Seh-Check.de Logo

www.Seh-Check.de
Kostenlose Online-Seh-Checks hier!

Sehen.de Logo

www.Sehen.de
Infos zur Kontaktlinse und Brille.

Kontaktlinsenflüssigkeit ohne starke Chemie

Hier geht es um Fragen zu Pflegemittel für alle Arten von Kontaktlinsen

Moderatoren: Orchidee, racko, Stephan, SehFee

Kontaktlinsenflüssigkeit ohne starke Chemie

Beitragvon benny1288 » 23. Jan 2015, 18:58

Hallo bin neu hier.Da ich seit kurzem Kontaktlinsen trage habe ich mich schon belesen.Ich habe Tests wie von Ökotest und andere durchforstet um möglicht verträgliche Mittel ohne viel chemie zu finden aber leider nicht wirklich etwas gefunden.
Viele der getesteten Mittel enthalten bohrsäure.edta und mehr die die Membran des Auges durchlässiger für Fremdstoffe machen, b.z.w Zellgifte die auch nicht schön sind.Daher meine Frage gibts es solche mittel ohne diese Risiken?wie ist eure Erfahrung mit den verwendeten mitteln?
benny1288
Neuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 18. Jan 2015, 18:44

Re: Kontaktlinsenflüssigkeit ohne starke Chemie

Beitragvon Orchidee » 23. Jan 2015, 20:29

Hallo, willkommen im Forum !
Welche Linsen trägst Du - formstabile oder weiche ?
lg, orchidee
kurzsichtig R -8,25 L -6,25 (Brillenwerte)
seit über 30 Jahren formstabile Kontaktlinsen
Orchidee
sehr aktiver User
 
Beiträge: 805
Registriert: 28. Jan 2009, 10:23
Wohnort: Österreich

Re: Kontaktlinsenflüssigkeit ohne starke Chemie

Beitragvon snipercool12 » 24. Jan 2015, 00:51

All in One wirst du ohne starke Chemie nicht finden. Schau dich mal bei Wasserstoffperoxidmitteln um. Ich habe mit dem AoSept gute Erfahrungen gemacht.
snipercool12
sehr aktiver User
 
Beiträge: 343
Registriert: 22. Aug 2012, 19:13

Re: Kontaktlinsenflüssigkeit ohne starke Chemie

Beitragvon koaner » 25. Jan 2015, 00:17

Ich gehe mal davon aus, dass Du weiche Linsen trägst. Dann bleibt Dir wie geschrieben wahrscheinlich nur die Peroxidlösung. Da sollte nichts weiter drin sein. Auch wenn (oder gerade weil) weiche Linsen alles aufsaugen und Spuren bleiben, würde ich Dir eine vorherige Reinigung mit einem speziellen Reiniger oder einer Kombilösung empfehlen. Nach dem Abreiben und nach der Desinfektion ist ein Abspülen mit Kochsalzlösung wohl selbstverständlich, um die Reinigungsmittel und den Dreck nicht mitzuschleppen.
Bei formstabilen Linsen sollte wohl ein gründliches Abspülen mit Kochsalzlösung reichen, um die Reste der Reinigungs- und Aufbewahrungslösung loszuwerden. Meine Aufbewahrungslösung hat aber auch weder Borsäure noch EDTA.
koaner
sehr aktiver User
 
Beiträge: 118
Registriert: 26. Aug 2014, 14:54

Re: Kontaktlinsenflüssigkeit ohne starke Chemie

Beitragvon benny1288 » 26. Jan 2015, 19:28

Ja weiche.die müssen leider auch nicht alles deklarieren was drin ist,leider.welche flüssigkeit benutzt du?Ich weiss nicht ob ihr die seiten schonmal besucht habt ist glaube test.de oder so da wird alles beschrieben.Hat schon mal jemand die linsen nach den säubern nur in kochsalzlösung aufbewahrt(ich weiss das die meisten davon abraten werden)
benny1288
Neuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 18. Jan 2015, 18:44

Re: Kontaktlinsenflüssigkeit ohne starke Chemie

Beitragvon koaner » 27. Jan 2015, 00:11

Ich benutze eine Aufbewahrungslösung für formstabile Linsen. Das hilft Dir nicht weiter.
Ja, ich glaube ich habe weiche Monatslinsen mal nur in Kochsalzlösung aufbewahrt. Selbst Leitungswasser kann ich nicht ganz ausschließen. War dämlich, aber ich habe es überlebt.
Aber dauerhaft auf eine Desinfektion verzichten? Es sind Deine Augen, mach damit was Du willst - aber bleib bitte weit weg von mir, wenn es schief geht!
Für weiche Linsen kann ich Dir nur drei Empfehlungen geben: Sauflon Synergi ist eine Kombilösung ohne Konservierungsstoffe. Vielleicht findest Du ein System, bei dem Reinigung und Aufbewahrung getrennt sind. Peroxidlösungen sind ausgezeichnet geeignet zur Desinfektion, benötigen keine Konservierungsmittel und werden in absolut harmlose Kochsalzlösung umgewandelt. Wenn Dir selbst das zu viel ist, bleibt nur noch der Umstieg auf Tageslinsen oder formstabile Linsen. Letztere kann man (nach Absprache mit dem Anpasser) trocken lagern. Da erübrigen sich wohl alle Fragen nach Zusatzstoffen ;-)
Aber mach Dir keine Sorgen: Viele Leute vor Dir haben weiche Linsen lange genug tragen können, ohne Probleme mit den Inhaltsstoffen der Pflegemittel zu bekommen. Notfalls nimmt man eben eine Peroxidlösung. Meine Optikerin hat mir dazu keine Reinigung empfohlen aber ich habe meine Linsen ohnehin nicht mehr gereinigt, da das Abreiben mit Kombilösung gefühlt mehr geschadet als genutzt hat. Besser ist es wahrscheinlich, die Linsen vorher zu reinigen. Aber dazu fragst Du am besten Deinen Optiker. Der weiß das besser.
koaner
sehr aktiver User
 
Beiträge: 118
Registriert: 26. Aug 2014, 14:54

Re: Kontaktlinsenflüssigkeit ohne starke Chemie

Beitragvon benny1288 » 27. Jan 2015, 12:03

Danke das hilft mir schon mal weiter.gibt es peroxid systeme die schneller gehen als die vom Optiker besagten 6 stunden,da man sonst gefahr läuft das Auge zu schädigen,weil das peroxid noch nicht vollständig neutralisiert ist(so mein Optiker)
benny1288
Neuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 18. Jan 2015, 18:44

Re: Kontaktlinsenflüssigkeit ohne starke Chemie

Beitragvon Erdhoernchen » 28. Jan 2015, 18:56

Die Peroxidsysteme brauchen nur 6 Stunden, wenn man mit einer Katalysator im Aufbewahrungsbehälter arbeitet. Das dauert dann gut 6 Stunden. Dieses System wird heute von den Optikern präferiert. Ich hatte früher auch ein Peroxidsystem, wo man 2 unterschiedliche Flüssigkeiten hatte (1 x Reinigung, 1 x Aufbewahrung). Dann konnte man die Linsen nach 10 Minuten wieder einsetzen. Leider gibt es das Mittel (Titmus H2O) nicht mehr. Ich habe jedoch hier gehört, dass es nach wie vor Systeme gibt, wo man das Umwandeln von Peroxid in Kochsalzlösung mit einer Tablette vornimmt. Danach soll man die Linsen auch nach sehr kurzer Zeit wieder einsetzen können.

Ich selber habe mich an den Katalysator gewöhnt. Wenn ich abends die Linsen absetze, lege ich sie in die Lösung und am nächsten Morgen habe ich frische Linsen. Vorteil dieser Geschichte ist, dass man bei Urlaubsreisen nur noch 1 Flasche mitnehmen muss. Auf Langstreckenflügen löse ich das Problem so, dass ich die Linsen entweder für die Flugdauer in Kochsalzlösung lege (hat mein Optiker erlaubt, da es große Ausnahmen sind) oder ich nur für diesen Zweck ausnahmsweise ein All-In-One-System benutze. Dabei habe ich festgestellt, dass die Linsen deutlich angenehmer nach einem Flug zu tragen sind, wenn sie gereinigt wurden. Das All-In-One-Mittel hat auf alle Fälle auch keine so gute Reinigungswirkung, wie ich es vom Peroxid-System gewohnt bin, aber mal ausnahmsweise ist es okay. Bei der Kochsalzlösung fehlt halt die Reinigungswirkung ganz. Ich trage Monatslinsen und habe auch Probleme mit Konservierungsstoffen. Mit Peroxidsystemen hatte ich jedoch nie irgendwelche Probleme.

LG
Erdhoernchen
Erdhoernchen
Erfahrener User
 
Beiträge: 70
Registriert: 18. Mai 2012, 15:28

Re: Kontaktlinsenflüssigkeit ohne starke Chemie

Beitragvon Aurelia » 29. Mai 2015, 11:42

benny1288 hat geschrieben:Danke das hilft mir schon mal weiter.gibt es peroxid systeme die schneller gehen als die vom Optiker besagten 6 stunden,da man sonst gefahr läuft das Auge zu schädigen,weil das peroxid noch nicht vollständig neutralisiert ist(so mein Optiker)



Ja, gibt es. Bei Safycon dauert es nur 2 Stunden.
Aurelia
Neuling
 
Beiträge: 17
Registriert: 11. Apr 2015, 16:48

Re: Kontaktlinsenflüssigkeit ohne starke Chemie

Beitragvon Angie360 » 4. Jul 2015, 12:58

Eye see von Fielmann ist noch schneller:

10 Minuten in der Desinfektionslösung lagern und danach 20 Minuten in der Neutralisationslösung lassen.
Angie360
Neuling
 
Beiträge: 17
Registriert: 4. Jul 2009, 21:27

Re: Kontaktlinsenflüssigkeit ohne starke Chemie

Beitragvon etti » 18. Aug 2015, 20:51

Also ich schwöre ja seit Neuestem auf Artelac Splash. Habe das neulich zufällig mal gefunden. Der Hauptbestandteil ist Hyaluronsäure und dies ist ja bekanntlich ein in natürlicherweise im Körper vorkommender Stoff und daher sollte sich die "Chemie" in Grenzen halten. Habe zuvor andere Flüssigkeiten probiert, aber bei dieser nun schon seit langer Zeit hängengeblieben...
Zuletzt geändert von etti am 20. Aug 2015, 18:48, insgesamt 1-mal geändert.
etti
Neuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 10. Aug 2015, 21:45

Re: Kontaktlinsenflüssigkeit ohne starke Chemie

Beitragvon klabauter » 19. Aug 2015, 10:58

Artelac Splash ist eine reine Befeuchtungslösung, sie ist weder zur Reinigung noch zur Aufbewahrung geeignet.
klabauter
sehr aktiver User
 
Beiträge: 1212
Registriert: 13. Aug 2009, 18:16

Re: Kontaktlinsenflüssigkeit ohne starke Chemie

Beitragvon Jasmin90 » 22. Sep 2015, 10:09

klabauter hat geschrieben:Artelac Splash ist eine reine Befeuchtungslösung, sie ist weder zur Reinigung noch zur Aufbewahrung geeignet.


Aber wenn die Linsen danach in eine Aufbewahrungslösung wandern, ist dann der Aufwand nicht umsonst gewesen?
Auf dem Auge, statt auf der Nase:D
Jasmin90
Neuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 10. Sep 2015, 12:02
Wohnort: Kiel

Re: Kontaktlinsenflüssigkeit ohne starke Chemie

Beitragvon racko » 22. Sep 2015, 13:57

klabauter hat geschrieben:Artelac Splash ist eine reine Befeuchtungslösung, sie ist weder zur Reinigung noch zur Aufbewahrung geeignet.


Ist also nur Augenbefeuchtung und hat mit Reinigung gar nichts zu tun - wird nur tagsüber verwendet während der Tragezeit. Abends nach dem Absetzen der KL kommen diese in eine spezielle Aufbewahrungslösung bzw. Reinigunglösung.

lg, racko
Manchmal kann man nichts machen, außer weiter.
racko
sehr aktiver User
 
Beiträge: 1733
Registriert: 19. Feb 2011, 21:20
Wohnort: Neckar-Alb


Zurück zu Pflegemittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron