Die Online-Ratgeber-Plattform mit Hinweisen und Tipps von und für Kontaktlinsenträger

Schriftgröße anpassen:

Thema: Thorische Linsen-Neuling mit Problemen

Eine Frage aus der Kategorie Weiche Kontaktlinsen

Sehen.de

Infos zur Kontaktlinse und Brille.
Jetzt besuchen

Seh-Check.de

Kostenlose Online-Seh-Checks.
Jetzt besuchen

Moderatoren : Stephan, Orchidee, racko, SehFee

Kein Avatar

Frage von Pegasus001
Neuling | 8. Mär 2018, 12:09

Hallo.
Seit etwa 2 Wochen versuche ich mich an Kontaktlinsen, nach dem ich den letzten Versuch vor einem halben Jahr aufgegeben habe.
Nach dem ich gut eine Woche jetzt mit den angepassten Linsen gelebt habe, war ich unzufrieden, da ich immer wieder mit diesen Linsen nur noch verschwommen sehen konnte, und erst dann das Bild wieder scharf wurde. Außerdem habe ich mein Nickerchen in der Mittagspause einfach vermisst.
Letzte Woche bin ich dann zu meinem Optiker gegangen. Er stellte fest, dass der Radius wohl minimal enger sein müsste, damit sich die Linsen besser anlegen. Des weiteren hat er mir Linsen empfohlen, die wohl auch mal ein Nickerchen verzeihen.
Gestern habe ich um 14 Uhr die neuen Linsen ausprobiert. Der erste Versuch war nicht gut, ich nahm sie noch mal raus und setzte sie ein. Nun hatte ich nach einigen Minuten auf jeden Auge ein scharfes Bild, jedoch mit beiden Augen ein Doppelbild. Ich wartete einige weitere Minuten bei meinem sehr geduldigen Optiker und siehe da, das Bild war perfekt. Beim Sehtest kam ich bis auf 150% und von der 200er Zeile war auch noch ein Buchstabe drinne. Und das nach ca. 20 Minuten Tragezeit. HAMMER.
Nebenbei, selbst meine Lesehilfe brauche ich faktisch nicht mehr.

Abends, so gegen 18 Uhr, war ich dann Snooker-Spielen (so ähnlich wie Billard). Und ausgerechnet dann hatte ich riesige Probleme. Starke Doppelbilder, verschwommener Blick. Dies hielt an, bis ich um 20 Uhr zuhause die Linsen wieder etwas genervt raus nahm.

Heute früh gegen 7 Uhr habe ich die Linsen wieder eingesetzt, und nach den obligatorischen 15 Minuten bis jetzt (11 Uhr) wieder ein kristallklares Bild.

Meine Frage: lag das abendliche Fiasko an den schlechteren Lichtverhältnisse, an den Linsen, oder an der fehlenden Gewöhnung? Was kann man da tun?
Kein Avatar

Antwort von EyeSee
Erfahrener User | 8. Mär 2018, 23:08

Sind es multifokallinsen?
Kann es sein, dass sie abends nicht mehr korrekt zentriert sitzen?
Hast du trockene Augen?
Kein Avatar

Antwort von Pegasus001
Neuling | 9. Mär 2018, 08:27

Nein, keine Multifokal-Linsen, aber Linsen, die thorisch sind und sich ebenfalls ausrichten müssen.
Ein Augenarzt hat vor Jahren gemeint, dass die Augen schon etwas trocken sind. Mein Optiker ist jedoch der Meinung, dass sie nicht übermäßig trocken sind und dies noch durchaus im Rahmen wäre.

Natürlich saßen sie abends nicht korrekt, sonst hätte ich wohl die Probleme nicht gehabt. Die Frage ist jedoch, warum sie inkorrekt saßen.

Kann es damit zu tun haben, dass im geheizten Billardsalon durch die trockene Luft die Augen einfach zu trocken wurden? Würden in dem Fall Augentropfen eine Besserung bringen?
Kein Avatar

Antwort von EyeSee
Erfahrener User | 9. Mär 2018, 11:36

Ich würde es mit Augentropfen versuchen!

Ansonsten hilft mir gegen trockene Augen, viel Wasser zu trinken. Und omega 3 Fettsäuren
Kein Avatar

Antwort von racko
sehr aktiver User | 9. Mär 2018, 17:56

Hallo Pegasus,
EyeSee hat geschrieben:Ich würde es mit Augentropfen versuchen!
Das könnte etwas helfen - einfach probieren. Dann flutscht das Augenlid besser drüber - falls das die Ursache ist.

Sind es Deine allerersten Kontaktlinsen? Meistens wird da mit Tageslinsen laboriert, wenn sie nur für den gelegentlichen Gebrauch gedacht sind. Sie sind aber so hauchdünn, daß ein perfekter Sitz nicht immer gegeben ist. Schon eine höhere Oberlidspannung lässt die Linsen 'walken'.
Mit stabileren Linsen, Monatslinsen, wäre es vielleicht schon besser. Sind es tatsächlich Jahreslinsen? Das Ganze muß aber der Anpasser beurteilen. Formstabile Linsen wären da das Optimum, sollen aber dauerhaft getragen werden ...

lg, racko

Kein Avatar

Antwort von Pegasus001
Neuling | 10. Mär 2018, 08:11

Hallo.

Danke für die vielen Tipps. Augentropfen haben hier geholfen. Die Linsen richten sich schneller aus. Und wenn ich Abends Schwierigkeiten habe, bekomme ich sie damit im Griff. Manchmal ist es so einfach... :lol:

Ich bin Linsenanfänger, zumindest fast. Vor etlichen Jahren habe ich Multifokallinsen probiert, hatte aber damit abends große Schwierigkeiten mit Halo und ähnlichen. Es wahr wohl ein Fehler, dass ich mit MF-Linsen direkt eingestiegen bin.
Danach war ich 4 Jahre Gleitsichtträger. Zu Linsen bin ich zurück, da ich beim Snooker-Spielen, welches ich auf Amateurniveau betreibe, Probleme habe. Snooker ist Präzisionsbillard (kleinere Kugeln, kleinere und gemeinere Löcher und größerer Tisch). Hier brauche ich ein scharfes Bild. Es gibt spezielle Billard-Gläser, aber mit denen hatte ich meine Probleme. Linsen sind hier die beste Lösung.

Zunächst hatte ich normale Tageslinsen, damit aber viel Probleme. Dann bin ich auf torische Monatslinsen umgestiegen, die jetzt sauber inzwischen angepasst wurden. Da ich mit 54 gerne ein Mittagsschläfchen mache, kam jetzt der Wechsel zu Linsen, mit denen das möglich ist. Diese sind dicker und ich komme im Moment gut klar, trage diese aber erst seit 3 Tagen.
Kein Avatar

Antwort von EyeSee
Erfahrener User | 10. Mär 2018, 10:41

das hört sich gut an!
Danke für deine Rückmeldung und weiterhin viel Erfolg mit den Linsen!

Professionellen Kontaktlinsenanpasser finden

Finde jetzt einen Augenoptiker in Deiner Nähe und lasse Dich beraten.

Du hast eine Frage oder bist ein wahrer Experte im Bereich der Kontaktlinsen?

Dann tritt unserem Forum bei. Wir freuen uns auf Dich.

Registrieren