Seh-Check.de Logo

www.Seh-Check.de
Kostenlose Online-Seh-Checks hier!

Sehen.de Logo

www.Sehen.de
Infos zur Kontaktlinse und Brille.

Probleme mit Weichen Linsen / Evtl. Harte

Hier kannst Du Fragen zu Tageskontaktlinsen stellen.
Sag Deine Meinung auch anderen!

Moderatoren: racko, Stephan, Orchidee, SehFee

Probleme mit Weichen Linsen / Evtl. Harte

Beitragvon Adela » 28. Jan 2016, 15:33

Hallo! :-)

Ich habe ein sehr großes Problem. Ich habe schon im Alter von 15 angefangen täglich weiche Kontaktlinsen zu tragen (Stärke liegen bei -6,25 und -5,00 + Hornhautverkrümmung)

Mittlerweile bin ich 20 und merke, dass es mit den weichen Kontaktlinsen nicht mehr so richtig geht.

Alles fing an das ich über den Sommer wirklich sehr oft mir eine Bindehautentzündung zugezogen habe. Bin diesbezüglich oft beim Augenarzt gewesen außer jedes Mal Tropfen zu bekommen und eine Pause mit den Linsen zu machen wurde nicht weiter drüber aufgeklärt. Habe von meiner Augenärztin Hylo-Vision Gel verschrieben bekommen für trockene Augen aber habe das Gefühl diese trocknen noch mehr aus.

Mittlerweile habe ich selber angefangen das mit den weichen Linsen wenigstens Tagsüber auf der Arbeit einzustellen da ich wirklich nur am PC arbeite und meinte Augen total rot am Austrocknen sind. Trotz regelmäßigen Tropfen (mittlerweile auf Hyabak umgestiegen) merke ich einfach keine Besserung.

Trage Tageslinsen nun nur noch im Fitness oder beim Ausgehen mit Freunden , da ich bei PC-Arbeit (tagsüber) sonst sterben würde da die Augen so trocken sind.

Habe nun auch an meinem Auge rote Venen bemerkt die komplett seitlich über den Augapfel wandern diese aber wirklich nur sehr sehr stark zu sehen sind wenn ich am PC arbeite dann erscheinen die Augen auch besonders rot / fleckig rot .Habe mir darauf jetzt einen Augenarzt Termin geben lassen nur um mich absichern zulassen das es mit den Kontaktlinsen vill doch noch geht und über eine LASER Behandlung zu sprechen da Brille für immer einfach keine Lösung mehr ist für mich.

-Bald steht bei mir auch eine Nasen OP an hierzu müsste ich auf Kontaktlinsen für mindestens 2-3 Monate umsteigen da Brille bei sowas nicht gerade begünstigt wird.-

Nun besteht die Überlegung auf Harte Linsen umzusteigen diese sollen ja kein Problem Darstellen nur die Eingewöhnungszeit soll sehr schwierig sein würde diese dann aber in einen Kontaktlinsen Institut anpassen lassen in Stuttgart und somit auch wieder komplett auf die Brille verzichten zu können. Hat jemand sowas ähnliches Erlebt oder kann Tipps geben ob das Funktionieren könnte endlich wieder tagsüber / auch im Geschäft, Linsen im Auge zu lassen.



Liebe Grüße
Adela
Neuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 28. Jan 2016, 11:25

Re: Probleme mit Weichen Linsen / Evtl. Harte

Beitragvon Stephan » 29. Jan 2016, 00:29

Hallo Adela,

ähnliches wie du habe ich nicht erlebt. Ich hatte gleich mit formstabilen Linsen angefangen. Aber vor 30 Jahren wurde ich gar nicht vor die Frage gestellt: Hart oder weich?

Grundsätzlich sind formstabile Linsen für lange tägliche Tragezeiten geeignet. Mit den heute üblichen hochpräzise angefertigten Linsen ist ein extrem hoher Tragekomfort herstellbar. Dadurch wird auch die Eingewöhnungszeit vielleicht verkürzt oder wenigstens angenehmer. Es gibt sogar Leute, denen sitzen bereits die Testlinsen wie angegossen. Das ist aber eher die Ausnahme. Grundsätzlich ist jede Linse ein Fremdkörper und das Auge wehrt sich gegen Fremdkörper, z.B. durch vermehrten Tränenfluss.

Bei deinen Erlebnissen würde ich an deiner Stelle aber auf jeden Fall den Versuch wagen.

Viele Grüße, Stephan
>>> Der Traum ist nicht, was du in deinem Schlaf siehst. Der Traum ist, was dich nicht schlafen lässt! <<<
Stephan
sehr aktiver User
 
Beiträge: 1554
Registriert: 24. Nov 2008, 15:40
Wohnort: Dreiländereck D/L/F

Re: Probleme mit Weichen Linsen / Evtl. Harte

Beitragvon Orchidee » 29. Jan 2016, 08:56

Hallo Adela,

willkommen im Forum !

Laser-OP würde ich Dir in Deinem jungen Alter nicht empfehlen, die Wahrscheinlichkeit, dass sich die Werte noch ändern ist doch hoch und dann sitzt Du ein paar Jahre später wieder mit Brille da...

Unser Forum ist voll mit Geschichten von "Umsteigern" - z.B. vor einigen Tagen hier Trine0810: http://www.kontaktlinsenforum.de/viewtopic.php?f=4&t=8658
Ist auch ein gutes Beispiel dafür, dass die Umgewöhnung nicht immer sehr schwierig sein muss.

Mit Tropfen gegen trockene Augen wäre ich vorsichtig, meiner Ansicht nach gewöhnt sich das Auge schnell daran und man wird davon "abhängig" - ich finde, das ist nur was für außergewöhnliche Situationen (Flugzeug oder heißer, trockener Wind) Gut für die Befeuchtung der Augen sorgt man durch ausreichendes Trinken von Wasser, Bewegung an der frischen Luft und ausreichend Schlaf.

Ich empfehle Dir, die formstabilen Linsen mal auszuprobieren ! Würde mich freuen, von Dir zu hören, wie Du Dich entschieden hast und wie Du zurechtkommst.

lg, orchidee
kurzsichtig R -8,25 L -6,25 (Brillenwerte)
seit über 30 Jahren formstabile Kontaktlinsen
Orchidee
sehr aktiver User
 
Beiträge: 788
Registriert: 28. Jan 2009, 10:23
Wohnort: Österreich

Re: Probleme mit Weichen Linsen / Evtl. Harte

Beitragvon Adela » 29. Jan 2016, 09:30

Hallo Ihr,

ja ich denke ich warte jetzt mal ab was der Augenarzt sagt. Habe in 2 Wochen einen Termin und werde es mal ansprechen mit den Formstabilen Kontaktlinsen ob das geeignet wäre für mich.
Ich hoffe so das es klappt und ich fürs erste keine längere Tragepause machen muss, sondern direkt anfangen kann da ich das mit den weichen Linsen schon selber komplett eingestellte habe bis auf 2-3 Stunden am Wochenende.

Danke & Liebe Grüße
Adela
Neuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 28. Jan 2016, 11:25

Re: Probleme mit Weichen Linsen / Evtl. Harte

Beitragvon racko » 29. Jan 2016, 10:33

Hallo Adela!

Willkommen im Forum. :)

Orchidee hat geschrieben:Mit Tropfen gegen trockene Augen wäre ich vorsichtig, meiner Ansicht nach gewöhnt sich das Auge schnell daran und man wird davon "abhängig"

Das kann ich (für mich) nicht bestätigen, habe eine zeitlang intensiv getropft und dadurch kam sogar die eigene Tränenproduktion in die Gänge und brauche nur noch in seltenen Ausnahmesituationen Augentropfen.

Mit einer Laserung wäre ich vorsichtig - mit der wahrscheinlich doch irgendwann kommenden 'Alterssichtigkeit', holt Dich die Brille dann wieder ein. Formstabile Linsen kannst Du Jahrzehnte tragen, gibt es sogar als 'Gleitsichtlinsen''.

Ich freue mich auch auf Deine weiteren Berichte! :)

lg, racko
Manchmal kann man nichts machen, außer weiter.
racko
sehr aktiver User
 
Beiträge: 1697
Registriert: 19. Feb 2011, 21:20
Wohnort: Neckar-Alb

Re: Probleme mit Weichen Linsen / Evtl. Harte

Beitragvon snipercool12 » 1. Feb 2016, 00:21

Ich vermute mal, du trägst Hydrogellinsen? Wenn ja, dann wären Silikonhydrogellinsen eine alternative für dich.
snipercool12
sehr aktiver User
 
Beiträge: 343
Registriert: 22. Aug 2012, 19:13


Zurück zu Tageskontaktlinsen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast