Seh-Check.de Logo

www.Seh-Check.de
Kostenlose Online-Seh-Checks hier!

Sehen.de Logo

www.Sehen.de
Infos zur Kontaktlinse und Brille.

Kann ich wieder Kontaktlinsen tragen nach einer massiven HS?

Alles zu formstabilen, "harten" Kontaktlinsen

Moderatoren: Orchidee, racko, Stephan, SehFee

Kann ich wieder Kontaktlinsen tragen nach einer massiven HS?

Beitragvon Manuel1991 » 17. Jun 2016, 15:16

Hallo!
Kurze Vorgeschichte: Ich hatte etwa von meinem 15. Lebensjahr bis ich 23 war Kontaktlinsen. Ich muss zugeben das ich etwas schleissig war mit der Hygiene der Linsen. Ich hatte weiche Monatslinsen und tauschte das Desinfektionsmittel nur alle 2-3 Tage. Ich hatte sie immer früh morgens bis spät Abends drinnen. Tja und dann plötzlich hatte ich an einem Tag leichte Schmerzen in beiden Augen und alles sah komisch aus. Es sah alles so aus, wie wenn die Scheibe eines Autos früh morgens anläuft.
Die erste Augenärztin gab mir Tropfen, die fürchterlich brannten und mir meine Augen extrem austrocken ließen. Die Schmerzen waren unerträglich. Dann war ich wieder im Krankenhaus. Der Arzt diagnostizierte eine massive Hornhautstippung (faltige Hornhaut) an beiden Augen. Ich konnte nichts mehr sehen. Es war so verschwommen als hätte ich 50 Dioptrien. Ich konnte meine Finger nicht mehr sehen, auch wenn ich sie mir direkt vor die Augen gehalten hätte. Also bekam ich antibiotische Tropfen und gute Feuchtigkeitstropfen die ich stündlich nehmen musste. Nachts schmierte ich mir die Augen mit so einer Vitamin A Salbe ein.

Es dauerte 2 Wochen bis ich wieder gut sehen konnte. Also wie zuvor +/- 3 Dioptrien Kurzsichtig. Eintropfen mit dem feuchtigkeitstropfen musste ich noch ein paar Monate sicherheitshalber. Das ist jetzt ein Jahr her, und ich trage nurmehr Brillen. Ich hasse Brillen. Immer verschmiert und im Weg. Der Augenarzt (nicht der vom Krankenhaus) sagte es sieht wieder alles top aus. Tja, er hat mich aber damals nicht gesehen. Ich hab kein einziges Gesicht erkannt und lag den ganzen Tag nur im Bett und hörte Hörbücher. Sowas will ich niewieder erleben. Trotz all dem, hätt ich gern wieder Linsen.

Ich hab hier alles so genau aufgeschrieben, damit jeder weiß das mein Augenproblem extrem war. Und ich wissen will ob ich wieder zu weichen Kontaktlinsen zurückkehren kann. Natürlich wird ab sofort immer alles richtig gemacht. Falls ihr mir sagen könnt, das ich es mal probieren kann, dann bitte mit Info, welche Marke gut wäre. Speziell Feuchte oder so. Oder falls ich nebenbei eintropfen muss einmal am Tag wärs auch ok. Vielen Dank schon mal für eure Antworten.
Manuel1991
Neuling
 
Beiträge: 17
Registriert: 17. Jun 2016, 10:55

Re: Kann ich wieder Kontaktlinsen tragen nach einer massiven

Beitragvon Orchidee » 18. Jun 2016, 12:00

Hallo Manuel,

willkommen im Forum !

Ob Du wieder Kontaktlinsen tragen kannst, kann natürlich nur ein Fachmann nach eingehender Untersuchung Deiner Augen feststellen.

Viele Dinge würden aber meiner Meinung nach für die Anpassung von formstabilen Linsen sprechen:
- Tragedauer: von morgens bis abends
- besser für trockene Augen, da sie im Gegensatz zu weichen Linsen die Tränenflüssigkeit nicht aufsaugen
- Verunreinigungen und Viren können sich auf der formstabilen Linse nicht so gut "festhalten", da das Material nicht so porös ist,

Wir haben viele Mitglieder im Forum, die mit weichen Linsen nicht mehr klargekommen sind und die mit formstabilen Linsen keine Probleme mehr haben.

Egal für was Du Dich entscheidest: viel Glück !

lg, orchidee
kurzsichtig R -8,25 L -6,25 (Brillenwerte)
seit über 30 Jahren formstabile Kontaktlinsen
Orchidee
sehr aktiver User
 
Beiträge: 805
Registriert: 28. Jan 2009, 10:23
Wohnort: Österreich

Re: Kann ich wieder Kontaktlinsen tragen nach einer massiven

Beitragvon Manuel1991 » 19. Jun 2016, 17:24

Hallo!
Vielen Dank für deine Antwort.
Der Augenarzt sagte es sei wieder alles ok. Aber er hat mich nunmal nicht gesehen wie es extrem arg war. Ich werde nun mal die harten ausprobieren. Die kann man ein Jahr lang tragen oder? Welche Marke empfiehlt ihr mir? Wäre toll wenn es welche gäbe die besonders feucht halten, falls es sowas gibt. Und wo sollte ich sie mir bestellen? Kann man die auch einfach mit den Fingern rausnehmen wie weiche Linsen? In welcher Preisklasse sind die und welches Reinigungsmittel kann ich da verwenden?
Manuel1991
Neuling
 
Beiträge: 17
Registriert: 17. Jun 2016, 10:55

Re: Kann ich wieder Kontaktlinsen tragen nach einer massiven

Beitragvon Stephan » 19. Jun 2016, 23:30

Hallo Manuel,

da stellst du aber einen ganzen Fragencocktail... :wink:

Ja, formstabile Linsen sind dauerhafte Linsen. Die Hersteller geben ihnen immer 1 Jahr. Allerdings halten diese Linsen bei guter Pflege auch durchaus länger. Viel länger! Vorausgesetzt, dass sich die Sehstärke nicht verändert.
Formstabile Linsen halten die Augen nicht mehr feucht. Sie entziehen den Augen nur keine Feuchtigkeit, da sie selbst keine aufnehmen. Formstabile Linsen schwimmen auf einem Tränenfilm und bewegen sich da mit den Lidbewegungen auf und ab. Dadurch wird die Tränenflüssigkeit unter den Linsen ausgetauscht und es gelangt Sauerstoff an die Augen.
Bestellen kannst du diese Linsen nirgens einfach so! Die müssen richtig von einem (vorzugsweise erfahrenen) Anpasser (Optiker, Augenarzt) angepasst werden. Dasselbe würde ich dir auch dringend anraten, wenn du weiter bei weichen Linsen bleiben solltest. Waren die auslösenden Linsen auch selbst ausgewählt via Internet? Dann sollte dir das zu denken geben.
Weiter in deinem Fragenkatalog: Einfach mit den Fingern herausnehmen kann man die formstabilen Linsen nicht. Aber ich zwinkere sie heraus (auf die untergehaltene Hand).
Die Preisklasse beginnt wohl bei 150-200 EUR für das Paar Linsen. Hinzu kommt die Anpassung. Da sind die Preise sehr individuell.
An Reinigungsmitteln gibt es spezielle Reiniger und Aufbewahrungslösungen, oder All-in-One-Lösungen. Alles speziell auf formstabile Linsen abgestimmt.

Viele Grüße, Stephan
>>> Der Traum ist nicht, was du in deinem Schlaf siehst. Der Traum ist, was dich nicht schlafen lässt! <<<
Stephan
sehr aktiver User
 
Beiträge: 1581
Registriert: 24. Nov 2008, 15:40
Wohnort: Dreiländereck D/L/F

Re: Kann ich wieder Kontaktlinsen tragen nach einer massiven

Beitragvon Manuel1991 » 20. Jun 2016, 05:36

Hallo! Vielen Dank für deine Antwort. Hab heute wieder einen Termin beim Augenarzt. Mal sehen was er dazu sagt. Dann werde ich zum Optiker gehen und die Linsen besorgen, wenn er mir grünes Licht dafür gibt. Bei den weichen Monatslinsen hab ich es so gemacht, das ich mir die ersten beim Optiker geholt habe, und dannach die gleiche Marke und Stärke im Internet bestellt habe. Glaube die Seite hieß meinelinse oder so ähnlich. Dort waren sie billiger und ist auch eine seriöse Seite, deshalb denke ich nicht dass es damit zu tun hatte.
Hm, das mit dem länger als ein Jahr tragen macht mir ein wenig bedenken. Ich habe auch die Monatslinsen immer viel länger drinnen gehabt als ein Monat, und der Augenarzt sagte, das auch das Ursache sein könnte für mein damaliges Problem. Wenn ich mir die harten Linsen hole, muss ich mir dann tagsüber gelegentlich die Augen eintropfen, oder sollte es auch ohne gehen. Momentan nehme ich garkeine Tropfen für meine Augen.

Preislich um 200€ ist schon viel, ich hoffe das es dann auch gut funktioniert. Für das anpassen der Linsen noch mehr? Sind das nicht allgemeine Linsen die sie auf Lager haben? Müssen diese Linsen speziell für mich gefertigt werden? Oder ist damit nur der Zeitaufwand gemeint, die der Optiker braucht um die Dioptrien zu bestimmen?
Manuel1991
Neuling
 
Beiträge: 17
Registriert: 17. Jun 2016, 10:55

Re: Kann ich wieder Kontaktlinsen tragen nach einer massiven

Beitragvon Peter Z. » 20. Jun 2016, 08:14

Manuel1991 hat geschrieben:m, das mit dem länger als ein Jahr tragen macht mir ein wenig bedenken. Ich habe auch die Monatslinsen immer viel länger drinnen gehabt als ein Monat, und der Augenarzt sagte, das auch das Ursache sein könnte für mein damaliges Problem. Wenn ich mir die harten Linsen hole, muss ich mir dann tagsüber gelegentlich die Augen eintropfen, oder sollte es auch ohne gehen. Momentan nehme ich garkeine Tropfen für meine Augen.

Preislich um 200€ ist schon viel


Hallo Manuel
Meine formstabilen Linsen trage ich locker 2 Jahre (falls ich sie nicht zerkratze oder verliere...). Sie werden ja auch jeden Tag richtig gereinigt und nicht nur eingelegt wie die Monatslinsen.

Zum Preis: Im Vergleich sind die Monatslinsen teurer. Meine früheren Monatslinsen ca. Faktor 2 (über die Zeit gerechnet).

Gruss, Peter Z.
Korrektur von Kurzsichtigkeit und Astigmatismus, "Visusfreak"
1983-2005: formstabile Linsen
2005-2013: weiche Monatslinsen
2013-?: formstabile, multifokale Linsen (R: sph -1.87 / Add 2.0; L: sph -2.62 / Add 2.0 (Procornea SENSO Multifocal Zoom)
Peter Z.
sehr aktiver User
 
Beiträge: 320
Registriert: 26. Nov 2012, 09:40
Wohnort: Thun / Schweiz

Re: Kann ich wieder Kontaktlinsen tragen nach einer massiven

Beitragvon Manuel1991 » 20. Jun 2016, 10:42

Hallo Peter!
Danke für deine Antwort. Hab mir nun auch noch einiges durchgelesen zum Thema formstabile Linsen. Wieviel kostet denn etwa das Zubehör? Also diese Reinigungsstation. Und wie lange kann man diese verwenden. Man benötigt ja einen Sauger zum entfernen der Linsen. Rausnehmen mit Finger wie bei weichen Linsen geht hier nicht? Gibt es da auch irgendwelche Top Marken die empfehlenswert sind? Oder wird das was der Optiker hat, schon ausreichen? Will auf jedenfall gute Ware haben, denn bei meinen Augen will ich mir keine Fehler mehr erlauben. Und sorry das ich euch hier so ausfrage, aber wie gesagt, will nun alles korekkt machen :)
Manuel1991
Neuling
 
Beiträge: 17
Registriert: 17. Jun 2016, 10:55

Re: Kann ich wieder Kontaktlinsen tragen nach einer massiven

Beitragvon Orchidee » 20. Jun 2016, 11:37

Manuel1991 hat geschrieben:Hm, das mit dem länger als ein Jahr tragen macht mir ein wenig bedenken. Ich habe auch die Monatslinsen immer viel länger drinnen gehabt als ein Monat, und der Augenarzt sagte, das auch das Ursache sein könnte für mein damaliges Problem.

Also, das Material der formstabilen Linsen ist nicht so porös wie das der Monatslinsen und damit können sich auch Keime und Verunreinigungen weniger gut halten. Du kannst Dir die Monatslinsen wie einen Schwamm vorstellen und gegen Ende des Monats tummeln sich immer mehr Keime direkt in der Linse und die tun dem Auge natürlich nicht gut. Daher sollte man die auch nicht länger als einen Monat tragen.

Manuel1991 hat geschrieben:Wenn ich mir die harten Linsen hole, muss ich mir dann tagsüber gelegentlich die Augen eintropfen, oder sollte es auch ohne gehen. Momentan nehme ich garkeine Tropfen für meine Augen.

Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass es ohne eintropfen geht - vielleicht eventuell in der Anfangsphase oder bei extremen, trockenen Wind.

Manuel1991 hat geschrieben:Sind das nicht allgemeine Linsen die sie auf Lager haben?

Nein.

Manuel1991 hat geschrieben:Müssen diese Linsen speziell für mich gefertigt werden?

Ja.

Manuel1991 hat geschrieben:Man benötigt ja einen Sauger zum entfernen der Linsen.

Für den Anfang sicher empfehlenswert, aber mit etwas Übung kann man sie ohne Sauger mit der Zwinkermethode rausnehmen - ist anders als bei den weichen, aber geht genauso schnell und man braucht dann keine weiteren Hilfsmittel.

Manuel1991 hat geschrieben: Gibt es da auch irgendwelche Top Marken die empfehlenswert sind?

Jedes Auge ist individuell, der eine kommt mit Material A zurecht, der andere mit Material B. Das erfährt man leider nur durch Ausprobieren, durch diese Phase begleitet Dich ein guter Anpasser.

Ich trage meine formstabilen Linsen übrigens auch 2-3 Jahre.

Wenn Du noch Fragen hast, dann stell sie ruhig - dafür gibts ja dieses Forum :D
kurzsichtig R -8,25 L -6,25 (Brillenwerte)
seit über 30 Jahren formstabile Kontaktlinsen
Orchidee
sehr aktiver User
 
Beiträge: 805
Registriert: 28. Jan 2009, 10:23
Wohnort: Österreich

Re: Kann ich wieder Kontaktlinsen tragen nach einer massiven

Beitragvon Manuel1991 » 20. Jun 2016, 15:06

Hallo Orchidee!
Danke für deine Antworten!
Am 1.7. habe ich einen Termin bekommen für die Anpassung beim Optiker. Was wird da alles genau gemacht? Und bekomme ich an diesem Tag dann schon die Linsen mit nach Hause oder dauert das dann noch länger?
Manuel1991
Neuling
 
Beiträge: 17
Registriert: 17. Jun 2016, 10:55

Re: Kann ich wieder Kontaktlinsen tragen nach einer massiven

Beitragvon Peter Z. » 20. Jun 2016, 16:01

Hallo Manuel

Bevor du deine Linsen mitnehmen kannst, müssen diese gefertigt werden. Ev. hat der Lieferant zwei einigermassen passende Exemplare an Lager mit denen der Optiker und du beginnen können. Aber auch diese werden zuerst per Post zugestellt. Die wenigsten Optiker haben formstabile Linsen an Lager.

Die finalen Linsen werden für dich alleine genau gefertigt. Es gibt da ei Video, das zeigt, wie formstabile Linsen gefertigt werden: http://www.procornea.nl/practitioners/s ... -9-minutes

Gruss, Peter Z.
Korrektur von Kurzsichtigkeit und Astigmatismus, "Visusfreak"
1983-2005: formstabile Linsen
2005-2013: weiche Monatslinsen
2013-?: formstabile, multifokale Linsen (R: sph -1.87 / Add 2.0; L: sph -2.62 / Add 2.0 (Procornea SENSO Multifocal Zoom)
Peter Z.
sehr aktiver User
 
Beiträge: 320
Registriert: 26. Nov 2012, 09:40
Wohnort: Thun / Schweiz

Re: Kann ich wieder Kontaktlinsen tragen nach einer massiven

Beitragvon Manuel1991 » 20. Jun 2016, 16:12

Hallo Peter.
Werde mir das Video später ansehen. Ist sicher sehr informativ, danke.
Als ich heute kurz beim Optiker war um mir einen Termin auszumachen, war er etwas abgeneigt davon mir harte Linsen anzubieten. Er hat gesagt wir könnten dann nachsehen ob eventuell auch wieder weiche Monatslinsen in Frage kämen, wenn bei meiner Hornhaut alles in Ordnung sei. Ich sagte ihm dann aber das ich lieber kein Risiko mehr eingehen möchte. Dann hat er zwar gesagt das harte Linsen besser sind weil sie dem Auge nicht die Feuchtigkeit entziehen, aber mir persönlich kam es fast so vor, als wäre er total begeistert von weichen Monatslinsen. Er sagte auch das man bei den harten Linsen ziemlich oft ein unangenehmes Gefühl hat, vor allem am Anfang. Man spürt den Fremdkörper viel stärker als bei weichen Linsen.

Ich nehme mir aber auf jeden Fall harte formstabile Linsen, das mit dem Fremdkörpergefühl wird vermutlich nur anfangs sein oder? Aber sind Optiker generell eher für weiche Linsen? Oder hab ich mir das nur eingebildet? :)
Manuel1991
Neuling
 
Beiträge: 17
Registriert: 17. Jun 2016, 10:55

Re: Kann ich wieder Kontaktlinsen tragen nach einer massiven

Beitragvon fraumitbrille » 20. Jun 2016, 20:34

Bei meiner Tochter war es ähnlich, sie hatte trockene Augen und kam mit ihren weichen Linsen nicht mehr so gut klar, da habe ich ihr zu formstabilen Linsen geraten. Sie ist dann an ihrem Studienort zu einem Optiker gegangen, der einen guten Ruf hat, und am Ende hatte sie dann doch wieder weiche Linsen, zwar eine andere Sorte, aber an die formstabilen wollte der Optiker irgendwie nicht ran.
Ich vermute mal, dass jeder dem Kunden zu dem rät, was er am besten anpassen kann, womit er die größte Erfahrung hat. Die Anpassung formstabiler Linsen erfordert schließlich eine Menge Erfahrung und Ausdauer, wer da nicht ganz fest im Sattel sitzt, hat vielleicht nicht so viel Lust, sich damit zu befassen, und macht es nur dann, wenn es sich gar nicht vermeiden lässt. Ist natürlich nur eine Vermutung von mir, was spricht denn nach der Meinung deines Optikers gegen die harten Linsen?

Ich denke, ich würde, bevor ich mich auf weiche Linsen einließe, zunächst mal die Meinung eines anderen Anpassers einholen, mich vielleicht sogar bei einem Kontaktlinseninstitut beraten lassen.
fraumitbrille
sehr aktiver User
 
Beiträge: 278
Registriert: 26. Okt 2011, 20:08
Wohnort: Hamburg

Re: Kann ich wieder Kontaktlinsen tragen nach einer massiven

Beitragvon Orchidee » 20. Jun 2016, 21:45

Manuel1991 hat geschrieben:Am 1.7. habe ich einen Termin bekommen für die Anpassung beim Optiker. Was wird da alles genau gemacht?

Dein Auge wird genau vermessen, wahrscheinlich sogar mit einem Keratographen. Für einen selbst ist das alles unspektakulär, mal dahin schauen, mal dorthin schauen, vorlesen, welcher Strich ist schärfer etc. Dann werden wahrscheinlich mal Probelinsen probiert. Dann wird man weiter sehen.

Manuel1991 hat geschrieben:Er sagte auch das man bei den harten Linsen ziemlich oft ein unangenehmes Gefühl hat, vor allem am Anfang. Man spürt den Fremdkörper viel stärker als bei weichen Linsen.
Ich nehme mir aber auf jeden Fall harte formstabile Linsen, das mit dem Fremdkörpergefühl wird vermutlich nur anfangs sein oder? Aber sind Optiker generell eher für weiche Linsen? Oder hab ich mir das nur eingebildet? :)

Für den Optiker ist die Anpassung von formstabilen Linsen mehr Arbeit. Das Fremdkörpergefühl ist nur anfangs, die Eingewöhnungsphase kann etwas unangenehm und manchmal etwas anstrengend sein, aber das vergeht. Fremdkörper sind unangenehmer als mit weichen Linsen, aber auch damit kommt man schnell zurecht und blinzelt sie im Normalfall binnen einiger Minuten raus.

fraumitbrille hat geschrieben:Ich denke, ich würde, bevor ich mich auf weiche Linsen einließe, zunächst mal die Meinung eines anderen Anpassers einholen, mich vielleicht sogar bei einem Kontaktlinseninstitut beraten lassen.

Da kann ich mich nur anschliessen.
kurzsichtig R -8,25 L -6,25 (Brillenwerte)
seit über 30 Jahren formstabile Kontaktlinsen
Orchidee
sehr aktiver User
 
Beiträge: 805
Registriert: 28. Jan 2009, 10:23
Wohnort: Österreich

Re: Kann ich wieder Kontaktlinsen tragen nach einer massiven

Beitragvon Manuel1991 » 1. Jul 2016, 22:01

Toll vielen Dank für all eure Informationen. War heute beim Optiker und der hat sofort gesagt das die formstabilen Linsen auf jedenfall die beste Entscheidung wäre. Als ich das letzte Mal dort war, kam es mir ja so vor als würden sie mich eher zu weichen Linsen überreden wollen. Diesmal war derjenige da, der immer die Linsen anpasst und er sagte er versucht immer gleich erstmal jeden von formstabilen Linsen zu überzeugen, weil sie einfach viel gesünder sind als die anderen. Die weichen sind eher dafür geeignet, wenn man sie nicht den ganzen Tag tragen möchte und auch öfters Brillen trägt. Er sagte mir ich kann die Linsen bei guter Pflege locker 3 Jahre haben, und das er sogar mal eine Kundin hatte, die ihre Linsen ganze 10 Jahre trug. Geht natürlich nur wenn sich Sehstärke nicht ändert und man gut auf die Linsen aufpasst.

Nach dem vermessen der Linsen, probierte ich mal Probelinsen die er da hatte. Als ehemaliger Kontaktlinsenträger waren sie beim ersten Anlauf drinnen. War ein ungutes Gefühl, denn genauso fühlte es sich damals bei den weichen Linsen an, wenn sie nicht gut drinnen waren und wieder rauskippten. Ich hatte die ganze Zeit das Gefühl das ich sie sofort verliere beim nächsten blinzeln.

Ich ging dann ein paar Minuten ins Freie, da Sauerstoff anfangs anscheinend förderlich ist. War angenehmer draussen. Dann zeigte er mir wie ich sie wieder rausgeben kann. Das mit dem Rausblinzeln hat beim ersten Mal gleich funktioniert. Einfach toll.

Nächsten Mittwoch kann ich mir dann meine Linsen abholen. Kosten sind etwa 350 Euro inkl. Anpassung.
Er sagte ich soll sie dann am ersten Tag 6 Stunden tragen, und dann jeden Tag um eine Stunde länger.

Der Optiker war sehr professionell und hat mir sehr viel erzählt, bin echt zufrieden mit dem Service.

Er sagte er färbt die Linsen auch ein, sodass ich linke und rechte nicht verwechsle.

Ein paar offene Fragen hab ich aber noch.
Wie siehts aus mit Sport? Also sagen wir mal Ausdauersport z.B. laufen und Fitnesstudio mit schweren Gewichten. Kann es da Probleme geben das man die Linsen verliert, wenn man bei schweren Übungen die Augen zusammenkneift? Mir kam es echt so vor als würden die gleich rausfallen, als ich sie drinnen hatte. Und da die blinzelmethode so leicht war, kam es mir vor als würden die nicht so gut halten.

Und jetzt wo es so heiß ist, wäre schwimmen toll. Aber da trau ich mich mit den teuren Linsen nicht hinein. Ich tauche zwar nicht, aber habe trozdem Angst sie zu verlieren. Wären hier Tageslinsen zu empfehlen? Dann würd ich mir gleich einen kleinen Vorrat anlegen.

Freu mich schon auf meine Linsen und endlich wieder Sonnenbrillen beim Autofahren zu tragen. Das war mit der normalen Brille am nervigsten wenn die Sonne blendet. :)
Manuel1991
Neuling
 
Beiträge: 17
Registriert: 17. Jun 2016, 10:55

Re: Kann ich wieder Kontaktlinsen tragen nach einer massiven

Beitragvon Stephan » 1. Jul 2016, 22:21

Hallo Manuel,

dann wünsche ich dir eine kurze und problemlose Eingewöhnungszeit! Gleich mit 6 Stunden zu starten halte ich zwar für ambitioniert, aber machbar. Ich bin damals gleich den ganzen Tag mit meinen ersten Linsen unterwegs gewesen, weil ich leider nicht darüber informiert wurde, dass man sowas peu à peu macht. Und anno 1986 gab es noch kein Kontaktlinsenforum, wo ich mich hätte informieren können. :wink:
Zum Glück geben einem die formstabilen Linsen Bescheid, wenn's genug ist: Sie werden dann ziemlich unangenehm. Das ist nur in der Anfangsphase. Nach der vollständigen Eingewöhnung sind auch 18 Stunden am Tag kein Problem (bei mir).
Zum Sport: Ausdauersport ist problemlos, es sei denn, es wird sehr staubig. Fitnessstudio sollte überhaupt kein Problem darstellen, allenfalls der Schweiß, der einem in die Augen rinnen kann. Das Gefühl, dass die Linsen gleich rausfallen, legt sich auch nach kurzer Zeit. Sollten die Linsen tatsächlich leicht herausfallen, sind sie nicht korrekt angepasst.
Schwimmen würde ich mit formstabilen Linsen nicht, zumindest nicht ohne Schwimm- oder Chlorbrille. Alternativ sind die Tageslinsen gut. Die müssen auch nicht so super angepasst sein, weil sie dann ja nur kurzfristig getragen und anschließend entsorgt werden. Auch das letzte Quäntchen an Sehschärfe muss damit nicht sein. Alles ist besser, als als Blindfisch im Schwimmbecken unterwegs zu sein!
Der Preis ist mit 350 EUR nicht übertrieben, aber auch kein Schnäppchen. Ich würde sagen, Mittelfeld. Kommt aber auf die Linsen an, die angefertigt werden. Eine neue Brille kostet auch Geld, wenn's kein Kassengestell mit einfachsten Gläsern sein soll.

"...und das er sogar mal eine Kundin hatte, die ihre Linsen ganze 10 Jahre trug. Geht natürlich nur wenn sich Sehstärke nicht ändert und man gut auf die Linsen aufpasst..."

Ja, das geht. Ich bin auch auf dem besten Wege dazu, denn meine aktuellen Linsen bekam ich Ende Februar 2009. 8)
Allerdings werden die Arme wieder deutlich zu kurz... :mrgreen:

Bin gespannt, wie es bei dir weiter geht!

Viele Grüße, Stephan
>>> Der Traum ist nicht, was du in deinem Schlaf siehst. Der Traum ist, was dich nicht schlafen lässt! <<<
Stephan
sehr aktiver User
 
Beiträge: 1581
Registriert: 24. Nov 2008, 15:40
Wohnort: Dreiländereck D/L/F

Nächste

Zurück zu Formstabile Linsen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast