Die Online-Ratgeber-Plattform mit Hinweisen und Tipps von und für Kontaktlinsenträger

Thema: Eiweißreiniger - woher weiß man, dass man den braucht?

Eine Frage aus der Kategorie Pflegemittel

Sehen.de

Infos zur Kontaktlinse und Brille.
Jetzt besuchen

Seh-Check.de

Kostenlose Online-Seh-Checks.
Jetzt besuchen

Moderatoren : Stephan, Orchidee, racko, SehFee

Kein Avatar

Frage von EyeSee
21. Feb 2018, 18:16

Ich bin ja in der Anpassungsphase für formstabile Mulitfokallinsen.
Mittlerweile beim zweiten Paar beim zweiten Anpasser.

Woher weiß man, ob man Eiweißreiniger braucht? Kann der gegen Hochsitz helfen? Und gegen brennende Augen und verkürzte Tragezeit?

Ich habe gestern die Linsen mit enzymreiniger gereinigt. Heute tragen sie sich viel angenehmer.
Zuletzt geändert von EyeSee am 21. Feb 2018, 20:54, insgesamt 2-mal geändert.
Kein Avatar

Antwort von EyeSee
21. Feb 2018, 18:18

Augentropfen habe ich in den letzten Tagen auch verwendet, ohne großen Erfolg, nur sahen meine augen irgendwann ganz vertränt damit aus. Rändern unter den Augen, wie dickflüssige getrocknete Tränen vom "überlaufenden" Augentropfen.
Heute, nach der Eiweißreinigung, habe ich keine benutzt.
– Anzeige –
Kontaktlinsen Informationen
Kein Avatar

Antwort von racko
21. Feb 2018, 22:08

Hallo EyeSee,

Eiweißreiniger für Kontaktlinsen ist eine ungewöhnliche Bezeichnung für den Proteinentferner oder auch Enzymreiniger. Von Zeit zu Zeit sammelt sich auf der Kontaktlinse ein unangenehmer und kratziger Schmutz an. Fühlt sich wie Schmirgel.
Diese Reinigung sollte man - bei Bedarf - regelmäßig einplanen, z.B. wöchentlich. Es gibt verschiedene Möglichkeiten Tabletten oder flüssig, je nach Hersteller.

http://www2.hhu.de/Janiak/Pdf/106.pdf
EyeSee hat geschrieben:Kann der gegen Hochsitz helfen?
Sicher nicht.
EyeSee hat geschrieben:Und gegen brennende Augen und verkürzte Tragezeit?
Hier schon eher!

lg, racko

Kein Avatar

Antwort von Stephan
21. Feb 2018, 22:15

Hallo Iris,

"Eiweiß-Reiniger" ist Protein-Entferner. Die Proteine aus der Tränenflüssigkeit lagern sich auf den Linsen an und verringern den Tragekomfort fühlbar. Und sie lassen sich mit den meisten "normalen" Reinigern (außer vielleicht abrasiven Reinigern) nicht wirklich von den Linsen entfernen. Ich selbst habe einfach wie du getestet, ob es etwas bringt, wenn ich diese Form der Linsenreinigung regelmäßig (wöchentlich 1x) anwende. Früher hat das was gebracht, war aber bei mir nicht wöchentlich erforderlich. Jetzt verwende ich aber seit einigen Jahren eine All-in-Ohne-Lösung mit eingebauter Protein-Entfernung. Da geschieht das anscheinend bei der täglichen Linsenpflege. Seitdem verwende ich keine zusätzlichen Reiniger mehr.

Die Frage, ob man/frau den zusätzlichen Reiniger braucht, lässt sich also nur bedingt beantworten. Offenbar neigst du zu stärkeren Ablagerungen auf den Linsen. Dann würde ich an deiner Stelle diese Reinigung auch beibehalten.

Viele Grüße, Stephan

Kein Avatar

Antwort von racko
21. Feb 2018, 22:21

Ja, in AiO-Reinigern ist er auch eingebaut, aber eher schwach in der Wirkung. Muß man testen.
Stephan hat mich jetzt daran erinnert! :)

Kein Avatar

Antwort von EyeSee
21. Feb 2018, 23:13

Danke euch!
Ich wundere mich nur, warum keiner der beiden Anpasser mir etwas davon gesagt hat.
Ich dachte, Anpasser untersuchen auch die Zusammensetzung der Tränen und verordnen die richtige Reinigung.

Ich bin gespannt was mein Anpasser beim nächsten Mal sagt.
Auf jeden Fall kommen mir die Linsen "flüssiger" vor. Sie schwimmen nach der intensiv Reinigung viel angenehmer im Auge.
Kein Avatar

Antwort von EyeSee
22. Feb 2018, 07:39

Der Reiniger heißt
oculsoft sensitiv
Trizyme
Dreifach wirkende Proteinentfernungstabletten
für alle weichen und formstabilen Kontaktlinsen
entfernt Proteine, Lipide, Muzine und Kalzium.

Offenbar gut gegen alles ;o)
Kein Avatar

Antwort von Orchidee
22. Feb 2018, 10:23

EyeSee hat geschrieben:Ich dachte, Anpasser untersuchen auch die Zusammensetzung der Tränen und verordnen die richtige Reinigung.
Naja, eine genaue Analyse hätte ich noch nicht erlebt - auf die Zusammensetzung des Tränenfilms kann man durch diverse Untersuchungen und die Reaktion auf verschiedene Materialen schliessen. Aber selbst eine genaue Analyse bringt nicht allzuviel, da sich der Tränenfilm auch ändert durch z.B. hormonelle Schwankungen, Stimmungen, Jahreszeiten, Ernährung etc. Ich selbst hatte schon Zeiten, wo ich alle 2 Wochen einen Proteinreiniger verwendet habe und dann wieder monatelang keinen.

Kein Avatar

Antwort von EyeSee
22. Feb 2018, 14:44

Ok, das wusste ich nicht. Danke für die Antwort.
Dann bespreche ich mit meinem Anpasser, wie er das sieht, was für mich an Reinigung ideal wäre.

Professionellen Kontaktlinsenanpasser finden

Finde jetzt einen Augenoptiker in Deiner Nähe und lasse Dich beraten.

Du hast eine Frage oder bist ein wahrer Experte im Bereich der Kontaktlinsen?

Dann tritt unserem Forum bei. Wir freuen uns auf Dich.

Registrieren