Seh-Check.de Logo

www.Seh-Check.de
Kostenlose Online-Seh-Checks hier!

Sehen.de Logo

www.Sehen.de
Infos zur Kontaktlinse und Brille.

Umstieg auf formstabile Linsen mit CL-Spezialist Ruge

Alles zu formstabilen, "harten" Kontaktlinsen

Moderatoren: Stephan, Orchidee, racko

Re: Umstieg auf formstabile Linsen mit CL-Spezialist Ruge

Beitragvon Minerva » 1. Okt 2018, 15:02

Danke für die Antwort, racko.

Was kann man den eigentlich bei Multifokallinsen erwarten? Ich dachte, man kann gerade bei MF-Linsen Nähe u. Ferne ausgleichen, habe aber das Gefühl, dass die Linsen in der Nähe zu schwach sind. Ich kann z.B. praktisch nicht damit am Schreibtisch lesen. Bildschirm geht, aber Buchtext nicht. Beim Optiker wird mir immer gesagt, dass man ja einen Text nicht so nahe ans Auge hält, wie ich es dort versuche. Aber wenn ich jetzt schon ein Buch nicht auf die Tischplatte legen kann, frage ich mich, wie ich mit den Linsen arbeiten soll. :?
Minerva
Erfahrener User
 
Beiträge: 37
Registriert: 2. Sep 2017, 19:09

Re: Umstieg auf formstabile Linsen mit CL-Spezialist Ruge

Beitragvon Minerva » 1. Okt 2018, 15:06

Was die Anpassung angeht: Die ist nach Ansicht des Anpassers wohl abgeschlossen. Ich habe jetzt einen Vertrag bekommen und müsste jetzt zahlen. Finde es aber schwierig mich für einen Betrag von 1100 Euro festzulegen, wenn ich nicht weiß, ob ich mit den Linsen ausreichend sehen kann.
Minerva
Erfahrener User
 
Beiträge: 37
Registriert: 2. Sep 2017, 19:09

Re: Umstieg auf formstabile Linsen mit CL-Spezialist Ruge

Beitragvon racko » 1. Okt 2018, 18:23

Hallo Minerva!

Minerva hat geschrieben:Was kann man den eigentlich bei Multifokallinsen erwarten? Ich dachte, man kann gerade bei MF-Linsen Nähe u. Ferne ausgleichen


Also - im Idealfall sollte man mit Multifokallinsen Nähe und Ferne abdecken ...

Die Aufgabe des Anpassers ist ein für Dich ideales System zu finden, das dieser Anforderung dient. Es gibt da verschiedene Methoden z.B. alternierend oder simultan, hat das der Anpasser alles getestet?

Ich finde es auch etwas zweifelhaft, so viel Geld zu berechnen.

Da wir nur ein Laienforum mit Erfahrungsaustausch sind - könntest Du es vielleicht auch mal mit diesem Forum versuchen. http://optometrieonline.de/forum
Hier sind kompetente Fachleute, die etwas dazu sagen können.

lg, racko
Manchmal kann man nichts machen, außer weiter.
racko
sehr aktiver User
 
Beiträge: 1686
Registriert: 19. Feb 2011, 21:20
Wohnort: Neckar-Alb

Re: Umstieg auf formstabile Linsen mit CL-Spezialist Ruge

Beitragvon Minerva » 1. Okt 2018, 20:26

Danke für die Antwort und den Link!

Die Umstellung geht schon eine geraume Zeit, was da alles probiert wurde, weiß ich schon gar nicht mehr. Multifokale wurden aber nur relativ wenige probiert. Man hat mir gesagt, dass das Auge sich drauf einstellen muss, wann es durch welchen Bereich scharfstellen kann. Ich find's merkwürdig, dass ich eigentlich nie wirklich gut sehen kann. Allenfalls bei besten Witterungsverhältnissen und eigener optimaler Verfassung. :? Das Dauertragen, dass für die Einstellung des Auges und Gehirns nötig ist, wird natürlich erschwert, wenn ich nicht damit arbeiten kann.
Minerva
Erfahrener User
 
Beiträge: 37
Registriert: 2. Sep 2017, 19:09

Re: Umstieg auf formstabile Linsen mit CL-Spezialist Ruge

Beitragvon racko » 1. Okt 2018, 21:14

Minerva hat geschrieben: Multifokale wurden aber nur relativ wenige probiert.


Gerade multifokale Linse erfordern eine besonders sorgfältige und oft vielfältige Anpassung.
Das geht nicht immer von heute auf morgen. Wenn Du eigentlich nie wirklich gut sehen kannst, in allen Distanzen, dann müssten die Alarmglocken des Anpassers klingeln -
bei Opikerketten wäre das noch verständlicher. :(

Minerva hat geschrieben:Das Dauertragen, dass für die Einstellung des Auges und Gehirns nötig ist, wird natürlich erschwert, wenn ich nicht damit arbeiten kann.
Das stimmt auch wieder.

Vielleicht könntest Du die Gewöhnung zunächst mehr auf außerdienstliche Zeiten ausdehnen ...

Wie schon mal von mir erwähnt, dauerte mein Eingewöhnungs-Prozess bei mir auch etwas länger. Manchmal kommen schon Zweifel auf. Aber plötzlich ging es doch - je länger, je besser.

Wenn die Eingewöhnung ganz abgeschlossen ist, lässt sich nicht abschätzen. Kommt auf die 'Genügsamkeit' des Trägers an!

lg, racko
Manchmal kann man nichts machen, außer weiter.
racko
sehr aktiver User
 
Beiträge: 1686
Registriert: 19. Feb 2011, 21:20
Wohnort: Neckar-Alb

Vorherige

Zurück zu Formstabile Linsen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast