Seh-Check.de Logo

www.Seh-Check.de
Kostenlose Online-Seh-Checks hier!

Sehen.de Logo

www.Sehen.de
Infos zur Kontaktlinse und Brille.

OK Linsen bei sehr trockenen Augen^

Fragen zum Thema Orthokeratologie oder "Nacht-Linsen / DreamLens"?
Hier bekommst du Antworten.

Moderatoren: racko, Stephan, Orchidee, SehFee

OK Linsen bei sehr trockenen Augen^

Beitragvon Kerstin29 » 25. Nov 2011, 14:02

Ich habe gut 10 Jahre weiche KL getragen. Seit knapp zwei Jahren geht zunehmend nix mehr. Ganz schlimm wird es jetzt im Winter wenn die Räume auch noch beheizt sind.
Ich trage die KL nur noch am Wochenende, unter der Woche am PC nur noch Brille! Trotzdem hab ich oft die ganze Woche über morgens verknaste Augen.
Da ich in meiner Freizeit sportlich bin, ein Pferd habe, zum Spinning gehe u.s.w. und sofort stört mich die Brille aber leider sehr extrem!
Die weichen Linsen vertrag ich eben kaum noch trotz div. Hilfsmittel (über Nacht Augensalbe Vitapos über Tag befeuchtende Tropfen wenn ich die Linsen mal getragen hab).
Linsenwechsel hat auch nichts gebracht. Beim Augenarzt war ich mehrmals. Der EIne sagte leichte Bindehautentzündung (dnach der Behandlung besserte sich allerdings auch nichts)
und die Andere sagte meine Augen seien eigentlich ok, eben sehr trocken ich sollte die KL nicht jeden Tag tragen..
Es geht aber so gut wie gar nicht mehr! Sobald ich die KL drin habe hab ich Druck auf den Augen, Fremdkörpergefühl, ja teilweise fühlt es sich gar an wie ein "Schwindelgefühl".
Ich wollte ursprünglich mal harte Linsen ausprobieren aber ich befürchte das ich mit meinen gereitzen Augen die Eingewöhnungszeit gar nicht erst überstehe..
Ich las jetzt noch mal über die OK Linsen.
Kann mir jemand sagen ob diese überhaupt für sehr trockene Augen geeignet sind? Ich hatte mal eine Freundin die trug diese schon seit Jahren + irgendwann hatte sich eine Linse mal festgesaugt und sie einen richtigen Hornhautschaden davon.. lief tagelang mit Augenklappe herum. Sie hat sich nie wieder diese Linsen geholt.
Jetzt hab ich doppelt Bedenken bei meinen eh schon trockenen Augen.. das Festsaugen hatte ich sogar schon bei weichen Monatslinsen. Bausch + Lomp Purevision.. die hab ich abends kaum noch rausbekommen.
Hat hier jemand gute Erfahrungen mit OK trotz sehr trockener Augen?
Danke für euren Rat!
Laser etc. kommt für mich kaum in Frage.. auch hier die Gefahr der noch trockeneren Augen anschließend.. durch zerstörung der Nerven im Auge. Da habe ich zu viel Angst vor..
Kerstin29
Neuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 22. Dez 2010, 09:21

Re: OK Linsen bei sehr trockenen Augen^

Beitragvon rgplens » 20. Dez 2011, 20:16

hallo kerstin,

ich habe eine schlechte erfahrung mit den nachtlinsen gemacht. zunächst einmal war ich von der idee begeistert. dann habe ich die linsen abends getragen. am anfang ging es auch, aber nach 4-5 tagen hatte ich ganz rote augen. ständig war ich auch überkorigiert, so dass ich mich kopfschmerzen herumlief. die erweiterten gefäße habe ich leider beibehalten. nun sind mehr als 3 monate vergangen. ich glaube auch nicht mehr, dass diese zurückgehen. dem optiker war es piepegal. es erfolgte auch keinerlei aufklärung über mögliche komplikationen. nach rücksprache mit einem augenarzt und intensiver literaturrecherche bewerten einige augenärzte die nachtlinse eher mit einem zurückhaltenden optimismus.

ach übrigens habe ich auch mit trockenen augen zu tun, weswegen gerade diese form der nachtlinsen vonm optiker empfohlen wurden.
rgplens
Neuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 20. Dez 2011, 01:09

Re: OK Linsen bei sehr trockenen Augen^

Beitragvon herbstblut » 24. Jan 2012, 12:03

Hallo Kerstin,

hast Du ínzwischen mal mit Ortho-K's probiert? Wie ist es Dir ergangen?

Viele Grüße
herbstblut
herbstblut
Neuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 21. Jun 2011, 13:40

Re: OK Linsen bei sehr trockenen Augen^

Beitragvon Kerstin29 » 29. Mär 2012, 15:18

Hallo!
Nicht mehr sehr up to date hier :D
Es hat sich alles sehr lange hingezogen. Die Untersuchungen, das O.K. von meiner Augenärztin und jetzt habe ich nächste Woche den Termin und bekomme meine Ortho-K Linsen.
Ob es funktioniert weiß ich nicht- ich bleibe da realistisch. Ich habe eben sehr trockene Augen. Meine Augenärztin ist aber überzeugt das es einen Versuch wert ist bevor ich übers lasern nachdenke. Normale Linsen sind sogut wie unmöglich. Ein- zwei Tage getragen + die Augen sind hin.
Der Optiker sagt ich habe gute Voraussetzungen für die O-Ks weil alle Tests gut waren und meine Werte optimal zu den O-Ks passen. (Augenform, Dioptrinzahl, Pupillenweite, Hornhautelastizität) Nur die Augentrockenheit- da müssen wir sehen wie es funktioniert.
Tränenfilm reißt innerhalb von 4-5 Sekunden. Normal sind wohl 7-8 Sekunden!? Bleibt also abzuwarten.
Das Anpassen kostet mich jetzt 140 Euro dann habe ich die Linsen zur Probe unter engmaschiger Kontrolle. Nach einem Monat wird dann entschieden ob es geht oder nicht.
Überkorrigiert bin ich wohl eher mit meiner Brille ^^ Die ist neu aber meine Augenärztin meinte viel zu stark! Die Ortho-K Linsen Werte sind niedriger angesetzt als meine Brille jetzt. Bin gespannt was angenehmer wird. Bin schon sehr aufgeregt + habe auch ein wenig Angst das es nicht klappt. Es ist eigentlich mein letzter Versuch auf Linsen zurückgreifen zu können.
Wer hat noch Erfahrungen sammeln können?
Kerstin29
Neuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 22. Dez 2010, 09:21

Re: OK Linsen bei sehr trockenen Augen^

Beitragvon Kerstin29 » 8. Apr 2012, 14:05

Frage mich grade ob sich hier noch jemand findet der OK Linsen verwendet :D Ist doch sehr still hier.
Also ich habe gestern meine Linsen bekommen. Nach 2 Std. Einführung in die Pflege, einsetzen + rausnehmen der Linsen in mehrfacher Ausführung ^^ wurde ich mit meinen OK Linsen entlassen.
Heute Nacht hatte ich sie das erste Mal an. Heute früh (ja trotz Ostersonntag ^^) hatte ich einen Kontrolltermin bei meinem Optiker.
Meine Ausgangswerte sind beidseits -2,5 zusätzlich links -0,5 Cylinder. Nach 8 Std. OK war ich links auf -1,5 und rechts auf -1,25.
Das Tragen ist zwar nicht angenehm, aber es gibt Schlimmeres ;) Über Nacht merke ich sie überhaupt nicht wenn die Augen geschlossen sind. Morgens waren die Linsen nach ein paar Mal blinzeln wieder beweglich auf dem Auge + konnten problemlos entfernt werden.
Meine Augen sind weder gereizt, noch trocken, noch gerötet nach der ersten Nacht. Lässt ja ein wenig hoffen wo ich weiche Linsen keine 2 Std. mehr ertrage.
Nur Kopfschmerzen habe ich heute ein wenig, kann das zusammenhängen? Oder ist es eher der Wein von gestern Abend :mrgreen: Man weiß es nicht..
Werde berichten wie es weiter geht. Dienstagabend habe ich ohne Linsen den nächsten Kontrolltermin. Da ich Dienstag wieder arbeiten muss hoffe ich das ich bis dahin weiter bin als heute ;) Den 8 Std. verschwommen arbeiten wäre doch nicht so der Hit.
Kerstin29
Neuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 22. Dez 2010, 09:21

Re: OK Linsen bei sehr trockenen Augen^

Beitragvon Kerstin29 » 9. Apr 2012, 13:54

Ist hier im OK Forum niemand mehr aktiv?
Ich habe seit heute ein echtes Problem. Habe die Linsen die zweite Nacht getragen + heute morgen sah ich schon das die LInsen nicht zentriert saßen, sondern auf dem rechten Auge nach rechts oben verschoben + auf dem linken Auge leicht nach links oben.
Linsen raus und ich seh alles doppelt! Ich kann hier kaum tippen. Es ist grausam. Lt. Optiker saßen die LInsen gut aber ich habe heute morgen deutlich gesehen das sie sich nicht zentriert festgesaugt hatten. Ich denke daher das Problem mit den Doppelbildern. Ich bin jetzt total verunsichert. Heute erreiche den Optiker natürlich nicht. Ich weiß nicht ob ich die Linsen diese Nacht noch mal einsetzen soll weil ich muss morgen arbeiten! So kann ich das nicht oder gemäß dem Fall die Doppelbilder wären noch schlimmer.. Ich weiß es echt was ich machen soll. Habe eine alte Brille hier mit der kann ich zumindest "etwas besser sehen" denke morgen würde es noch besser gehen wenn ich die Linsen rausließe. Nur dann habe ich unterbrochen.. habe erst morgen Abend den Termin beim Optiker. Bin hin- und hergerissen. Leider kann ich mich auch nicht krankmelden im Büro weil ich den Monatsabschluss machen muss. Halbe Katastrophe grade :( Außerdem muss ich Freitag nach Hamburg fahren, da kann ich mir so eine SIcht nicht leisten. Frage mich ob es nicht besser wäre den ganzen Versuch in eine Urlaubswoche zu schieben. Der Optiker hatte mir zugesagt das ich spätestens am 3ten Tag scharf sehe, aber ganz ehrlich.. das klappt nicht! Heute ist es katastrophal. Kann es sein das die Linsen noch mal geschliffen werden müssen damit sie besser sitzen? Hatte jemand schon mal das Problem das sie nicht zentriert sitzen?
Ich hoffe hier liest überhaupt noch jemand.. :?
Kerstin29
Neuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 22. Dez 2010, 09:21

Re: OK Linsen bei sehr trockenen Augen^

Beitragvon Kugel » 11. Apr 2012, 02:34

hi,
habe meine Linsen jetzt seit einer Woche, bisher saßen sie immer zentriert.
Entweder war es eine Ausnahme oder die Linsen sind falsch angepasst, aber das ist wohl Aufgabe deines Optikers das rauszufinden.
Kugel
Neuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 22. Mär 2012, 02:08

Re: OK Linsen bei sehr trockenen Augen^

Beitragvon Kerstin29 » 18. Apr 2012, 20:51

Also hattest Du keine Probleme mit Doppelbildern am Tage?
Ich war letzte Woche noch mal beim Optiker und er sagte es könnte sein das die Linsen nicht zentriert sitzen. Die Hornhautverkrümmung bei mir sei wohl grenzwertig, er hätte sich für runde Linsen entschieden aber evtl. wäre das ein Fehler gewesen. Wir versuchen es diesen Freitag noch mal mit den alten Linsen und einer anderen Einsetzflüssigkeit die die Linse weniger "abhebt" von der Hornhaut damit sie nicht so verrutschen kann. Wenn das nicht funktioniert könnten zylindrische Linsen bestellt werden die wären dann steiler und würden mehr in der Mitte sitzen.
Ich hoffe das wir es noch hinbekommen.
Wie kommst Du sonst klar mit den Linsen? Alles ok? Wie ist die Nachtsicht?
Klar- ich bin jetzt vorgeschädigt ^^ Wenn ich über Tag schon Halos sehe, wie ist es dann erst nachts beim Autofahren *graus*.
Aber es liegt wohl garantiert an den Linsen die nicht mittig sitzen..
Kerstin29
Neuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 22. Dez 2010, 09:21

Re: OK Linsen bei sehr trockenen Augen^

Beitragvon Kerstin29 » 24. Apr 2012, 09:55

So, ich habe jetzt Nacht 4 hinter mir. Die LInsen sitzen mit der Hyaluron-Einsetzlösung besser als mit der anderen Lösung die ich vorher hatte. Der Anpasser sagte, diese Lösung erhöht allerdings auch den Druck auf die Hornhaut.. ihm gefiel neulich die "Stippung" nicht, was auch immer das heißen mag. (ich glaube Luftblasen unter der Linse). Das müssten wir im Auge behalten.
Ich meine das links eigentlich optimal sitzt, die rechte Linse rutscht immer wieder nach außen. Ich stehe nachts mehrmals auf um den Sitz der Linsen zu kontrollieren + jedesmal muss ich sie zurückschieben in die Mitte. Wenn ich wieder kontrolliere ein paar Stunden später, sitzt sie wieder nach außen verschoben!
Folge aus dem schlechten Sitz ist das ich rechts keine volle Sehschärfe habe + leichtes Doppelbild. Außerdem saugt sich die Linse stärker fest und geht morgens schwerer raus.
Woran kann das liegen?
Dazu kommt das ich meine Augen leider doch als etwas gereizt empfinde, vor allem das rechte Auge wo ich nachts dran rum "schiebe". Ich hoffe ich verletzte damit nicht noch die Hornhaut weil die Linse sich ja schon relativ festsaugt.
Ich bin nicht wirklich zufrieden. Wie war das bei euch wenn eine Linse ausgetauscht werden musste? Dann musstet ihr komplett wieder abbrechen oder? Was jetzt nicht dramatisch ist denn bei mir geht das recht schnell zurück jetzt am Anfang- aber es ist natürlich nervig..
Kerstin29
Neuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 22. Dez 2010, 09:21

Re: OK Linsen bei sehr trockenen Augen^

Beitragvon Kugel » 26. Apr 2012, 13:03

oh das hört sich ja nicht gut an, ist es schon besser geworden?

Ich hatte gestern (nach 3 Wochen Nachtlinsen) das erste mal auch Doppelbilder auf dem linken Auge. Aber war wohl eine Ausnahme, heute ist wieder alles super gewesen.
Sonst komme ich ganz gut mit den Linsen klar, nur ist mein rechtes Auge nicht ganz so gut korrigiert wie das linke und nachts strahlen Lichter ziemlich stark.
Die Tafel in der Uni kann ich aus mittlerer Sitzreihe auch noch lesen wenn ich die Linsen mal eine Nacht nicht drin hatte, was wohl vor allem an dem gut korrigierten linken Auge liegt. Mit rechts seh ich da dann nichts mehr.

Gestern saß meine linke Linse morgens auch wesentlich fester als sonst, musste mehrmals Augentropfen reintuen bis sie sich gelöst hatte. Lag wohl daran dass sie nicht optimal gegesessen hatte über Nacht.
Von Einsetzlösung hab ich noch nie gehört, ich tue die Linsen abends einfach so rein.

Gruß
Kugel
Neuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 22. Mär 2012, 02:08

Re: OK Linsen bei sehr trockenen Augen^

Beitragvon Kerstin29 » 19. Mai 2012, 08:42

Hallo!
Ich bin seit zwei Tagen wie dabei, jetzt mit torischen Linsen die steiler sind.
Sie sitzen besser.
Meine sind morgens aber immer fest. Beide.. denke eher das liegt an trockenen Augen, die ich halt eh habe. Muss immer Tropfen reinmachen + das Lied leicht massieren dann lösen sie sich aber recht flott.
Wie gesagt bin erst an Tag Zwei, wie lange hat es bei euch gedauert bis die Sehschärfe gut war. Hie ram Lappi muss ich noch recht nahe heran um gut zu sehen. Kontraste sind auch nicht so scharf.

Vielleicht solltest Du die eine Linse tauschen lassen; Kugel. Scheint ja nicht das riesen Problem zu sein. Evtl. ist es dann besser?
LG Kerstin
Kerstin29
Neuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 22. Dez 2010, 09:21

Re: OK Linsen bei sehr trockenen Augen^

Beitragvon Kerstin29 » 20. Mai 2012, 12:20

So, nach der 3ten Nacht jetzt fast optimale Sicht bei Tageslicht. Ein wenig geht sicher noch aber schon nahe dran. In dunklen Räumen alles etwas kontrastlos und helle Lichter überstrahlen ein wenig. Aber es ist absolut erträglich. Bin gespannt wie es weiter geht.
Rechte Linse sitzt seit der zweiten Nacht immer optimal. Linke Linse minimal verschoben aber innerhalb der Iris. Hoffe das die sich ebenfalls noch ein bißchen besser zentriert.
Was mir auffällt ist das dass Lesen am Bildschirm bzw. meinem Laptop ein ganz klein wenig verschwommen ist, war aber gestern noch viel stärker. Hattet ihr das auch? Habe das Gefühl das hat mit dem Strahlen von hellen Oberflächen zu tun bzw. dem etwas schlechterem kontrastsehen. In einem Buch beispielsweise kann ich ganz normal lesen.
Werde berichten wie es weiter geht. Dienstagabend ist Kontrolle beim Optiker.
Was mir noch auffällt ist das nachdem ich die Linsen herausgenommen habe, die Augen etwas ein zwei Stunden etwas empfindlich auf Rauch, Wind etc. sind. Das gibt sich dann im Laufe des Tages wieder. Hoffe das ist kein schlechte Zeichen, gerötet sind die Augen nicht. Die Lidränder sind noch etwas gereizt von den harten Linsen.
Kerstin29
Neuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 22. Dez 2010, 09:21

Re: OK Linsen bei sehr trockenen Augen^

Beitragvon Kugel » 20. Mai 2012, 15:28

Habe auch schon darüber nachgedacht die rechte auszuwechseln aber ich denke ich lasse das weil ich auch mit rechts den ganzen Tag über ganz gut sehen kann. Nur halt nicht so gut wie mit links.

Dazu wie lange es gedauert hat:
Also nach zwei Tagen waren die Augen schon komplett korrigiert. Allerdings hats dann wohl mindestens eine Woche gedauert bis die Werte richtig lange stabil geblieben sind.

Zum Kontrast und Strahlen:
Das hab ich auch. Allerdings hab ich am Pc keine Probleme damit. Ich merk das fast nur nachts draußen (Autoscheinwerfer, Laternen, ...).

Zu den empfindlichen Augen nach dem Rausnehmen:
Ist mir bei mir noch nicht aufgefallen. Werd ich mal drauf achten.


Viel Erfolg weiterhin :)

Gruß
Kugel
Neuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 22. Mär 2012, 02:08

Re: OK Linsen bei sehr trockenen Augen^

Beitragvon Kerstin29 » 20. Mai 2012, 18:51

Wie viel Ausgangs- Dioptrin hast Du denn?
Mein Optiker meinte meine Hornhaut hält noch gut gegen ^^ Denke daher dauert es ein wenig.
Heute morgen wars ja schon echt gut, aber schon 5 Stunden später wars wesentlich schlechter. Bin gespannt wie lang es dauert bis es über Tag konstant bleibt..
Also richtig stark überstrahlen tuen Lichtquellen zum Glück bei mir auch nicht. Ist eher so das es leicht verschwommen ist im Dunklen + die Lichter so Kreise um sich haben. (leichten Heiligenschein) aber es ist erträglich.
Mir wurde gesagt das kann sich bestenfalls nach 3 Monaten bessern oder?
Lässt Du die Linsen bereits manchmal eine Nacht weg? Mir wurde gesagt man soll damit auch drei Monate warten weil die Werte anfangs dafür nicht stabil genug sind. Wäre schon wenn das irgendwann klappt. Die Augen würden es einem danken :)
Ach so noch mal zum Punkto Einsetzlösung... anfangs sollte ich mit einer Flüssigkeit in einer grünen Flasche einsetzen. Nenne sich Reflesh Contacts. Allerdings hält diese Flüssigkeit den Abstand zur Hornhaut relativ hoch, bei mir fangen die Linsen damit leider vermehrt an zu rutschen.
Jetzt setze ich mit normalem Hyaluronbenetzer ein. Du setzt sie einfach mit Wasser ein? Einige machen es wohl auch mit Kochsalz.
Kerstin29
Neuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 22. Dez 2010, 09:21

Re: OK Linsen bei sehr trockenen Augen^

Beitragvon Kerstin29 » 21. Mai 2012, 07:20

Nach Nacht 4 keine weitere Steigerung. Für den "Hausgebrauch" vielleicht ok aber beim Autofahren muss ich z.b. recht nah auffahren um Nummernschilder lesen zu können. Auch Straßennamen sind schwierig. Also ganz zufrieden bin ich noch nicht.
Mein Optiker meinte eigentlich das nach 3 Tagen bei meinen Ausgangsdioptrinwerten die volle Sehstärke erreicht sein müsste.
Das ist aber nicht der Fall. Wie lange hat es bei euch gedauert bis ihr auch in der Ferne alles scharf erkennen konntet? Kann das variieren? Mit Brille sehe definitiv schärfer.
Kerstin29
Neuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 22. Dez 2010, 09:21

Nächste

Zurück zu Ortho-K / Dream-Lens / Nacht Linsen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast