Seh-Check.de Logo

www.Seh-Check.de
Kostenlose Online-Seh-Checks hier!

Sehen.de Logo

www.Sehen.de
Infos zu Kontaktlinse und Brille.

13jährige -12 Dioptrien

Alles zu formstabilen, "harten" Kontaktlinsen

Moderatoren: Orchidee, racko, Stephan

Re: 13jährige -12 Dioptrien

Beitragvon lukab70 » 2. Feb 2018, 09:57

Meine Tochter hält bei Brille und Kontaktlinsen sehr wenig Abstand ein, die Empfehlung mit den Tragepausen kommen sowohl von Augenarzt und Optiker, ich weiß von Leuten die zu viel harte Kontaktlinsen getragen haben, dass die dann Entzündungen und andere Probleme bekamen und diese möchten wir vermeiden, weil sie dann lange nicht Linsen tragen. Und manchmal legt sich nach der Schule kurz hin und nimmt deswegen die Linsen schon zu Mittag raus
lukab70
Neuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 26. Jan 2018, 11:31

Re: 13jährige -12 Dioptrien

Beitragvon racko » 2. Feb 2018, 11:01

Hallo lukab,

lukab70 hat geschrieben:die Empfehlung mit den Tragepausen kommen sowohl von Augenarzt und Optiker, ich weiß von Leuten die zu viel harte Kontaktlinsen getragen haben, dass die dann Entzündungen und andere Probleme bekamen und diese möchten wir vermeiden


Das wundert mich etwas, da gerade die weichen Linsen problematischer sind. Wenn aber der Augenarzt und der Anpasser derselben Meinung mit der Tragepause sind, wird es diesmal wohl begründet sein.

lg, racko
Manchmal kann man nichts machen, außer weiter.
racko
sehr aktiver User
 
Beiträge: 1626
Registriert: 19. Feb 2011, 20:20
Wohnort: Neckar-Alb

Re: 13jährige -12 Dioptrien

Beitragvon Orchidee » 4. Feb 2018, 11:56

lukab70 hat geschrieben:ich weiß von Leuten die zu viel harte Kontaktlinsen getragen haben, dass die dann Entzündungen und andere Probleme bekamen


Echt :shock: ich kenne nur Leute, die mit weichen Kontaktlinsen Probleme bekommen haben...

Wenn sowohl Anpasser als auch Augenarzt diese Empfehlung aussprechen, dann würde ich mich an der Stelle Deiner Tochter natürlich auch daran halten.
kurzsichtig R -8,25 L -6,25 (Brillenwerte)
seit über 30 Jahren formstabile Kontaktlinsen
Orchidee
sehr aktiver User
 
Beiträge: 713
Registriert: 28. Jan 2009, 09:23
Wohnort: Österreich

Re: 13jährige -12 Dioptrien

Beitragvon ulf » 4. Feb 2018, 15:35

auch mir ist niemand bekannt, der durch harte Linsen Augenentzündungen oder irgendwelche schäden davongetragen hat..
ich kann mir das selbst nicht vorstellen.....spezialisierte Kontaktlinseninstitute wissen das aber besser..
persönlich halte ich es seitens des augenarztes sowieso für verwerflich, das er dem kind nicht schon viel früher harte Kontaktlinsen verpasst hat..
hätte schon bei -5 dioptrien spätestens geschehen müssen..aber augenärzte und optiker wollen ja auch schön viel geld verdienen..
da gibt es viele, denen die gesundheit völlig egal ist..hauptsache die kasse stimmt..
immer zweit- und drittmeinung einholen....und eher früher als später den arzt wechseln..
sorry, wenn ich mich so hart ausdrücke..leider entspricht auch das meiner erfahrung..
gruß,
ulf
ulf
sehr aktiver User
 
Beiträge: 117
Registriert: 21. Jan 2008, 19:19

Re: 13jährige -12 Dioptrien

Beitragvon Stephan » 4. Feb 2018, 21:25

Hallo Lukab,

ich trage meine Linsen auch 7 Tage die Woche, bis zu 18 Stunden am Tag. Nur bei sehr staubigen Arbeiten (oder Erkältungskrankheiten, die die Augen beeinträchtigen) trage ich Brille. Ach ja: Wenn ich mal versehentlich mit Linsen eingeschlafen bin, muss ich am nächsten Tag auch aussetzen oder zumindest später erst einsetzen. Sonst ist der Tragekomfort für den Tag auch nicht gegeben.

Ich würde ggf. für die Tochter eine spezielle Lesebrille anfertigen lassen, die nicht die gesamte Kurzsichtigkeit ausgleicht. Die Gläser wären weniger dick und schwer, das Schriftbild würde nicht so stark verkleinert und Einschlafen mit Brille auf der Nase wäre auch kein Unglück.

Viele Grüße, Stephan
>>> Der Traum ist nicht, was du in deinem Schlaf siehst. Der Traum ist, was dich nicht schlafen lässt! <<<
Stephan
sehr aktiver User
 
Beiträge: 1517
Registriert: 24. Nov 2008, 14:40
Wohnort: Dreiländereck D/L/F

Re: 13jährige -12 Dioptrien

Beitragvon fraumitbrille » 8. Feb 2018, 09:13

Ich möchte nur noch ergänzen, dass harte Linsen nach heutigem Erkenntnisstand nicht das einzige Mittel sind, dem eine eventuelle (!) positive Wirkung auf das Fortschreiten der Kurzsichtigkeit zugeschrieben wird. Zu den momentan am meisten versprechenden Ansätzen gehören multifokale Weichlinsen mit myopischer Defokussierung in der Peripherie, außerdem wurden wohl auch mit sehr niedrig dosiertem Atropin gute Ergebnisse erzielt. Ortho-K wird ebenfalls sehr empfohlen, allerdings nicht, wenn die Kurzsichtigkeit bereits so hohe Werte erreicht hat.

Wieso sich viele Augenärzte nicht damit abgeben wollen? Vielleicht, weil es eben doch noch nicht hundertprozentig gesichert ist, dass so etwas Erfolg verspricht, bzw. weil es auch Fälle gibt, die auf keine der Methoden ansprechen?

Warum die meisten Optiker es nicht machen? Sicherlich eher eine ähnliche Skepsis wie bei den Augenärzten oder keine Lust, sich eingehender mit etwas Neuem zu beschäftigen! Geldgier als Motiv würde ich hier eindeutig ausschließen, denn einen Menschen von früher Kindheit an zu begleiten und regelmäßig mit Kontaktlinsen zu versorgen, bis ins Erwachsenenalter hinein - ich kann mir kaum vorstellen, dass ihm das weniger Geld einbringt als regelmäßig neue Brillengläser. Zumal ja ein kurzsichtiges Kind zusätzlich auch immer eine Brille haben sollte.

Aber Lukab, das weißt du ja sicher alles schon aus den anderen Foren, wo du deine Frage gestellt hast. Ich drücke dir die Daumen, dass du einen engagierten Anpasser und/oder Augenarzt findest, der deiner Tochter wirklich helfen kann!
fraumitbrille
sehr aktiver User
 
Beiträge: 265
Registriert: 26. Okt 2011, 19:08
Wohnort: Hamburg

Re: 13jährige -12 Dioptrien

Beitragvon lukab70 » 13. Feb 2018, 11:04

ulf hat geschrieben:auch mir ist niemand bekannt, der durch harte Linsen Augenentzündungen oder irgendwelche schäden davongetragen hat..
ich kann mir das selbst nicht vorstellen.....spezialisierte Kontaktlinseninstitute wissen das aber besser..
persönlich halte ich es seitens des augenarztes sowieso für verwerflich, das er dem kind nicht schon viel früher harte Kontaktlinsen verpasst hat..
hätte schon bei -5 dioptrien spätestens geschehen müssen..aber augenärzte und optiker wollen ja auch schön viel geld verdienen..
da gibt es viele, denen die gesundheit völlig egal ist..hauptsache die kasse stimmt..
immer zweit- und drittmeinung einholen....und eher früher als später den arzt wechseln..
sorry, wenn ich mich so hart ausdrücke..leider entspricht auch das meiner erfahrung..
gruß,
ulf


Ich habe schon mitbekommen. dass harte Linsen bei zu langen Tragen zu Entzündungen geführt haben, der Augenarzt und Optiker haben auch dazu geraten, und Mittagsschlaf ist sowieso nicht gut mit Linsen.ALs meine Tochter -5 Dioptrien hatte war sie 7 Jahre alt und noch bei einem Augenarzt in der anderen Stadt, wir hielten damals von Kontaktlinsen noch nicht so viel und der Augenarzt war leider nicht ganz so optimal und meinete nur es wird sich nicht so stark verschlechtern. Wobei ich nicht weiß, wie sehr die harten Kontaktlinsen die Kurzsichtigkeit bei der Verschlechterung gebremst haben, denn die Kurzsichtigkeit ist dennoch immer stark angestiegen. Meine Tochter hat demnächst noch einen anderen Augenarzttermin im Krankenhaus.
lukab70
Neuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 26. Jan 2018, 11:31

Re: 13jährige -12 Dioptrien

Beitragvon racko » 13. Feb 2018, 17:23

Also hier steht Meinung gegen Meinung. Entzündungen wegen dem Tragen von harten Kontaktlinsen sind eher selten, mir gar nicht bekannt. Sie könnten höchstens durch evtl. mangelnde Hygiene hervorgerufen werden, nach meiner Meinung.

Wenn eine starke Veranlagung zur Myopie besteht, dann wächst sie wahrscheinlich trotz versuchter Gegenmaßnahmen wie z.B. mit harten Linsen als 'Bremse. Man weiß aber natürlich nicht genau, inwiefern sie wirkt, laut Versuchen und Statistik aber jedenfalls etwas.

lukab70 hat geschrieben:Meine Tochter hat demnächst noch einen anderen Augenarzttermin im Krankenhaus.

Wir sind gespannt darauf!

lg, racko
Manchmal kann man nichts machen, außer weiter.
racko
sehr aktiver User
 
Beiträge: 1626
Registriert: 19. Feb 2011, 20:20
Wohnort: Neckar-Alb

Re: 13jährige -12 Dioptrien

Beitragvon lukab70 » 14. Feb 2018, 11:33

Ich wollte mich noch einmal melden, es sind jetzt wieder zwei Wochen vergangen und meine Tochter hat sich an die neue Stärke in Brille und Kontaktlinsen gewöhnt, verhält sich sowie immer. Sie probiert beim Bücherlesen oder Handy ihre alte Brille zu tragen, aber sie meint, dass sich hier ihre Augen sehr anstrengen und sie hält noch weniger Leseabstand ein, was mir nicht gefällt und das ihre Kurzsichtigkeit wahrscheinlich noch mehr antreiben würde. Uns ist jetzt tatsächlich aufgefallen, dass meine Tochter trotz neuer Korrektur nicht optimal sieht, bzw keinen Visus von 100% hat. Wir waren letztens mit einer Freundin von ihr beim Schnitzelwirt, ich saß zuerst verkehrt, so dass ich die Preistafel nicht sehen konnte, ich fragte meine Tochter wegen der Auswahl und meine Tochter sagte dann, sie müsse aufstehen, wir sehen hier zu weit davon weg, aber die Freundin sagte, dann wieso ich sehe das doch alles von hier. Die Freundin ist auch Brillenträgerin, allerdings ist sie nur leicht kurzsichtig. Ich konnte von der Stelle auch alles erkennen, nur meine Tochter nicht. In der Schule hat sie aber keine Probleme, aber auch nur, weil sie in der letzten Reihe sitzt, für manche Fächer wäre ihr das zu mühsam. Wir waren gestern auch noch mal beim Optiker nachmessen und der sagte, dass meine Tochter trotz Korrektur nicht auf mehr als 70% kommt. Mir ist schon klar, dass es bei manchen stark kurzsichtigen nicht auf 100% geht, aber meine Tochter ist noch jung und so 12 Dioptrien sind zwar sehr viel, aber wie ist es dann bei Kurzsichtigkeiten von -20 oder mehr?. Der Augenarzt sagt am Telefon, dass nicht mehr geht und der Optiker meint, es müsste eigentlich besser gehen, will aber keine weiteren Schritte setzen ohne es vorher weiter medizinisch abgeklärt zu haben. Ich werde mit ihr in eine Augenabteilung gehen und sie dann noch mal komplett untersuchen lassen. Ich mache mir halt Sorgen wenn es so weiter gehen sollte und hoffe, dass sie Möglichkeiten finden
lukab70
Neuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 26. Jan 2018, 11:31

Re: 13jährige -12 Dioptrien

Beitragvon Orchidee » 14. Feb 2018, 20:14

Ich finde es super, dass Du alles daran setzt, Deiner Tochter ein optimales Sehen zu ermöglichen ! Würde mich interessieren, was in der Augenabteilung rauskommt und halte die Daumen, dass es bessere Lösungen für Deine Tochter gibt als die derzeitige !
kurzsichtig R -8,25 L -6,25 (Brillenwerte)
seit über 30 Jahren formstabile Kontaktlinsen
Orchidee
sehr aktiver User
 
Beiträge: 713
Registriert: 28. Jan 2009, 09:23
Wohnort: Österreich

Re: 13jährige -12 Dioptrien

Beitragvon ulf » 16. Feb 2018, 19:26

Also..nun mal zur Richtigstellung;..die harte Kontaktlinse Menicon z-alpha ist zum 30-tägigen Dauertragen aufgrund extrem hoher Sauerstoffdurchlässigkeit zugelassen....mit anderen Worten..man kann damit prima schlafen....die Kontaktlinse schadet dem Auge nicht..

Die Menicon Z-alpha ist FDA-zugelassen für das Dauertragen von bis zu 30 Tagen durchgehend.

Vielleicht sollte man diese Kontaktlinse einfach mal ausprobieren....die Tochter kann auf jeden Fall damit einen Mittagsschlaf halten und schläft sie halt mal ein,..ist das sicher problemlos. .natürlich alles unter ärztliche Aufsicht.

Ein Versuch lohnt sich bestimmt.
ulf
sehr aktiver User
 
Beiträge: 117
Registriert: 21. Jan 2008, 19:19

Re: 13jährige -12 Dioptrien

Beitragvon racko » 16. Feb 2018, 21:42

ulf hat geschrieben:.die harte Kontaktlinse Menicon z-alpha ist zum 30-tägigen Dauertragen aufgrund extrem hoher Sauerstoffdurchlässigkeit zugelassen....mit anderen Worten..man kann damit prima schlafen....die Kontaktlinse schadet dem Auge nicht..


Mit dieser Aussage wäre ich lieber sehr, sehr vorsichtig. Das muß man eher einem erfahrenen Anpasser überlassen. Außerdem ist das Wachstum der Augen dieses Mädchens wohl noch nicht abgeschlossen und endgültig stabilisiert.

Übrigens kann man auch mit normalen formstabilen Linsen durchaus mal 2 Stunden ohne Schaden ein Nickerchen machen!

lg, racko
Manchmal kann man nichts machen, außer weiter.
racko
sehr aktiver User
 
Beiträge: 1626
Registriert: 19. Feb 2011, 20:20
Wohnort: Neckar-Alb

Re: 13jährige -12 Dioptrien

Beitragvon ulf » 16. Feb 2018, 23:15

.sie kann ruhig mal mit den harten Kontaktlinsen einschlafen..sollte überhaupt kein Problem sein..aber Lukab sollte mal mit den Augenärzten/Anpassern über die hoch sauerstoffdurchlässigen harten Kontaktlinsen sprechen..dann sollte er ganz beruhigt sein..falls er Zweifel hat,..wenn die Tochter mal mit den harten Kontaktlinsen mal einschläft...

bin jetzt auch sehr gespannt, was die anderen Augenärzte sagen werden...
ulf
sehr aktiver User
 
Beiträge: 117
Registriert: 21. Jan 2008, 19:19

Vorherige

Zurück zu Formstabile Linsen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste