Die Online-Ratgeber-Plattform mit Hinweisen und Tipps von und für Kontaktlinsenträger

Thema: Vorstellung und erste Erfahrungen mit Kontaktlinsen

Eine Frage aus der Kategorie Tageskontaktlinsen

Sehen.de

Infos zur Kontaktlinse und Brille.
Jetzt besuchen

Seh-Check.de

Kostenlose Online-Seh-Checks.
Jetzt besuchen

Moderatoren : Stephan, Orchidee, racko, SehFee

Kein Avatar

Frage von Macke
6. Jan 2014, 23:09

Hallo zusammen,

Ich bin jetzt auch zu Kontaktlinsen gekommen und würde mich gerne mit euch austauschen. Erst mal zu mir, ich bin 23 Jahre alt und Kfz-Mechatroniker. Durchs Motorradfahren bin ich drauf gekommen, dass Kontaktlinsen doch ganz praktisch sein könnten. Ich trage seit meinem 5. Lebensjahr Brille und hab mich seit dem mehr oder weniger gut damit arrangiert. Vor ein paar Wochen bin ich spontan zum nächsten Optiker mit den besten Parkmöglichkeiten hin, das war eine Appollo-Filiale. Dort wurde meine Brille vermessen und mir wurden Kontaktlinsen bestellt, die erst mal kostenlos wären. Nach einer Woche bekam ich eine SMS, dass die Linsen da sind und ich bin wieder hin. Jetzt wurde meine Sehstärke geprüft und die freundliche Optikerin hat mir versucht die Linsen einzusetzen. Sie ist aber an mir verzweifelt weil meine Augen nicht so wollten, wie sie das wollte. Dann hat sie ihren weniger freundlichen Kollegen geholt, der mit aller Gewalt versucht hat die Kontaktlinsen ins Auge zu kriegen. Rechts hat es trotz meinem Zucken irgendwann funktioniert. Am Linken Auge ist aber auch er verzweifelt. Nach ner halben Stunden hieß es dann, dass ich für Kontaktlinsen nicht geeignet bin und wurde weggeschickt. Ein Hoch auf Appollo. Dann bin ich nach Hause und durch das Forum auf nen alteingessenen, aber mir noch nicht bekannten Optiker, in der Nachbarstadt aufmerksam geworden. Nach einer ausführlichen Beratung habe ich mich dort sehr gut aufgehoben gefühlt. Sein Service kostet zwar 30€, was ich aber auch sehr angemessen finde. Es wurden mehrere Tests gemacht. Wenn ich das richtig verstanden habe, wurde u.a meine Netzhaut kontrolliert und meine Hornhaut vermessen. Ich habe wohl eine leichte Hornhautverkrümmung, die nicht weiter tragisch ist. Das Einsetzen der Linsen funktionierte hier durch den Optiker auf Anhieb. Nur beim selber Einsetzen haperte es noch. Heute war ich noch mal zum üben dort. Nach dem ich endlich fähig war die Linsen selbstständig reinzusetzen und rauszunehmen und ich sie nochmals probegetragen habe wurde noch einmal nen Sehtest gemacht. Dieser ist ziemlich schlecht ausgefallen, obwohl ich nach eigenem Empfinden relativ gut sehe. Aber vielleicht ist nur Gewohnheit weil meine Brille schon so schlecht ist. Jetzt zu meinen Fragen.

-kann es sein das torische Kontaktlinsen das richtige für mich sind? Der Optiker hat nur mal eine andere Art Linsen erwähnt, die aber keinen so großen Nutzen für mich hätten
-würdet ihr mich das tragen der Kontaktlinsen in der Werkstatt empfehlen oder eher abraten?
-heute habe ich ein paar tageslinsen mitbekommen und mir sind schon zwei beim rausmachen gerissen. Ob dies an der Handhabung liegt oder sind Tageslinsen einfach nicht für ein mehrmaliges rein-und raussetzen gemacht?

Ich hoffe ich hab das richtige Unterforum erwünscht und war nicht zu ausführlich.

Danke schon mal und viele Grüße

Marcus
Kein Avatar

Antwort von snipercool12
7. Jan 2014, 00:29

Normale torische Monatslinsen können ganz leichte Hornhautverkrümmungen nicht korrigieren. Da wären speziell an dein Auge angepasste Linsen nötig. Eine leichte Hornhautverkrümmung sollte dir aber auch nicht allzu viel vom Visus nehmen.

Kommt wohl darauf an, wie wohl du dich in der Werkstatt mit den Linsen fühlst. Auf jeden Fall, wäre eine gründliche Reinigung angebracht, da sich Metallpartikel aus der Luft an den Linsen ablagern können.
Kein Avatar

Antwort von fraumitbrille
7. Jan 2014, 14:10

Macke hat geschrieben:-heute habe ich ein paar tageslinsen mitbekommen und mir sind schon zwei beim rausmachen gerissen. Ob dies an der Handhabung liegt oder sind Tageslinsen einfach nicht für ein mehrmaliges rein-und raussetzen gemacht?
Hallo Marcus,

Tageslinsen sind tatsächlich nur für EINMALIGES Rein- und Raussetzen gemacht. Dass sie allerdings beim Vom-Auge-Nehmen gleich reißen, ist nicht normal - es könnte daran liegen, dass dir einfach noch die Übung fehlt. Ist aber auch egal, da du sie danach eh wegwirfst. Allerdings solltest du darauf achten, ob die Linsen vielleicht zu fest auf dem Auge sitzen, sich regelrecht festgesaugt haben. Dann sollte man nicht mit Gewalt daran herumfummeln, sondern sie mit geeigneten Augentropfen so anfeuchten, dass sie wieder beweglich sind und sie erst dann vom Auge nehmen, um eine Verletzung der Hornhaut zu vermeiden.

LG
fraumitbrille
Benutzeravatar

Antwort von Stephan
7. Jan 2014, 15:35

Ich habe diesen gesamten Beitrag in Absprache mit dem Themenersteller von "Forum Intern" nach "Tageskontaktlinsen" verschoben.

Viele Grüße, Stephan (Moderation)

Kein Avatar

Antwort von snipercool12
7. Jan 2014, 19:27

Wenn man ganz genau in den Spiegel guckt, dann sieht man ob die Linsen noch beweglich auf dem Auge sitzen und wie stark sie sich bewegen beim Blinzeln.
Kein Avatar

Antwort von Fido
7. Jan 2014, 19:54

hallo
kannst du uns bitte deine Brillenwerte, deine neuen Werte und deine KL Werte aufschreiben
lg fido

ps Tages Linsen sind tatsächlich nur für den einmaligen Gebrauch gedacht
Kein Avatar

Antwort von Macke
7. Jan 2014, 20:49

Danke für eure Antworten. Meine Werte kenn ich nur so halb. Auf einem Auge hab ich jetzt 3,25. Die Brille hat 3,5. Und ich bin Kurzsichtig. Die Kontaktlinsen bekomme ich Ende der Woche. Dann werde ich noch mal genau nachfragen und sie euch mitteilen.

Einen schönen Abend noch

Marcus

Professionellen Kontaktlinsenanpasser finden

Finde jetzt einen Augenoptiker in Deiner Nähe und lasse Dich beraten.

Du hast eine Frage oder bist ein wahrer Experte im Bereich der Kontaktlinsen?

Dann tritt unserem Forum bei. Wir freuen uns auf Dich.

Registrieren