Seh-Check.de Logo

www.Seh-Check.de
Kostenlose Online-Seh-Checks hier!

Sehen.de Logo

www.Sehen.de
Infos zur Kontaktlinse und Brille.

Welche Linse

Hier kannst Du Fragen zu Tageskontaktlinsen stellen.
Sag Deine Meinung auch anderen!

Moderatoren: Orchidee, racko, Stephan, SehFee

Welche Linse

Beitragvon quiddi » 6. Jan 2015, 02:27

Tag zusammen,

ich hoffe mich schmeißt hier jetzt nicht gleich der Moderator raus. Ich weiß nämlich nicht so richtig wo ich des Thema hier posten soll, passt irgendwie nirgends so richtig.


Und zwar:
Ich war vor kurzer Zeit beim Optiker und habe mir Kontaktlinsen anpassen lassen. Der hat mir einfach 1/4 bzw 1/2 Dioptrien weniger als ich es in der Brille drinnen habe als Linsen gegeben. Das schien dann alles relativ normal für mich, Linsen ein paar Stunden drinnen lassen, dann hat er einen Sehtest gemacht. Da hab ich dann auf der Tafel mit den Buchstaben teilweise die Sachen nicht richtig lesen können. Ich sagte dann zum Optiker, ja das kann ja nicht sein, mit der Brille kann ich es ja auch lesen. Darauf meinte er, ja das Sehen mit Kontaktlinsen ist ein anderes wie mit der Brille, des kommt vll. noch mit der Zeit, da müssen Sie sich dran gewöhnen. Der ganze Schrott hat dann auch noch 40€ gekostet. Nicht mal eine andere Sehstärke der Linsen gab er mir um den Test zu wiederholen.

Daheim angekommen habe ich dann erst mal einen Sehtest im Internet gesucht und ausgedruckt, mit der Brille passte hier wieder alles. Ich bin dann mal zu Müller gegangen und habe andere Linsen gekauft.

Daten der Brille:
links: -2.25, Cylinder -0.25
rechts -1.5, Cylinder -0.5

Also das linke Auge scheint mit einer Linse mit -2.0 ganz gut zu funktionieren. Für das rechte Auge habe ich erst -1.25 und dann -1.5 probiert. Es ist ganz gut aber nicht so perfekt wie das linke. Was würdet ihr mir noch für eine Linse für das rechte Auge empfehlen? Und NEIN ich werde nicht zum nächsten Optiker gehen und mir für solch eine beschissene Arbeit wieder 40€ abzocken lassen.

Noch eine Frage: Laut meinen Informationen gibt es für die Linsen nur die Korrektur der reinen Sehstärke, gehe ich in dieser Annahme richtig, oder kann man auch Linsen mit zylindrischer Korrektur kaufen?

Ein gutes neues 2015
Viele Grüße
quiddi
Neuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 28. Dez 2014, 14:42

Re: Welche Linse

Beitragvon Orchidee » 6. Jan 2015, 12:56

Hallo Quiddi,

herzlich willkommen im Forum.

Ich habe den Eindruck, daß sich der Anpasser, bei dem Du warst, sich nicht allzuviel Mühe gegeben hat, eine Möglichkeit wäre, hinzugehen und ihn damit zu konfrontieren, daß Du mit seiner Beratungsleistung (in was bestand die ?) nicht zufrieden warst.

Wenn Du keinen weiteren Optiker / Anpasser aufsuchen möchtest, dann empfehle ich Dir bei der Brille zu bleiben, da Experimente auf eigene Faust leicht ins Auge gehen können - im wahrsten Sinne des Wortes.

lg, orchidee
kurzsichtig R -8,25 L -6,25 (Brillenwerte)
seit über 30 Jahren formstabile Kontaktlinsen
Orchidee
sehr aktiver User
 
Beiträge: 805
Registriert: 28. Jan 2009, 10:23
Wohnort: Österreich

Re: Welche Linse

Beitragvon koaner » 6. Jan 2015, 19:46

Willkommen quiddi.
Hat der Optiker Dir mal mit aufgesetzten Linsen andere Stärken mittels Phoropter oder Messbrille angeboten? Das nennt sich Überrefraktion und gehört zu einer kompletten Kontaktlinsenanpassung einfach dazu. Wenn die keine Verbesserung bringt, dann ist das eben das Optimum. Der nicht korrigierte Astigmatismus sowie die fehlende Gewöhnung können die Sehschärfe tatsächlich leicht beeinträchtigt haben. Wenn Du eine Zeile weniger auf dem Sehtest lesen kannst als mit Brille, ist es wahrscheinlich so. Kein Grund zur Sorge, das ging mir ähnlich.
Der Bereich war doch richtig gewählt. Du willst also Tageslinsen tragen? Solltest Du eigentlich Monatslinsen wollen, bist Du hier aber auch nicht ganz falsch: So unterschiedlich dürfte die Anpassung (hatte selbst nie Tageslinsen) nicht sein.
Auf eigene Faust irgendwas kaufen, halte ich auch für Unfug. Ich habe mal (Notfall) eine Monatslinse aus der Drogerie getragen. Für halbtags war es OK, aber mehr auch nicht. Irgendwo hier im Forum hat sich mal jemand klar zu den Dingern geäußert: Das seien schlechte Linsen, die man beim Optiker billiger bekommen kann.
Es gibt tatsächlich weiche Linsen, die auch den Astigmatismus korrigieren. Bei Tauschsystemen (Tages- bis Monatslinsen) geht das aber erst mit Cyl. 0,75 los wenn ich mich nicht irre. Das heißt, Du könntest Deinen nächsten Anpasser fragen, ob er Dir fürs rechte Auge eine torische Linse anpassen will. Kann sein, dass das Vorteile bringt, muss aber nicht sein.

Ich empfehle klar noch den Besuch bei einem weiteren Optiker, der sich mehr Mühe gibt. Höre Dich mal im Bekanntenkreis um, welcher gut ist. Wenn das Geld knapp ist: Es gibt auch mindestens eine Optikerkette, die kostenlose Anpassung anbietet. Die erste Packung Linsen ist dann eben etwas teurer als die zweite, aber nicht um 40€. Und bei Kontaktlinsen sind die sowieso relativ günstig. Brillen finde ich dort dafür umso teurer.
koaner
sehr aktiver User
 
Beiträge: 118
Registriert: 26. Aug 2014, 14:54

Re: Welche Linse

Beitragvon fraumitbrille » 8. Jan 2015, 08:56

Hallo Quiddi,

wofür hast du denn die 40 Euro bezahlt? Für die Anpassung oder für die Linsen? Ich kenne es so, dass man zuerst Probelinsen bekommt, die überhaupt nichts kosten, und erst wenn alles passt, entscheidet man sich für oder auch gegen den Linsenkauf.

Dass der Optiker für die Anpassung eine Gebühr nimmt, ist natürlich normal und vollkommen in Ordnung (auch wenn es nicht alle tun) - diese Anpassung beinhaltet aber dann auch bei Bedarf weitere Versuche mit Probelinsen anderer Hersteller oder anderer Stärken, auch wenn es vielleicht Monate dauert, bis man das Richtige gefunden hat.

Du solltest nicht, nur weil du an einen ziemlich lustlosen Anpasser geraten bist, gleich die Flinte ins Korn werfen und deine Augen mit Linsen vergewaltigen, die nicht fachgerecht angepasst wurden! Ansonsten kann ich mich Orchidees Rat nur anschließen:
Orchidee hat geschrieben:Wenn Du keinen weiteren Optiker / Anpasser aufsuchen möchtest, dann empfehle ich Dir bei der Brille zu bleiben, da Experimente auf eigene Faust leicht ins Auge gehen können - im wahrsten Sinne des Wortes.


LG
fraumitbrille
fraumitbrille
sehr aktiver User
 
Beiträge: 278
Registriert: 26. Okt 2011, 20:08
Wohnort: Hamburg

Re: Welche Linse

Beitragvon quiddi » 8. Jan 2015, 14:33

Ich dank euch mal,

also der Optiker hat nichts groß gemacht, außer mir beim reinmachen geholfen und dann den Sehtest mit mir gemacht, also wirklich nicht viel Zeit investiert.

Dass der Optiker für die Anpassung eine Gebühr nimmt, ist natürlich normal und vollkommen in Ordnung (auch wenn es nicht alle tun)

Das ist für mich auch völlig in Ordnung, dass eine Dienstleistung Geld kostet, nur erwarte ich dann halt auch was. Die 40€ hatte ich nur für die Anpassung bezahlt und sollte die Linsen dann noch zum normalen Ladenpreis erwerben. Jedoch hatte ich mich dann dazu entschieden die Linsen nicht zu kaufen, da ich mit den Sehvermögen unzufrieden war.

Ob Tages- oder Monatslinsen machte bei mir keinen großen Untersciedn vom Sehvermögen, jedoch merkte ich sofort, dass die Tageslinsen sich um einiges angenehmer tragen als die Monatslinsen.

In dem Fall mal danke an euch zwei.

LG
quiddi
quiddi
Neuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 28. Dez 2014, 14:42

Re: Welche Linse

Beitragvon fraumitbrille » 8. Jan 2015, 16:06

Anpassgebühr und Linsen zum normalen Ladenpreis erwerben ist o.k., aber doch bitte erst dann, wenn man ggf. verschiedenen Linsenarten und -stärken als Probelinsen testen konnte und die richtige Sorte gefunden hat. Einen Optiker, der sich mit der Anpassung kaum Mühe macht und gleich verkaufen will, sehe ich eher als Negativbeispiel. Bei meiner Optikerin dauerte es in der Regel Wochen oder gar Monate, bis eine Zahlung fällig war.
fraumitbrille
sehr aktiver User
 
Beiträge: 278
Registriert: 26. Okt 2011, 20:08
Wohnort: Hamburg

Re: Welche Linse

Beitragvon quiddi » 8. Jan 2015, 16:46

Anpassgebühr und Linsen zum normalen Ladenpreis erwerben ist o.k.


Danke, wie gesagt, find die 40€ auch OK wenn was dabei rauskommt.
quiddi
Neuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 28. Dez 2014, 14:42


Zurück zu Tageskontaktlinsen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast