Seh-Check.de Logo

www.Seh-Check.de
Kostenlose Online-Seh-Checks hier!

Sehen.de Logo

www.Sehen.de
Infos zur Kontaktlinse und Brille.

Kosten beim Optiker

Alles was es zu Tauschlinsen zu melden gibt:
Preise, Kauftipps, Meinungen usw.

Moderatoren: racko, Stephan, Orchidee, SehFee

Kosten beim Optiker

Beitragvon jörg2014 » 11. Jan 2017, 21:10

Hallo,

ich habe mich bei meinem Optiker beraten lassen und auch einig Probelinsen tragen dürfen.
Dieser Service war kostenlos.

Jetzt soll ich für die AIR OPTIX multifocal Linsen für 6 Monatslinsen 98,- € zahlen. (Mal 2 )
Im Netz bekomme ich sie aber viel Preiswerter. 38,70 € (Mal 2)

Da zahle ich lieber einmalig die Anpassung und gehe mir die Linsen im Netz kaufen.

Was meint Ihr dazu ?
jörg2014
Neuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 10. Mär 2014, 23:59

Re: Kosten beim Optiker

Beitragvon Fil » 12. Jan 2017, 01:55

Hallo Jörg,
Ich weiss nicht wie es in Deutschland gang und gebe ist.

Ich habe meine erste Linsen beim Optiker gekauft als belohnung für die Arbeit die er hatte mit mir, und ich war viel dort.
Jetzt kaufe ich sie auch im Netz.

Gruss Fil
Fil
Erfahrener User
 
Beiträge: 25
Registriert: 27. Nov 2015, 13:57
Wohnort: Schweiz

Re: Kosten beim Optiker

Beitragvon Orchidee » 12. Jan 2017, 08:37

Hallo Jörg,

kannst Du machen, musst Dir halt bewusst sein, dass Du für jede Kontrolle und jeden Termin beim Optiker auch wieder extra zahlen wirst müssen.

lg, orchidee
kurzsichtig R -8,25 L -6,25 (Brillenwerte)
seit über 30 Jahren formstabile Kontaktlinsen
Orchidee
sehr aktiver User
 
Beiträge: 788
Registriert: 28. Jan 2009, 10:23
Wohnort: Österreich

Re: Kosten beim Optiker

Beitragvon ella » 14. Jan 2017, 23:26

Hallo Jörg,

kommt drauf an, was dir wichtiger ist.
Ein kompetenter Ansprechpartner, regelmäßige "kostenlose" (ist letztlich natürlich im Linsenpreis mit drin) Kontrollen und jemand, der sich auch mal ordentlich Mühe und Arbeit macht, wenn was nicht läuft, oder die Ersparnis mit Option auf profiseitige Versorgung bei Bedarf extra zahlen.

Die Internetvariante mag bei unkomplizierten Augen, sofern man sich dennoch zu regelmäßigen Kontrollen bewegt (Das gerät, wenn keine Beschwerden bestehen, ja doch gerne unter die Räder) funktionieren. Mit nur einmalig Anpassung zahlen wird es also ohnehin nix werden, wenn du mit deinen Augen verantwortungsvoll umgehen willst. Du selbst merkst nicht immer, wenn etwas nicht passt. Sei es Sauerstoffversorgung oder anderes. Nich schleifen lassen. Nein nein.

Wenns Probleme gibt, kann ich aus Erfahrung sagen, dass das auch recht fix zu einem kleinen Marathon des Probetragens und Augen betrachten lassens führen kann. Und der "Verdammt, die Augen tun schon wieder merkwürdige Dinge"-Anrufe beim persönlichen Linsenexperten. In so einem Fall würde ich niemals auf nen Profi im Rücken, der das Ganze dauerhaft, engagiert und unermüdlich begleitet (Man merkt, ich hänge etwas an meiner Anpasserin^^), verzichten wollen. Zumal ich dann Sorge hätte, dass das Engagement vielleicht etwas Schaden nimmt, wenn man da erst im Notfall wieder aufschlägt. :wink:

Mal ganz davon abgesehen, dass man bei solchen Anpassmarathons vermutlich nix mehr sparen dürfte, zahlt man sie extra.
ella
Neuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 28. Nov 2012, 22:17


Zurück zu Tauschsysteme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste