Seh-Check.de Logo

www.Seh-Check.de
Kostenlose Online-Seh-Checks hier!

Sehen.de Logo

www.Sehen.de
Infos zur Kontaktlinse und Brille.

Probleme mit Monatslinse

Hast du Fragen zu weichen Jahreslinsen?
Hast du Tipps für Träger dieses Linsentyps?
Dann schreibe hier Deinen Beitrag

Moderatoren: Orchidee, racko, Stephan

Probleme mit Monatslinse

Beitragvon Bench » 1. Feb 2018, 09:28

Hallo,

ich hab folgendes Problem.
Ich trage seit ca. 12 Jahren Kontaktlinsen Monatslinsen von Air Optix Aqua.
Auf meinem rechte Auge die ganz normalen und auf meinem linken Auge mit Astigmatism.
Seit ca. 1 Monat habe ich auf meinem linken Auge ständig das Gefühl als hätte ich einen Fremdkörper im Auge,
Ich habe alles versucht aber nichts hilft.
Seit ca. 1 Woche benutze ich Augentropfen von Hylo-Vision HD, die das zwicken für einen kurzen Zeitraum lindert.
Am Abend (18 Uhr) ist es mittlerweile schon so, dass ich die Linse komplett rausmachen muss weil das Gefühl unerträglich wird. Die Augentropfen helfen auch da nicht mehr.
Ich habe leider keine Brille auf die ich umsteigen könnte. Muss dann leider den Abend über blind rumlaufen.
Evtl. Kann mir einer von euch helfen oder mir Tipps geben.
Augenarzt Termin ist gemacht und danach werde ich mir auch sofort eine Brille machen lassen.
Ich wäre sehr dankbar für eure Hilfe.
Danke
Bench
Neuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 18. Nov 2017, 13:47

Re: Probleme mit Monatslinse

Beitragvon racko » 1. Feb 2018, 19:01

Hallo Bench!

Hast Du die Linsen von einem Fachmann anpassen lassen?
Bei einem Fremdkörpergefühl stimmt und passt etwas nicht. Mit und in einem Forum lässt sich das nicht gut klären.
Ich würde schnellstens - vor das/die Auge/n geschädigt werden - zu einem Augenarzt oder Anpasser gehen. Du hast ja bereits einen Termin, hoffentlich bald!

lg, racko
Manchmal kann man nichts machen, außer weiter.
racko
sehr aktiver User
 
Beiträge: 1660
Registriert: 19. Feb 2011, 21:20
Wohnort: Neckar-Alb

Re: Probleme mit Monatslinse

Beitragvon Orchidee » 2. Feb 2018, 07:51

Hallo Bench,

wann warst Du bei Deiner letzten Kontrolle - war da noch alles ok ?

lass Dir die Brille lieber heue als morgen machen (Optikertermin kannst Du schon vor dem Augenarzt absolvieren) - Du solltest bei Deinen Beschwerden die Linsen garnicht tragen, bis geklärt ist, was mit Deinen Augen los ist; Möglicherweise schädigst Du Deine Augen weiter !

Bitte lass uns wissen, was der Augenarzt gesagt hat.
kurzsichtig R -8,25 L -6,25 (Brillenwerte)
seit über 30 Jahren formstabile Kontaktlinsen
Orchidee
sehr aktiver User
 
Beiträge: 749
Registriert: 28. Jan 2009, 10:23
Wohnort: Österreich

Re: Probleme mit Monatslinse

Beitragvon Bench » 2. Feb 2018, 12:22

Danke für die schnellen Antworten

Ich habe gestern mal zum Test für ein paar Stunden eine alte Kontaktlinse (Neu, aber mit weniger Dioptrien und ohne Astigmatism) ins linke Auge getan.
Die konnte ich problemlos tragen, kein zwicken, kein Fremdkörpergefühl.
Das kann doch auch nicht sein. oder.?

Meine vorherigen Monatslinsen musste ich wegen diesem Problem schon nach 2 Wochen wechseln weil ich Angst hatte, mein Auge dadurch zu beschädigen, jetzt mit den neuen Linsen wieder die gleichen Probleme.
Aber die "Normale Kontaktlinse" kann ich ohne Probleme tragen. Sehr komisch.

Am Montag werde ich zu Fielmann gehen (brauche jemanden der mich begleitet, wegen Blindheit) und zeitgleich eine Brille machen lassen.
Die Kontaktlinsen selber wurden damals von Fielmann angepasst und werden jährlich geprüft, da meine Augen noch wachsen und sich jedes Jahr verschlechtern.
Bench
Neuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 18. Nov 2017, 13:47

Re: Probleme mit Monatslinse

Beitragvon racko » 2. Feb 2018, 12:54

Hallo Bench,

bist Du sicher, daß Deine neuesten Kontaktlinsen vom gleichen Hersteller sind und alles wie bisher?
Manchmal ändert der Hersteller die 'Rezeptur' seiner Produkte ein wenig.
Ist mir mal bei formstabilen Linsen passiert. Das Material war plötzlich nicht mehr so verträglich, weil der Hersteller die Linsen 'modernisierte', vermeintlich verbesserte. Manchmal eine Kleinigkeit mit Wirkung.

lg, racko
Manchmal kann man nichts machen, außer weiter.
racko
sehr aktiver User
 
Beiträge: 1660
Registriert: 19. Feb 2011, 21:20
Wohnort: Neckar-Alb

Re: Probleme mit Monatslinse

Beitragvon Bench » 2. Feb 2018, 15:13

Ich kauf gleich für ein Jahr also 2x6 AIR OPTIX AQUA und 2x6 AIR OPTIX ASTIGMATISM und bei der ersten Packung hatte ich keinerlei Probleme.
Das fing erst mit der zweiten Packung an. Wenn ich meine linke Linse z.b. zu arg in der Hand sauber gemacht habe, ist sie gerissen und das gleich zwei mal
(Das war nochnie)

Ja, darüber habe ich mir auch schon Gedanken gemacht. Aber lt. Hersteller den ich bereits kontaktiert habe, wurde nichts verändert.

Was ich bzgl. der Brille noch sagen wollte, vor ca. 5 Jahren habe ich mir eine Brille machen lassen bzw. machen wollen. Ich ging zu Apollo ließ meine Augen vermessen usw. und die Brille war bestellt. Ich musste die Brille drei mal zurückschicken lassen,weil ich mit der Brille absolut nicht sehen konnte.
Die Sicht war total merkwürdig, als sei ich ein Riese und alles um mich herum war bergig. (Berg) Selbst meine Mutter hatte diese Sicht. :?:

Wenn das bei Fielmann auch so ist, na dann gute Nacht. :shock:
Bench
Neuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 18. Nov 2017, 13:47

Re: Probleme mit Monatslinse

Beitragvon racko » 3. Feb 2018, 14:49

Hallo Bench,

nicht umsonst haben Apollo, Fielmann und Co oft einen zweifelhaften Ruf. Das Motto 'Zeit ist Geld', zahlt sich für den Kunden oft nicht aus, wird doch gern von der Stange bedient und anspruchsvollere Fälle nicht gebührend behandelt.

lg, racko
Manchmal kann man nichts machen, außer weiter.
racko
sehr aktiver User
 
Beiträge: 1660
Registriert: 19. Feb 2011, 21:20
Wohnort: Neckar-Alb

Re: Probleme mit Monatslinse

Beitragvon Orchidee » 4. Feb 2018, 12:59

Optikerketten lassen Brillen oft möglichst billig fertigen (angeblich auch in Fernost ?) :?
kurzsichtig R -8,25 L -6,25 (Brillenwerte)
seit über 30 Jahren formstabile Kontaktlinsen
Orchidee
sehr aktiver User
 
Beiträge: 749
Registriert: 28. Jan 2009, 10:23
Wohnort: Österreich

Re: Probleme mit Monatslinse

Beitragvon Bench » 16. Feb 2018, 17:40

Hallo,

ich wollte euch nur kurz auf den neuesten Stand bringen.
Also fangen wir mal an, Termin Fielmann: Ergab eine 50% Sehleistung (zuerst ohne Linsen), konnten mir aufgrund dessen auch keine Brille machen. Es hat sich dann herausgestellt, dass ich auf dem linken Auge keine Hornhautverkrümmung mehr habe. Bekam dann von denen neue Linsen weil sich auch meine Stärken von den Kontaktlinsen verändert haben, aber auch mit Kontaktlinsen war nur eine Sehleistung von 50% möglich. Mit den neuen Linsen habe ich jetzt keinerlei Probleme mehr. Ich denke das lag wahrscheinlich an der Astigmatism Kontaktlinse.

Termin Augenarzt: Ergab eine 30% Sehleistung, der machte nicht lang rum und schickte mich ins Krankenhaus (Augenklinik)

Augenklinik: Ergab eine 40% Sehleistung, daraufhin folgten weitere Tests. U.a. zwei Geräte für das Gesichtsfeld, Netzhaut usw.
Ja da kam dann der Schock :shock: Die stellten bei mir Gesichtsfeldausfälle fest :shock:, ich hätte eigentlich sofort stationär bleiben sollen, aber ich weigerte mich noch und willigte aber dann noch ein aber mit der bitte mich erst ab Montag stationär aufzunehmen und nur für EINEN TAG. :D
Wenn ich nach dem Internet gehe, kommt für mich nur eine Diagnose in Frage. Hirntumor. Denn ich hatte weder einen Schlaganfall noch irgendwelche Kopfverletzungen oder Migräne-Anfälle.
Ja jetzt muss ich die weiteren Untersuchungen CT/MRT abwarten.
Ihr könnt mir ja die Daumen drücken :) wäre lieb :)
Bench
Neuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 18. Nov 2017, 13:47

Re: Probleme mit Monatslinse

Beitragvon Stephan » 16. Feb 2018, 21:16

Hallo bench,

das mit dem "Daumendrücken" werde ich gerne übernehmen. Und ich würde auch nicht gleich vom Schlimmsten ausgehen! Der Internet-Doktor ist leider nicht wirklich zuverlässig und stürzt meines Erachtens mehr Leute in Verzweiflung als er hilft. Deshalb würde ich mich eher den Fachleuten in der Klinik anvertrauen - und das nicht nur weil ich in einer (in der Verwaltung) arbeite. Ich würde mich auch nicht gegen eine ausführliche Diagnostik wehren, wenn sie mir anempfohlen würde. Normalerweise wissen die Ärzte schon was sie tun und weshalb sie es tun.

Viele Grüße, Stephan
>>> Der Traum ist nicht, was du in deinem Schlaf siehst. Der Traum ist, was dich nicht schlafen lässt! <<<
Stephan
sehr aktiver User
 
Beiträge: 1526
Registriert: 24. Nov 2008, 15:40
Wohnort: Dreiländereck D/L/F

Re: Probleme mit Monatslinse

Beitragvon racko » 16. Feb 2018, 22:54

Hallo Bench,

eine Selbst-Diagnose aus dem Internet ist höchstwahrscheinlich nicht unbedingt ratsam. In einer Augenklinik ist man da mit Sicherheit besser dran bei den erfahrenen Fachärzten.
Bench hat geschrieben:Ja jetzt muss ich die weiteren Untersuchungen CT/MRT abwarten.

Bis dahin würde ich mir den eigenen Kopf nicht zerbrechen!

Jedenfalls halte ich Dir auch alle Daumen ... :wink:

lg, racko
Manchmal kann man nichts machen, außer weiter.
racko
sehr aktiver User
 
Beiträge: 1660
Registriert: 19. Feb 2011, 21:20
Wohnort: Neckar-Alb

Re: Probleme mit Monatslinse

Beitragvon EyeSee » 17. Feb 2018, 18:31

Hier noch zwei ganz fest gedrückte Daumen für dich, Bench!
Alles Gute für die kommenden Untersuchungen!!!
EyeSee
Erfahrener User
 
Beiträge: 56
Registriert: 23. Dez 2017, 00:09

Re: Probleme mit Monatslinse

Beitragvon Orchidee » 17. Feb 2018, 20:57

Hier werden auch noch Daumen für Dich gedrückt!
Lass Dich irre machen von Dr.Google, nütz die Gelegenheit, um alle möglichen Untersuchungen machen zu lassen, dann wirst Du sicher Klarheit bekommen.
kurzsichtig R -8,25 L -6,25 (Brillenwerte)
seit über 30 Jahren formstabile Kontaktlinsen
Orchidee
sehr aktiver User
 
Beiträge: 749
Registriert: 28. Jan 2009, 10:23
Wohnort: Österreich

Re: Probleme mit Monatslinse

Beitragvon klipsch-maniac » 18. Mai 2018, 09:48

was kam da jetzt raus? hoffe nichts schlimmes!
klipsch-maniac
Neuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 18. Mai 2018, 09:02


Zurück zu weiche Jahreslinsen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste