Seh-Check.de Logo

www.Seh-Check.de
Kostenlose Online-Seh-Checks hier!

Sehen.de Logo

www.Sehen.de
Infos zur Kontaktlinse und Brille.

Gefässeinsprossungen - nie wieder weiche KL?

Hast du Fragen zu weichen Jahreslinsen?
Hast du Tipps für Träger dieses Linsentyps?
Dann schreibe hier Deinen Beitrag

Moderatoren: Orchidee, racko, Stephan, SehFee

Gefässeinsprossungen - nie wieder weiche KL?

Beitragvon Oculus1966 » 21. Feb 2019, 17:11

Hallo, liebes Forum

Für Erfahrungsberichte, Aufmunterungen, Ratschläge bin ich sehr, sehr dankbar.

Seit dem 18. Lebensjahr trage ich weiche Kontaktlinsen, also seit 34 Jahren. Bis Herbst dieses Jahres hatte ich nie Probleme, keine trockenen Augen, keine Entzündung.

Bei der letzten Kontrolle stellte der Optiker leichte beginnende Gefässeinsprossungen fest und er hat mir harte KL empfohlen. Mit diesen komme ich überhaupt nicht zurecht. Die Schmerzen und das Missempfinden sind mittlerweile praktisch verschwunden, aber ich sehe sehr schlecht, insbesondere in die Nähe. Für Distanzen bis 2.5 Meter brauche ich die Lesebrille, darüber hinaus sehe ich sehr scharf, aber das nützt mir nichts. Leider hat er Optiker nur gelobt, wie gut ich dann sehen werde, ohne mich zu fragen, ob ich in die Ferne überhaupt so gut sehen muss.

Ein zweiter, notfallmässig konsultierter Optiker bestätigte dann, die Linsen sässen korrekt. Die Stärke hat er nicht überprüft. Er meinte dann, ich würde keine harten Linsen tragen können, da meine Meibom-Drüsen etwas atrophiert seine und ich zu wenig Tränenflüssigkeit hätte.

Wieder ein anderer Optiker meinte, Gefässeinsprossungen seien völlig normal mit einem gewissen Alter und müssten nicht mal mit den Linsen zu tun haben. Allerdings habe ich mit diesem Optiker erst telefonisch gesprochen.

Mittlerweile habe ich für teures Geld eine Brille bestellt. Aber eigentlich bin ich sehr down, meine Linsen nicht mehr tragen zu können.

Ich bin im Moment völlig ratlos: Soll ich doch noch einen Versuch mit den harten Linsen machen und nochmals welche bestellen? (Das wäre dann das 3. Paar.) Der erste Optiker meinte, die Gefässeinsprossungen würden sich wieder zurückbilden. Der zweite Optiker meinte, ich könnte auch mit Gefässeinsprossungen weiterhin weiche Linsen tragen, einfach im Verhältnis 80 : 20 für die Brille.

Hat jemand Erfahrungen? Ich bin wirklich für alles dankbar.

Beste Grüsse

Occulus
Oculus1966
Neuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 18. Feb 2019, 12:25

Re: Gefässeinsprossungen - nie wieder weiche KL?

Beitragvon Stephan » 21. Feb 2019, 21:42

Hallo Oculus,

hast du denn mit den weichen Linsen auf Nähe und Ferne gleich gut gesehen? Das kann ich mir aufgrund deines Alters kaum vorstellen. Insofern ist es durchaus normal, dass du mit den formstabilen Linsen in der Nähe nicht gut zurecht kommst, wenn du für die Ferne auskorrigiert bist. Ich würde multifokale Linsen empfehlen. Wie stark fehlsichtig bist du eigentlich?

Was das eigentliche Tragen von formstabilen Linsen angeht: Wenn du schon so gut daran gewöhnt bist, solltest du wirklich einen neuen Versuch wagen.

Was deine atrophen Meibom-Drüsen angeht: Gab es bei deinen formstabilen Versuchen Probleme mit trockenen Augen? Eigentlich heißt es, dass gerade formstabile Linsen bei trockenen Augen besser sind als weiche Linsen, da weiche Linsen den Augen zusätzlich Feuchigkeit entziehen. Da kann ich aber nicht mit eigenen Erfahrungswerten aufwarten.

Ich selbst bin jetzt 58 und trage seit 33 Jahren formstabile Linsen, davon 10 Jahre multifokale Linsen. Gefäßeinsprossungen waren bei mir nie ein Thema.

Viele Grüße, Stephan
>>> Der Traum ist nicht, was du in deinem Schlaf siehst. Der Traum ist, was dich nicht schlafen lässt! <<<
Stephan
sehr aktiver User
 
Beiträge: 1581
Registriert: 24. Nov 2008, 15:40
Wohnort: Dreiländereck D/L/F

Re: Gefässeinsprossungen - nie wieder weiche KL?

Beitragvon Oculus1966 » 21. Feb 2019, 22:06

Hallo Stephan

Danke für deine Antwort. Nächste Woche habe ich zwei Termine, einen bei meinem Optiker, den andere für eine Zweitmeinung. Was mich so irritiert, der Anpasser sah keine Probleme bei bezüglich Tränenflüssigkeit und harten Linsen, der Optiker, den ich notfallmässig konsultiert habe, schon.

Wegen Gefässeinsprossungen: Diese sollen ja vor allem bei weichen Linsen ein Problem sein.

Liebe Grüsse

Claudia
Oculus1966
Neuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 18. Feb 2019, 12:25

Re: Gefässeinsprossungen - nie wieder weiche KL?

Beitragvon Stephan » 22. Feb 2019, 23:17

Oculus1966 hat geschrieben:...der Optiker, den ich notfallmässig konsultiert habe, schon...

Hallo Claudia,

passt dieser Optiker überwiegend weiche Linsen an? Wäre eine mögliche Erklärung. So nach dem Motto: Ich habe vielleicht weniger Ahnung davon, aber wenn ich's schlecht rede, will's vielleicht keiner haben. :wink: Na gut, ist vielleicht übertrieben. Aber in die Richtung könnte es gehen.

Mein Anpasser (Optiker bei einer kleinen regionalen Kette) meinte, dass keine weiche Linse so gut für das langjährige Tragen geeignet wäre, wie formstabile Linsen. Und da er es schon 2x hinbekommen hat, direkt nach den Testlinsen (in 2009 und in 2016 jeweils 1 Paar) die finalen und gut sitzenden endgültigen Linsen zu bestellen, werde ich ihm weiterhin mein Vertrauen schenken.
Derselbe Anpasser meinte aber auch, dass es durchaus möglich sein kann, dass weiche Linsen die beste Lösung für einen Kunden seien, z.B. für den Sport oder das Arbeiten in eher staubigen Umgebungen. Wichtig sei halt, dass man ein Anforderungsprofil erstellt, um so die beste Lösung zu finden. Wenn der so zu allen Kunden ist, sind alle gut bei ihm aufgehoben.

Oh, ich sehe gerade: Mein Optiker hat inzwischen doch mehr Filialen, als ich dachte (Link: https://optik-wagner.de/standorte/). Ist aber trotzdem noch ziemlich regional. Die am weitesten auseinander liegenden Filialen sind 180 km von einander weg. Das aber nur am Rande.

Viele Grüße, Stephan
>>> Der Traum ist nicht, was du in deinem Schlaf siehst. Der Traum ist, was dich nicht schlafen lässt! <<<
Stephan
sehr aktiver User
 
Beiträge: 1581
Registriert: 24. Nov 2008, 15:40
Wohnort: Dreiländereck D/L/F

Re: Gefässeinsprossungen - nie wieder weiche KL?

Beitragvon Orchidee » 24. Feb 2019, 10:30

Hallo Oculus,

meiner Meinung nach merkst Du bei formstabilen Linsen selbst, wenn die Augen zu trocken sind, nämlich am mangelnden Tragekomfort.

Möglicherweise sind die formstabilen Linsen zu stark für Dich ? Vielleicht kann man mit der Stärke noch ein wenig runtergehen, damit Du nicht für alles eine Lesebrille brauchst, ansonsten sind multifokale Linsen vielleicht eine Lösung ?

Hab Geduld und gib den formstabilen noch eine Chance, die Anpassung ist etwas mühsamer, aber Du hast jetzt schon die Umgewöhnung hinter Dir.

LG Orchidee
kurzsichtig R -8,25 L -6,25 (Brillenwerte)
seit über 30 Jahren formstabile Kontaktlinsen
Orchidee
sehr aktiver User
 
Beiträge: 805
Registriert: 28. Jan 2009, 10:23
Wohnort: Österreich

Re: Gefässeinsprossungen - nie wieder weiche KL?

Beitragvon Oculus1966 » 25. Feb 2019, 15:50

Hallo und lieben Dank für eure Beiträge

Heute habe ich meine Brille abgeholt und sehe sehr schlecht damit. Ich hoffe sehr, dass es mit den formstabilen Linsen dann doch noch klappt. Am Samstag war ich nochmals gut 90 Minuten beim Optiker und er hat meine Augen nochmals komplett vermessen, die optische Zone vergrösserst.

Dass der zweite Optiker nur weiche Linsen anpasst, kann ich mir vorstellen. Mittlerweile weiss ich, dass es ein Medikament gibt, welches den Lipidfilm stabilisiert, es steht sogar im Geschäft, aber er hat mich nicht darauf aufmerksam gemacht. Der "erste" Optiker meinte übrigens, mein Tränenfilm sei nicht der beste, aber ausreichend für harte Linsen.

Dass jemand aber keine Lust hat, harte Linsen anzupassen, kann ich auch wieder verstehen. Ich war bisher schon so oft beim Optiker und immer passte wieder was nicht mit den Linsen. Viel verdienen kann der nicht mehr an mir.

liebe Grüsse

Claudia
Oculus1966
Neuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 18. Feb 2019, 12:25

Re: Gefässeinsprossungen - nie wieder weiche KL?

Beitragvon Orchidee » 26. Feb 2019, 08:32

Oculus1966 hat geschrieben:Dass jemand aber keine Lust hat, harte Linsen anzupassen, kann ich auch wieder verstehen. Ich war bisher schon so oft beim Optiker und immer passte wieder was nicht mit den Linsen. Viel verdienen kann der nicht mehr an mir.


Da hast Du recht !
Ich habe seit fast 2 Jahren einen tollen Anpasser, der an mir auch noch nicht viel verdient hat - im Gegenzug kaufe ich alles bei ihm: meine Reinigungsmittel, meine Tageslinsen (für besondere Anlässe), meine neue Sonnenbrille und erzähle auch überall herum, dass man dort gut aufgehoben ist. Ich hoffe, dass das genügt, dass er überlebt und mir noch lange Linsen anpassen kann.... das wollte ich nur mal bei dieser Gelegenheit anmerken :D

Und ich halte Dir die Daumen für den nächsten Versuch, Brillensicht ist mit Linsensicht einfach nicht zu vergleichen, vom Komfort einmal abgesehen.

LG orchidee
kurzsichtig R -8,25 L -6,25 (Brillenwerte)
seit über 30 Jahren formstabile Kontaktlinsen
Orchidee
sehr aktiver User
 
Beiträge: 805
Registriert: 28. Jan 2009, 10:23
Wohnort: Österreich


Zurück zu weiche Jahreslinsen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron