Seh-Check.de Logo

www.Seh-Check.de
Kostenlose Online-Seh-Checks hier!

Sehen.de Logo

www.Sehen.de
Infos zur Kontaktlinse und Brille.

Wann Bausch & Lomb Ultra verfügbar?

Hast du Fragen zu weichen Jahreslinsen?
Hast du Tipps für Träger dieses Linsentyps?
Dann schreibe hier Deinen Beitrag

Moderatoren: Orchidee, racko, Stephan, SehFee

Wann Bausch & Lomb Ultra verfügbar?

Beitragvon devarni » 30. Jan 2016, 20:42

Weiss jemand wann die Markteinführung in Deutschland sein soll? Ich habe mal was von Anfang 2016 gelesen, aktuell gibt es die KL aber noch nirgends. Vielleicht weiss da jemand von den Optikern genaueres.

Diese Ultra soll die Purevision 2HD ablösen und sie hat ein paar interessante Features.
devarni
Erfahrener User
 
Beiträge: 37
Registriert: 4. Sep 2011, 17:24

Re: Wann Bausch & Lomb Ultra verfügbar?

Beitragvon betzner » 5. Apr 2016, 09:45

Die Ultra lässt sich seit April 2016 beim Optiker beziehen.
betzner
Erfahrener User
 
Beiträge: 50
Registriert: 10. Mär 2015, 15:56

Re: Wann Bausch & Lomb Ultra verfügbar?

Beitragvon devarni » 5. Apr 2016, 10:16

Von den Purevision 2HD war ich ziemlich enttäusch aber die Ultra wird ja angepriesen als ob man dort das Rad neu erfunden hat. Ich habe sogar gelesen das Aufgrund begrenzter Produktionskapazitäten die Linsen nur bei ausgewählten Optikern zu haben sein soll.. also da wird schon ziemlich Wind gemacht

Die entscheidende Frage: taugen sie was bzw. sind sie wirklich besser?
devarni
Erfahrener User
 
Beiträge: 37
Registriert: 4. Sep 2011, 17:24

Re: Wann Bausch & Lomb Ultra verfügbar?

Beitragvon betzner » 5. Apr 2016, 10:40

Ich bin jemand, der grundsätzlich nur mit der Biofinity und der PV 2 klarkommt. Das liegt am BC von 8,6 und DIA von 14,2 mm.

Mit Linsen, die einen BC von 8,5 und Ø 14,2 mm haben, wie z. B. der Avaira hatte ich bisher immer starke Probleme. So auch bei der Ultra.

Die Linse sitzt in meinem Fall sehr stark zentrisch und gleitet kaum. Es stellte sich sehr schnell ein Fremdkörpergefühl ein, das kaum auszuhalten war. Die Sicht ist gut.

Beim Material kennt man eine Ähnlichkeit zum Balafilcon, der Purevison 2. Die Parameter sind 8,5 und 14,2 mm. Der Linsensitz ist zu fest, die Linse lässt sich kaum bewegen, was wohl am Radius und Durchmesser liegt, der für mich extrem ungünstig ist.

Ich habe mit den BC 8,5 mm und Ø 14,2 mm Linsen in der Vergangenheit nur sehr schlechte Erfahrungen gemacht, z. B. bei der Avira, und Bausch + Lomb konnte das auch bei dieser neuen Linse nicht wegzaubern.

Der Durchmesser ist gefühlt, viel größer, als bei der Biofinity. Es liegt ein ständiges Fremdkörpergefühl vor, die Linse fühlt sich noch mieser an, als eine PV 2.

Auch am Material und der PVP Beschichtung kann ich keinen spürbaren Vorteil erkennen. Ich habe die Linse Abends gegen das Licht gehalten und man sieht viele feine Tröpfchen an der Linsenoberfläche. Ich kann nicht behaupten, dass die angeblich bessere Benetzbarkeit, mir in der Praxis etwas bringt, was aber auch zweitrangig ist , weil sich die Linse mit den vorliegenden Trageeigenschaften kaum aushalten lässt. Die Linse setzt sich auch genau so mit Ablagerungen zu, wie jede andere Linse auch, die Aussage, dass sich aufgrund der hohen Benetzbarkeit nichts ablagert, ist eine Lüge. Das war wenigstens der Eindruck, als die Linse frisch aus dem Blister kam.

Immer wieder kommt es vor, dass man für kurze Zeit direkt verschwommen sieht. Die Sicht war von der Schärfe am Anfang vielleicht etwas besser, wie die einer Biofinity, mittlerweile würde ich die Sicht als höchstens gleichwertig einschätzen. Außerdem sind die Farben und Kontraste viel satter und kräftiger beim Comfilcon. Ich werde sie morgen noch ins Everclean geben, und dann vielleicht noch am Dienstag tragen, dann werde ich wahrscheinlich abbrechen.

Auch wenn die Linse den BC Wert und den Ø der Biofinity hätte, kann ich bezogen auf das Material und die Sicht, im Vergleich zum Comfilcon der Biofinity keinen einzigen Vorteil erkennen. Sogar wenn man gleichen Tragekomfort unterstellen würde, wovon diese Linse in meinem persönlichen Fall weit entfernt ist.

Die gesamte Materialbewertung ist aber in meinem Fall zweitrangig, weil die Linse im Auge kaum auszuhalten ist. Diese Linse würde ich nicht geschenkt haben wollen. Das Handling Tint ist auch viel zu stark, die Linse ist im Behälter ganz blau. Diese Linse ist absolut unzumutbar. Zum Vergleich habe ich jetzt eine PV 2 eingesetzt, die sich im Vergleich zur Biofinity eh schon deutlich schlechter trägt.

Im direkten Vergleich PV 2 - Ultra, ist die PV 2, frisch aus dem Blister, vom Tragekomfort her ein absoluter Genuss. Und das will etwas heißen. Die Linse gleitet auch viel besser auf der Hornhaut. Zu 65,90 € für die 6er Schachtel brauche ich gar nichts zu sagen.
betzner
Erfahrener User
 
Beiträge: 50
Registriert: 10. Mär 2015, 15:56

Re: Wann Bausch & Lomb Ultra verfügbar?

Beitragvon betzner » 5. Apr 2016, 10:43

Was trägst du zur Zeit? Wenn dir die Avaira nicht passen, wirst du auch mit der Ultra massive Probleme bekommen.

Um es kurz zu machen:

Kein Materialvorteil gegenüber dem Comfilcon und dem Balafilcon (Biofinity und PV 2)
Extrem schlechter Tragekomfort
Viel zu starkes Handling Tint

Der Preis ist mit 65,90 Euro, auch extrem gesalzen.
betzner
Erfahrener User
 
Beiträge: 50
Registriert: 10. Mär 2015, 15:56

Re: Wann Bausch & Lomb Ultra verfügbar?

Beitragvon betzner » 5. Apr 2016, 10:48

An alle Interessierten:

Unbedingt um ein Paar Probelinsen bitten, und vor einem Tragetest, keine 65,90 Euro in die Hand nehmen!
betzner
Erfahrener User
 
Beiträge: 50
Registriert: 10. Mär 2015, 15:56

Re: Wann Bausch & Lomb Ultra verfügbar?

Beitragvon devarni » 5. Apr 2016, 11:05

Hmm... also doch nichts mit der "Revolution" ;)

Ich bin irgendwann von B&L weg, nachdem die alten Softlens 66 einfach nicht mehr Zeitgemäß waren insbesondere wegen dem schlechten Dk/t Wert. Die Purevison war schon besser aber AirOptix war dann doch einiges besser für mich. Die 2D waren Ok aber nicht wirklich besser oder anders als die AirOptix.

Ich dachte mit der Ultra haut jetzt B&L mal einen richtigen Kracher raus, was komplett neues vom Design, hoher Dk/t etc. Von den Werten dürfte ich keine Probleme haben allerdings gibt es noch keine torische Variante wie ich gesehen habe.
devarni
Erfahrener User
 
Beiträge: 37
Registriert: 4. Sep 2011, 17:24

Re: Wann Bausch & Lomb Ultra verfügbar?

Beitragvon betzner » 5. Apr 2016, 11:54

Eine torische Variante gibt es in der Tat noch nicht. Diese soll im Jahr 2016 eingeführt werden, allerdings erst in den USA.
betzner
Erfahrener User
 
Beiträge: 50
Registriert: 10. Mär 2015, 15:56

Re: Wann Bausch & Lomb Ultra verfügbar?

Beitragvon klabauter » 7. Apr 2016, 13:29

@betzner
Die Linse ist erst ein paar Tage auf dem Markt und du hast sie schon so umfangreich getestet?
klabauter
sehr aktiver User
 
Beiträge: 1212
Registriert: 13. Aug 2009, 18:16

Re: Wann Bausch & Lomb Ultra verfügbar?

Beitragvon betzner » 7. Apr 2016, 18:31

Ich habe die Linse bereits ab Samstag, 2. April 2016 testen können, weil ich bereits an Probelinsen gekommen bin.

Und da ich mich im Jahr 2015 sehr intensiv, als Anwender, mit SiH Linsen beschäftigt habe, konnte ich auch sehr schnell die richtigen Schlussfolgerungen ziehen.

Der niedrige BC von 8,5 und der Ø 14,2 mm machte für mich die Linse untragbar. Ich selber komme am besten mit der Biofinty und der PV 2 klar.

Sollte es fragen geben, bitte hier melden. Am sinnvollsten wäre es, wenn du beim Optiker oder bei Internet Versandhändlern nachfragst, ob sie dir Anpasslinen schicken könne.
betzner
Erfahrener User
 
Beiträge: 50
Registriert: 10. Mär 2015, 15:56

Re: Wann Bausch & Lomb Ultra verfügbar?

Beitragvon betzner » 7. Apr 2016, 18:37

Ich kann nicht verstehen, wie man eine Linse mit solchen Parametern auf den Massenmarkt bringen kann. Die Biofiniy mit BC 8,6 mm und Ø 14,0 mm lässt sich angeblich bei 90 - 95 % der Patienten anpassen.

Cooper Vision deckt also mit der Avaira nur den kleinen Anteil der SiH Träger ab, die mit der Biofinity nicht klarkommen. Insgesamt also mit der Biofinity und der Avaira kann Cooper Vision beinahe den gesamten Markt anpassen.

Warum bringt dann Bausch + Lomb eine so steile Linse, mit so hohem Ø auf den Markt, ohne auch die Möglichkeit zu haben, andere BC Werte oder Ø Werte wählen zu können?

Auch sehe ich unabhängig von den Parametern, keinen Materialvorteil gegenüber dem alten Balafilcon der PV 2, oder dem Comfilcon der Biofinity.
betzner
Erfahrener User
 
Beiträge: 50
Registriert: 10. Mär 2015, 15:56

Re: Wann Bausch & Lomb Ultra verfügbar?

Beitragvon klabauter » 8. Apr 2016, 10:50

Wie hier schon unzählige Male gesagt wurde. Der Radius und der Durchmesser sind nicht allein für den Linsensitz ausschlaggebend.
Der Hersteller hat durch viele Test die optimalen Parameter herausgefunden.
Oder meinst du Bausch & Lomb hat sich gedacht: "Wir sind ja der weltgrößte Kontaktlinsenhersteller. Das kann nicht so weiter gehen. Wir verbrennen mal Millionen in der Forschung und bringen dann noch eine Linse auf den Markt, die keiner tragen kann." ?
Oder vielleicht dachten sie auch: "Wir ärgern jetzt mal den betzner.
Vielleicht solltest du dich bei den Herstellern als Testperson zur Verfügung stellen, weil du ja DAS Normauge hast?

betzner hat geschrieben:Sollte es fragen geben, bitte hier melden.

Und dann? Bist du jetzt der Fachmann für Linsen?
klabauter
sehr aktiver User
 
Beiträge: 1212
Registriert: 13. Aug 2009, 18:16

Re: Wann Bausch & Lomb Ultra verfügbar?

Beitragvon Stephan » 8. Apr 2016, 21:17

...ich stell' mal Chips und Erfrischungsgetränke bereit und setze mich gemütlich hin. Das scheint eine interessante Diskussion zu werden... :lol:

@betzner: Welcher normale Linsenträger macht sich bitte solche Gedanken, wenn er sich Linsen anpassen lässt? Mein einziges Bestreben ist gutes Sehen. Ich trug schon 20 Jahre lang Kontaktlinsen, bevor ich mich das erste Mal für sowas wie Linsengeometrie interessierte.

Oh, meine Cola ist leer... :mrgreen:

Viele Grüße, Stephan
>>> Der Traum ist nicht, was du in deinem Schlaf siehst. Der Traum ist, was dich nicht schlafen lässt! <<<
Stephan
sehr aktiver User
 
Beiträge: 1581
Registriert: 24. Nov 2008, 15:40
Wohnort: Dreiländereck D/L/F

Re: Wann Bausch & Lomb Ultra verfügbar?

Beitragvon betzner » 9. Apr 2016, 10:26

Wenn ein Hersteller für 6 Linsen, 65,90 Euro kassieren will, dann ist es angebracht, sich tiefer gehende Gedanken zu machen.

65,90 Euro!
betzner
Erfahrener User
 
Beiträge: 50
Registriert: 10. Mär 2015, 15:56

Re: Wann Bausch & Lomb Ultra verfügbar?

Beitragvon klabauter » 9. Apr 2016, 12:55

betzner hat geschrieben:Wenn ein Hersteller für 6 Linsen, 65,90 Euro kassieren will, dann ist es angebracht, sich tiefer gehende Gedanken zu machen.

65,90 Euro!


Weißt du überhaupt wie Linsen hergestellt werden? Wie sich das Material zusammensetzt? Wie lange es dauert ein neues Material zu entwickeln? Und dann noch die vielen Test, die zu absolvieren sind, die Zulassungsbestimmungen etc. Es geht um die Augen und die Gesundheit!

Ich mache mir eher tiefer gehende Gedanken, wenn ein Smartphone, das für wenige Euro hergestellt wird, für € 800 verkauft wird und schon nach einem Jahr überholt ist......

Du musst doch die Linsen nicht kaufen. Aber ich weiß nicht, warum du die nach einem Tag Tragezeit schlecht machen musst.
Wahrscheinlich wurden die Linsen bei dir noch nicht einmal angepasst, oder?
klabauter
sehr aktiver User
 
Beiträge: 1212
Registriert: 13. Aug 2009, 18:16

Nächste

Zurück zu weiche Jahreslinsen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast