Seh-Check.de Logo

www.Seh-Check.de
Kostenlose Online-Seh-Checks hier!

Sehen.de Logo

www.Sehen.de
Infos zur Kontaktlinse und Brille.

Anfänger mit ganz vielen Fragen. x-o

Hier kannst Du Fragen zu Tageskontaktlinsen stellen.
Sag Deine Meinung auch anderen!

Moderatoren: Orchidee, racko, Stephan, SehFee

Anfänger mit ganz vielen Fragen. x-o

Beitragvon Herbert-unterwegs » 30. Aug 2016, 14:27

Hallo zusammen,

so, seit heute sind sie drin, meine Kontaktlinsen. Ich hatte als Kind eine Brille und das war in den frühen 80er Jahren einfach nur shice.
Nun geht es aber ohne Sehhilfe mit meinen bald 40 nicht mehr weiter. Nahsicht klappt wunderbar, aber die Ferne halt.
Ich habe auch eine Hornhautverkrümmung. Diese seit Kindheit. Sie hat sich aber irgendwie zurück gebildet oder annähernd "ausgewachsen" gehabt. Zumindest weiß ich, dass ich als kleines Kind -3 D hatte. Dann -2 und mit Eintritt in das Jugendalter gar keine Brille mehr brauchte. Ich habe sie aber ehrlich gesagt auch nie angezogen als Kind, wenn es sich vermeiden ließ. Die Hänseleien über das "Kassengestell", was wir uns nur leisten konnten, waren einfach zu immens. So immens, dass sie bis heute nachwirken und ich bereits einen kalten peinlich berührten Schauer gepaart mit Fluchtinstinkt hatte, als ich erstmals den Optiker betrat.
"nur mal checken" war meine Devise. Für den Führerschein, vor Jahren erstellt, war noch alles gut. Aber das ist lange her und ich merke selbst, wie z.B. Kennzeichen vor meinem Auge verschwimmen, kaum das sie 2 Fahrzeuglängen voraus sind.
Also Test gemacht.
Ergebnis: Hornhautverkrümmung festgestellt.
Es wurde mit einem Schnelltester automatisch und dann mit einem Sehtest konkret getestet.
Die Werte wurden mir nicht mitgeteilt, wohl aber, dass ich eine Korrektur für 100% Leistung benötigen würde.
Ich habe eine Brille kategorisch ausgeschlossen. Also KLs
Empfohlen wurden mir Monatslinsen zur Eingewöhnung.
Das ist gleich meine erste Frage. Hier im Forum habe ich nur "Tageslinsen" und eben Jahreslinsen und starre Linsen als Kategorie gefunden. Ich hoffe, ich bin hier richtig? Ansonsten bitte ich höflichst die Mods um Verschiebung in die korrekte Kategorie. Da nach der Suche viele Monatslinsenfragen hier bei den Tageslinsen gestellt wurden, hoffe ich aber mal richtig zu sein.

SO, die Linsen wurden nach dem Test dann bestellt. Da sie torisch sein mussten, dauerte es ein paar Tage. Gestern war dann erste Anpassung.
Ergebnis: Auch nach 30 Sekunden Fummelei, zuerst ich, dann die nette Bedienung, zuletzt vom Chef persönlich abgebrochen. Zu starker Lidreflex.
Ich mehr oder minder absolut deprimiert nach Hause. Das konnte doch nicht sein!
Ich habe dann all meinen Mut zusammen gefasst und mir den Finger buchstäblich "ins Auge gestochen" und bin am Nachmittag wieder hin. Mit Wut und Geheule waren sie dann drin. Und ich konnte endlich wieder sehen!
Die Verbesserung auf die Ferne ist enorm! Da muss ich sagen, ist die Welt endlich wieder (oder war sie das jemals?) in HD!
Einige Fragen sind aber doch geblieben, die ich dann kurz vor Ladenschluss nicht mehr klären konnte und die auch etwas speziell sind.

Technisch: Ich weiß, dass beim Sehtest für beide Augen unterschiedliche Werte aufgeschrieben wurden. Die Testlinsen nun haben aber beide den gleichen Wert.
Genauer: Sph -1,00; Cyl -0,75; Ach 90
Hier wüsste ich gerne, ob das "viel" oder "wenig" an Korrektur ist. Ist dieses "Sph" die Dioptrin oder wie man das nennt? Das, was ich als Kind mit 3 und dann später mit dem Wert 2 hatte?
Ich soll in 2 Wochen wieder kommen. Dann wird nochmals getestet. Wird es dann nochmals andere Linsen geben? Weil halt das erste Ergebnis unterschiedliche Werte für beide Augen ermittelt hatte?

zum Sehen ansich:
Fernsicht / Nahsicht:
In der Ferne sehe ich alles super. Aber in der Nähe ist alles etwas verschwommen. Besonders die Konturen. Fast habe ich den Eindruck, als würde ich die verschwommene Fernsicht der Kennzeichen nun in der Nahansicht haben, wenn ich auf den Bildschirm starre. Optiker sagt: Das sollte sich geben. Wenn nicht, ist es beginnende Alterssichtigkeit. Das kontere ich mal mit "Uneinsichtigkeit" oder besser "mangelndem Verständnis". Wie meint der das? Ich sehe doch nah ohne KLs total super! sind die KLs drin, sind doch die KL die Ursache für das Problem! Ist doch logisch, oder?

Raumsicht: Wenn ich in ein Zimmer betrete, wo ich gegen das Licht schaue (also z.B. Fenster) habe ich das Gefühl, durch einen leicht bläulichen Schleier zu schauen. Die Farbveränderung hat ziemlich genau die Farbe, aus dem das Material der Linsen gemacht ist. Spiegelt sich das Licht vielleicht in den Linsen? Was kann ich dagegen tun?

Verwendung / Haltbarkeit:
Der Optiker sagt, dass es sich um Monatslinsen handelt. OK. Aber was heißt das genau? Muss ich die nach 30 Tagen wegwerfen? Wahrscheinlich. Aber wie genau "nutzen" sich Monatslinsen denn ab? Woran merke ich das? Muss man die vielleicht schon früher entsorgen? Oder kann man sie auch ein paar Tage "übertragen"?
Wäre es nicht klüger, alternativ wirklich solche EInmallinsen zu nehmen? Die wären ja noch weicher und sicher angenehmer zu tragen, oder? Die würde ich dann nur verwenden, wenn ich Auto fahre.

Augen fühlen sich müde an
Meine Augen fühlen sich nach den ersten Stunden irgendwie "müde" an. So, als wenn man lange PC oder TV geschaut hat und nachts um 1 nur noch ins Bett möchte. Ein leichtes Brennen, eine gewisse Schwere. Ist das normal? Was kann ich tun, um dem entgegen zu wirken?

Aufbewahrung:
Hab ein Döschen dazu geschenkt bekommen. Optiker sagt, da sollen sie nachts rein und nicht länger als drei Tage in der Lösung liegen lassen! Auch hierzu fehlt mir die Erklärung. Ich fahre sehr selten Auto. Und aktuell würde ich sagen, brauche ich die KLs nur, wenn ich Auto fahre. Klar sieht man sonst auch "klarer" aber ich renne nirgendwo geben wenn ich zu Fuß unterwegs bin. Angenommen ich würde die KLs nur im Auto lagern, sind sie dann nicht unbegrenzt in der Lösung lagerfähig? Alle 3 Tage rausholen und was dann damit machen? Spülen?

Langzeitwirkung:
Jetzt, wo ich die Dinger seit Stunden drin habe, wird das Bild im Nahbereich etwas besser. Das macht mir Angst! Was passiert, wenn ich die Linsen heute Abend raus nehme? Sehe ich dann gar nichts mehr ohne? Wirken sich KLs auf die verbliebene Sehleistung negativ aus? Also das das Gehirn sich "bedankt", dass es nicht mehr so viel orakeln muss, was ich sehe und sich das Auge dann nicht mehr so anstrengen muss? Dies sogar "verlernt"? Dann wäre der Prozess der Verschlechterung ja beschleunigt, oder?

Linsen vergessen rauszunehmen:
Ich habe ein bisschen Angst, dass ich z.B: mal abends auf der Couch einschlafe und die Dinger vergesse raus zu machen. Was dann? Ist das schlimm wenn man damit nächtigt? Was sollte man am nächsten Tag tun?

Ich weiß, das sind echt viele Fragen und viel Text! Ich würde mich dennoch über die ein oder andere Antwort freuen. Niemand muss natürlich alles beantworten
Danke.

HU
Herbert-unterwegs
Neuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 30. Aug 2016, 13:27

Re: Anfänger mit ganz vielen Fragen. x-o

Beitragvon fraumitbrille » 4. Sep 2016, 01:11

Herbert-unterwegs hat geschrieben:Ich weiß, das sind echt viele Fragen und viel Text! Ich würde mich dennoch über die ein oder andere Antwort freuen. Niemand muss natürlich alles beantworten

Ok, dann picke ich mir mal etwas heraus und mache den Anfang!

Herbert-unterwegs hat geschrieben:Hier im Forum habe ich nur "Tageslinsen" und eben Jahreslinsen und starre Linsen als Kategorie gefunden. Ich hoffe, ich bin hier richtig? Ansonsten bitte ich höflichst die Mods um Verschiebung in die korrekte Kategorie. Da nach der Suche viele Monatslinsenfragen hier bei den Tageslinsen gestellt wurden, hoffe ich aber mal richtig zu sein.

Die richtige Kategorie wäre "Tauschsysteme", aber das nimmt hier niemand so genau - von daher gibt es auch keine Notwendigkeit, deinen Beitrag zu verschieben.

Herbert-unterwegs hat geschrieben:zum Sehen ansich:
Fernsicht / Nahsicht:
In der Ferne sehe ich alles super. Aber in der Nähe ist alles etwas verschwommen. Besonders die Konturen. Fast habe ich den Eindruck, als würde ich die verschwommene Fernsicht der Kennzeichen nun in der Nahansicht haben, wenn ich auf den Bildschirm starre. Optiker sagt: Das sollte sich geben. Wenn nicht, ist es beginnende Alterssichtigkeit. Das kontere ich mal mit "Uneinsichtigkeit" oder besser "mangelndem Verständnis". Wie meint der das? Ich sehe doch nah ohne KLs total super! sind die KLs drin, sind doch die KL die Ursache für das Problem! Ist doch logisch, oder?


Die Ursache des Problems sind die Kontaktlinsen nicht, es liegt lediglich in der Natur der Dinge, dass das Problem nur mit Kontaktlinsen auftritt.

Angenommen, es wäre die beginnende Alterssichtigkeit - dann bedeutet das, dass deine Linse nicht mehr flexibel genug ist, um ihre größtmögliche Dicke anzunehmen und ganz nahe Dinge scharf auf der Netzhaut abzubilden. Da du aber leicht kurzsichtig bist, ist schon dein Fernpunkt nicht wie beim normalen Auge in "unendlich", sondern z.B. bei einer Dioptrie Kurzsichtigkeit in einem Meter Entfernung - und somit liegt auch dein Nahpunkt näher am Auge als beim Normalsichtigen. Wenn sich mit beginnender Alterssichtigkeit der Nahpunkt vom Auge wegverschiebt, also der Bereich, in dem du deine Augen scharf einstellen kannst (Akkommodationsbereich), kürzer wird, kannst du als Kurzsichtiger in einer Leseentfernung, bei der ein Normalsichtiger mit beginnender Alterssichtigkeit bereits Probleme hätte, noch mühelos lesen. Nun machen dich die Kontaktlinsen aber quasi zum Normalsichtigen - und daher hast du exakt die Probleme eines Normalsichtigen mit beginnender Alterssichtigkeit - so einfach ist das!

Aber vielleicht war es ja nur eine Frage der Gewöhnung und keine beginnende Alterssichtigkeit - inzwischen hast du die Linsen ja schon ein paar Tage länger.

LG
fraumitbrille
fraumitbrille
sehr aktiver User
 
Beiträge: 278
Registriert: 26. Okt 2011, 20:08
Wohnort: Hamburg

Re: Anfänger mit ganz vielen Fragen. x-o

Beitragvon franzi99 » 4. Sep 2016, 10:16

Solltest du mal ein schlafen mit den Linsen, dann solltest du diese sobald du wach wirst entfernen. Sollte dies erst am nächsten Tag sein dann wäre es besser wenn du dann die Linsen 1tag mal draußen lässt.

Für die Gesundheit des Auges wäre es eh gut wenn du einmal die Woche einen Tag ohne Linsen einbaust, an diese Tag entweder die Brille oder nichts trägst.


Deine Werte sind jetzt nicht schlimm und auch nich hoch.

Die weicben Linsen verformen leicht die Hornhaut und dadurch verändert sich das sehen. Daher wird auch gesagt das man vor dem Sehtest wenn dieser für eine Brille ist einen Tag die Linsen draußen lassen sollte.

Die Linsen im Auto lagern, ist allgemein keine gute Idee. Im Auto kann es ja sehr sehr warm werden und soweit ich weiß darf man Linsen nicht in grßer hitze lagern. Dazu kommt das man das Döschen immer wieder mit sauber machen sollte und austrocknen lassen sollte.
Wie wäschst du dir die Hände im Auto oder wie soll ich mir das vorstellen?

Das Wort Monatslinsen bedeutet das man die Linse, 1Monat lang benutzen kann ab den Tag der öffnung der Verpackungen. Das heißt Packung auf manchen z.b am 15.1 und am 15.2 die Linse weg schmeißen. Das gilt auch wenn die am 15.1 die Packung auf machst und die Linse nur am 20.1 trägst und den rest der Zeit nicht trägst. Solltest du die Linsen wirklich nur beim Auto fahren benutzen und somit eher selten trägst dann macht es Sinn Tageslinsen zubenutzen.
franzi99
Erfahrener User
 
Beiträge: 60
Registriert: 25. Aug 2015, 11:26

Re: Anfänger mit ganz vielen Fragen. x-o

Beitragvon früchtetee » 11. Okt 2016, 22:02

Hallo :)
Ja, wie der Name schon sagt sind die Monatslinsen nur für einen Monat gedacht, wobei es natürlich auch nicht schlimm ist wenn du das ein paar Tage überziehst. Ob Einmallinsen besser für dich wären musst du entscheiden, ich habe irgendwie aber immer das Gefühl dass Monatslinsen einfach hochwertiger und auch günstiger sind.
Und das mit den trockenen Augen ist auch ganz normal, dein Auge ist es ja nicht gewöhnt dass da ein Fremdkörper drin ist. Deswegen sollte man das auch langsam steigern, also am ersten Tag nur eine Stunde drinlassen, am zweiten dann zwei und so weiter. Wenn du die Linsen mal nachts vergisst rauszunehmen ist das eigentlich nicht schlimm, ich habe zwar schon von Fällen gehört bei denen harte Linsen zerbrochen sind und als Krümel rausgetränt kamen aber normalerweise sollte da nichts passieren...
Und die Kontaktlinsen würde ich lieber nicht im Auto lassen, kann mir nicht vorstellen dass große Temperaturschwankungen gut für die Linsen sind...
früchtetee
Neuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 10. Okt 2016, 22:47

Re: Anfänger mit ganz vielen Fragen. x-o

Beitragvon Orchidee » 12. Okt 2016, 07:26

Hallo früchtetee,

früchtetee hat geschrieben:Wenn du die Linsen mal nachts vergisst rauszunehmen ist das eigentlich nicht schlimm, ich habe zwar schon von Fällen gehört bei denen harte Linsen zerbrochen sind und als Krümel rausgetränt kamen


Diese Geschichte kannst Du getrost vergessen, ist technisch nicht möglich.

lg, orchidee
kurzsichtig R -8,25 L -6,25 (Brillenwerte)
seit über 30 Jahren formstabile Kontaktlinsen
Orchidee
sehr aktiver User
 
Beiträge: 805
Registriert: 28. Jan 2009, 10:23
Wohnort: Österreich

Re: Anfänger mit ganz vielen Fragen. x-o

Beitragvon snipercool12 » 23. Okt 2016, 17:09

Wenn du nur sehr selten Auto fährst und die Linsen auch nur dafür brauchst, wären Tageslinsen die bessere Wahl.
snipercool12
sehr aktiver User
 
Beiträge: 343
Registriert: 22. Aug 2012, 19:13


Zurück zu Tageskontaktlinsen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast