Seh-Check.de Logo

www.Seh-Check.de
Kostenlose Online-Seh-Checks hier!

Sehen.de Logo

www.Sehen.de
Infos zur Kontaktlinse und Brille.

Langzeiterfahrungen

Fragen zum Thema Orthokeratologie oder "Nacht-Linsen / DreamLens"?
Hier bekommst du Antworten.

Moderatoren: Orchidee, racko, Stephan, SehFee

Langzeiterfahrungen

Beitragvon fliegergue » 18. Mai 2011, 10:40

Hallo,

Ich habe nun seit 2 Wochen durchgehend meine Nachtlinsen.
Die ersten passten nicht und mussten neu angepasst werden (hat leider einen Monat gedauert) Linsen wurden schwächer gemacht weil ich bereits nach 2 Tagen eine Weitsichtigkeit hatte und der optische Bereich wurde verkleinert weil die Linse nicht richtig saß. Auch war das linke Auge nicht gleich als das rechte.

Mit den neuen Linsen habe ich nun wieder das Problem mit dem linken Auge, das will wohl nicht recht, sehe auf dem Auge schlechter, sowohl nah als auch fern. Also kommt es mir so vor als wäre nicht die Anpassung oder Stärke schuld sondern ich habe das Gefühl als wäre etwas auf dem Auge. Ich sehe zwar alles klar, also kein Schleier aber halt etwas verschwommen. Eine Erklärung dafür habe ich nicht, auch mein Optiker meinte dass er nichts feststellen kann.
Die Linse im linken Auge vertrage ich auch nicht so gut als die rechte. zB. leichtes Brennen, kratzen der Linse, leichte Rötung...
Wenn ich am PC arbeite dann seh ich auch in der Ferne mit dem linken Auge relativ schlecht.

Weiters habe ich eine verminderte Sehstärke bei schwachen Lichtverhältnissen und Nachts. Leider muss ich Nachts sehr viel mit dem Auto fahren! Ich habe auch die bekannte Streuung bei starken Kontrasten (Lichter, angeleuchtete Verkehrsschilder usw.) welches das Autofahren (auch Fernsehen am Abend) sehr anstrengend macht.

Nun aber zu den eigentlichen Fragen:
Hat von euch jemand Langzeiterfahrungen? Ich hab mir die Beiträge (auch die älteren) durchgelesen und möchte wissen ob ihr alle noch OrthoK verwendet oder ob ihr es abgesetzt habt? Wer ist auch nach längerer Zeit noch zufrieden und wer hatte gleiche bzw. ähnliche Probleme wie ich, die sich aber gelegt haben?

Da ich bis jetzt (2 Monate) wegen der neuen Anpassung für die Linsen noch nichts bezahlt habe, bin ich mir sicher dass mir der Optiker morgen bei der Nachuntersuchung den Vertrag vorlegen wird. Diesen möchte ich aber nicht Unterschreiben wenn nicht alles passt und ich auch keine Aussicht auf Besserung habe. Bei einigen habe ich gelesen dass die Nachtsehschwäche (bedingt durch einen zu kleinen optischen Bereich) nie besser geworden ist....
Da bei meinen neuen Linsen wegen der besseren Passform der optische Bereich auch verkleinert wurde befürchte ich nun dass die Nachtsehschwäche auch bei mir nie besser wird.

Besten Dank im Voraus für eure aufschlussreichen Antworten!
fliegergue
Neuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 18. Mai 2011, 10:21

Re: Langzeiterfahrungen

Beitragvon fliegergue » 11. Jun 2011, 00:00

tolles Forum!!!
ist wohl ein schlechter Scherz... erst nach einem Monat ein Thema frei zu geben.
Die Hilfe hätte ich vor einem Monat benötigt, jetzt ists wohl zu spät!
Da könnt ihr euer Forum gleich schließen!!!
fliegergue
Neuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 18. Mai 2011, 10:21

Re: Langzeiterfahrungen

Beitragvon Orchidee » 11. Jun 2011, 10:27

Zum Freischalten kann ich nichts sagen, aber mich würde interessieren, wie es bei Dir mit den Nachtlinsen weitergegangen ist !?
kurzsichtig R -8,25 L -6,25 (Brillenwerte)
seit über 30 Jahren formstabile Kontaktlinsen
Orchidee
sehr aktiver User
 
Beiträge: 806
Registriert: 28. Jan 2009, 10:23
Wohnort: Österreich


Zurück zu Ortho-K / Dream-Lens / Nacht Linsen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast