Seh-Check.de Logo

www.Seh-Check.de
Kostenlose Online-Seh-Checks hier!

Sehen.de Logo

www.Sehen.de
Infos zur Kontaktlinse und Brille.

Mit Ortho-K schlecht sehen und lesen

Fragen zum Thema Orthokeratologie oder "Nacht-Linsen / DreamLens"?
Hier bekommst du Antworten.

Moderatoren: Orchidee, racko, Stephan, SehFee

Mit Ortho-K schlecht sehen und lesen

Beitragvon limetty » 31. Okt 2010, 12:32

Hallo,

ich bin 29 Jahre und trage seit Freitag Ortho-K Linsen. Ich habe auf beiden Augen -2,0 Dioptrin.
Ich weiss nicht ob ich ein wunder erwarte oder zuviel verlange von den Linsen.

Ich sehe in der Ferne trotzdem noch alles verschwommen. Und mir fällt das Lesen ohne Linsen schwer, die Schrift hat meist einen Heiligenschein, strahlt oder ist verschwommen. Wenn ich dann meine Brille vorhalte, sehe ich besser und schärfer.

Bei der Untersuchung, wurde mir aber gesagt das ich über 100% Sehkraft habe. Ich fühle mich ohne Brille und ohne Linsen sehr unwohl und unsicher. Ich kontrolliere andauernd ob ich noch relativ gut sehen kann, indem ich aus dem Fenster sehe und mir Autokennzeichen anschaue, relativ nahe (ca. 5 meter) sind gut, weiter weg (15-20meter) ist es verschwommen. Ich habe eherlich gesagt jetzt schon keine Lust mehr auf Orthok, obwohl ich Brille tragen hasse.

Mein problem ist, das ich vorher noch keine harten Linsen hatte, daher fällt es mir sehr schwer mit den Ortho K Auto zu fahren.
Ohne ist es aber auch nicht gut, da ich im Rückspiegel nicht wirklich viel sehe.

War das bei Euch auch alles so??????

Lg
limetty
limetty
Neuling
 
Beiträge: 18
Registriert: 31. Okt 2010, 12:22

Re: Mit Ortho-K schlecht sehen und lesen

Beitragvon Bulbus » 15. Nov 2010, 21:22

Wieso trägst du die Linsen tagsüber? zumindest versteh ich das so wenn du sagst, er fällt dir schwer mit Ortho-k Linsen auto zu fahren.
Bulbus
Neuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 15. Nov 2010, 17:44

Re: Mit Ortho-K schlecht sehen und lesen

Beitragvon limetty » 19. Nov 2010, 22:24

hallo,

das wurde mir vorgeschlagen,wenn am anfang das sehen am nachmittag nachläßt, dass ich dann die linsen einsetzen kann.
aber sie sitzenn dann nicht richtig
limetty
Neuling
 
Beiträge: 18
Registriert: 31. Okt 2010, 12:22

Re: Mit Ortho-K schlecht sehen und lesen

Beitragvon lnxnt » 22. Nov 2010, 21:00

Hallo limetty,

das liegt höchstvermutlich daran, dass die Korrektur - trotz Optiker - noch nicht vollständig ist. Genauso wie man nicht allen Beratern beim Kleidungskauf blind vertrauen kann, kann man leider optikern auch nicht 100% trauen immer, obwohl meiner schon sehr sorgfältig und interessiert war. Die besten Ergebnisse hatte ich bei regelmäßigem Schlaf mit den Linsen nach einer Woche. Der große Nachteil dieser Linsen ist, dass man wirklich jede Nacht schlafen muss - oder wenigstens nicht vernachlässigen darf beim Schlafengehen die Linsen einzusetzen was bei eingesetzter Müdigkeit oftmals richtig ärgerlich ist, weil man nichtmehr einfach unter dem Christbaum einschlafen kann nach dem Spielen wie die Kinder ;)

Allerdings funktionieren sie zuverlässig wenn man sie regelmäßig trägt. So ist jedenfalls meine Erfahrung. Seit Freitag sind noch keine drei Tage vergangen - also du kannst dem ganzen noch eine oder zwei Wochen Zeit geben. Falls du jedoch vertraglich gebunden bist - ich weiss nicht wie lange rücktrittsrecht zu besitzt - musst du dir dringend vor augen halten, dass das nicht-einsetzen-der-linse-mal-eine-nacht schon ziemlich stört am nächsten morgen, weil man auch nach langer, regelmäßiger tragezeit von mehreren wochen merkt, dass die sicht schlechter wird wenn man sie dann nicht drin hatte die nacht zuvor - wobei das exponentiell wächst. Der erste Tag geht wirklich noch gut, du merkst kaum etwas. Aber ab dem zweiten tag wird es richtig spürbar. Setzt man die linsen dann tagsüber ein möchte man sie abends möglichst wieder rausnehmen weil sie einfach nicht angenehm am auge sind und die augen müde werden - wie jede andere linse. Und dann möchte man gerne seine augen ausruhen ausruhen und schliesst sie, möglichst gemütlich auf der couch zum beispiel und schon ist es passiert und man ist eingeschlafen und dann geht das ganze theater mit der korrektur von vorne los! Diese linsen erfordern leider eisernen willen :?

Gesundheitlich glaube ich sind sie bei guter pflege nicht mehr risikoreich wie alles andere linsenlösung oder op. Bin aber kein experte. Ich habe auch schon viel mit linsen probiert, von der brille zur kontaktlinse und dann direkt zu OK. Über lasik versuche ich mich auch schlau zu machen - leider weiss ich nicht wie das druckverhältnis im auge sich verändert bei der op und das lässt mich noch zögern. Aber von den Kosten würde es gleichziehen und man hätte wirklich nichts mehr im auge. Schöne vorstellung eigentlich.
lnxnt
Neuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 31. Aug 2007, 18:40

Re: Mit Ortho-K schlecht sehen und lesen

Beitragvon limetty » 22. Nov 2010, 23:48

hallo,

ich trage sie ja nun seit 4 wochen und ich kann inzwischen sehr gut sehen, das einzige was mir immer noch schwer fällt im dunkeln autofahren. ich erkenne nicht die autos, und sehe nur die strahler.
wenn ein fahrrad neben mir fahren würde ohne licht, dem würde ich vermutlich zu nahe kommen, da ich ihn nicht sehe.
limetty
Neuling
 
Beiträge: 18
Registriert: 31. Okt 2010, 12:22

Re: Mit Ortho-K schlecht sehen und lesen

Beitragvon lnxnt » 23. Nov 2010, 01:15

das klingt doch super! freu mich für dich :D Ich habe garnicht aufs datum geschaut ^^

Nachts solltest du vielleicht nach Möglichkeit mit den Linsen fahren, der Sicherheits halber. Und vorsichtig fahren natürlich. Mehr fällt mir dazu ehrlich gesagt nicht ein. Ich selbst erkenne sowohl lichter als auch autos, jedenfalls ist mir noch nicht aufgefallen, dass es ein problem wäre. Kannst du dein Problem mit dem Sehen näher beschreiben? Siehst du diese Halos? Ist mir im übrigen auch noch nie passiert...
lnxnt
Neuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 31. Aug 2007, 18:40

Re: Mit Ortho-K schlecht sehen und lesen

Beitragvon limetty » 23. Nov 2010, 21:46

hallo,

nein diese halos habe ich garnicht. wenn ich auf der AB fahre, sehe ich halt nur die rücklichter, aber kann die autos etwas weiter entfernt schlecht sehen. und auf der landstraße, wenn mir ein wagen endgegen kommt, sehe ich nur helle scheinwerfer, aber den wagen selber sehe ich wieder nicht.

war heute bei meinem optiker und er sagt das es ca. 3 monate dauert bis das kontrast sehen komplett funktionniert. ansonsten sehe ich alles super.

ich "MUSS" leider daher wenn ich abends fahre meine ganz alte brille mit wenig dioptrin aufziehen um auto zu fahren. wenn ich die dann auf habe, erkenne ich auch die autos. mit den linsen könnte ich niemals fahren, weil sie bei mir, mit geöffnetem auge etwas zu hoch sitzt. aber bei geschlossenem sitzen sie super.
limetty
Neuling
 
Beiträge: 18
Registriert: 31. Okt 2010, 12:22


Zurück zu Ortho-K / Dream-Lens / Nacht Linsen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast