, 16:13

Re: Weiterer formstabile-Linsen-Neuling :-)

Beitragvon Orchidee » 27. Mai 2017, 20:00

Hallo Martina,

freut mich, dass Du letzten Endes so zufrieden bist und danke für die Rückmeldung !

Allzeit gute Sicht !
lg, orchidee
kurzsichtig R -8,25 L -6,25 (Brillenwerte)
seit über 30 Jahren formstabile Kontaktlinsen
Orchidee
sehr aktiver User
 
Beiträge: 788
Registriert: 28. Jan 2009, 10:23
Wohnort: Österreich

VorherigeNächste

Zurück zu Formstabile Linsen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast